Forum: Auto
BMW Concept iX3: Mitten im Strom statt vorneweg
BMW

Mit dem i3 gehörte BMW zu den Pionieren der Elektro-Mobilität. Dann kam lange nichts. In Peking bei der Messe "Auto China" zeigt das Unternehmen nun das zweite E-Modell - und fährt der Konkurrenz doch hinterher.

Seite 1 von 9
tkedm 25.04.2018, 06:46
1.

Also, wenn ich als Laie hier die Daten lese, frag ich mich, inwiefern BMW hier "hinterher fährt"? Das klingt doch alles ganz fortschrittlich und ordentlich weiterentwickelt im Vergleich zum heutigen Stand.

Beitrag melden
peppi59 25.04.2018, 07:15
2. Nicht zu verstehen

Ich freue mich, dass BMW technisch auf so hohem Niveau mithalten kann. Aber dass die Konkurrenz mehr E-Autos verkauft liegt vor allem an der mangelnden Flexibilität bei BMW. Das Konzept mit den gegenläufigen Türen des i3 ist absoluter Flop, weil unpraktisch, außerdem ist er nur für 4 Personen zugelassen und dann dieser zu hohe Verkaufspreis. Hätte BMW längst ändern und Alternativen anbieten müssen. Schade: BMW entwickelt, Andere verkaufen

Beitrag melden
krebs-frau 25.04.2018, 07:20
3.

Eine Komplettladung dauert so lange wie eine Kaffeepause, nicht einmal 30 Minuten...Das ist genau das Problem. Einen Benziner habe ich in 5 Minuten vollgetankt, ohne eine Kaffepause machen zu müssen oder das Auto gar stundenlang an den Stecker zu hängen. Was mache ich in der Zeit, wenn ich unterwegs Strom brauche? Abgesehen davon, dass ich eine Ladestation erst mal finden muss. Solange es dafür keine praxistauglichen Lösungen gibt, kommt mir kein Elektroauto ins Haus. Mag es sonst noch so innovativ sein.

Beitrag melden
Ceebiscuit 25.04.2018, 07:21
4. Seit wievielen Jahren erzählt die Industrie uns schon das Märchen

von ihrer Kernkompetenz bei der Elektromobilität? Nur sehen tut man davon nichts auf der Straße, rein garnichts. Ich sehe öfters mal nen Tesla, manchmal einen I3, ab und zu einen Leaf und irgendwelche Pseudo-Karren die voll elektrisch gerade mal aus der Tiefgarage herauskommen...In Wahrheit versucht die deutsche Autoindustrie das Thema seit mindestens 8 Jahren dreist auszusitzen und macht nichts weiter als ständig irgendwelche Studien zu präsentieren und zu behaupten...in 2 Jahren gehts dann richtig los. Es ging nichts los, es wird nichts mehr los gehen. Sie pokern weiterhin darauf, das Tesla irgendwann pleite geht und der dann der Kelch "Elektromobilität" endgültig an Ihnen vorbei gegangen ist. Auf die Unterstützung der Politik können sie ja zählen.

Beitrag melden
meinerlei 25.04.2018, 07:36
5. Schlagzeile erschlägt Inhalt

Der Titel des Artikels suggeriert, der einstige Elektro-Pionier BMW habe den Zug verpasst und zwischendrin den Mut verloren. Selbst dem fachlichen Laien wird bei der Lektüre des Titels aber klar, dass BMW die früh gemachten Erfahrungen genutzt hat, um in der kommenden Generation ein rundum durchdachtes und alltagstaugliches Auto auf die Beine zu stellen. Die vorgelegten Daten weisen nicht auf einen abgehängten Traditionshersteller, sondern auf schwereres Fahrwasser für Tesla.

Beitrag melden
latimer 25.04.2018, 07:59
6. Zu langsam!

BMW überlässt den Markt schon wieder anderen. Bis dieser e-SUV auf dem Markt sein wird, sind die Start-Ups, die außerdeutsche Konkurrenz und die rein asiatischen Großkonzerne mehr als einen Schritt weiter. Da stellt sich dann die Frage: Reicht es aus, sich nur auf sein gutes Image als eine der führenden Premium-Marken zu verlassen?

Beitrag melden
AdK 25.04.2018, 08:11
7.

Auf die Gefahr hin gleich von SUV Gegnern gescholten zu werden, ich finde das Concept Klasse und werde wenn es sich finanziell Stämmen lässt einen kaufen.
Als passionierter SUV Fahrer will ich einfach keinen Kleinwagen Effektivität hin oder her.
Optisch ist die offensichtliche x3 Form für mich ein Plus, zu futuristisch muss es auch nicht sein. Freue mich auf erste Bilder zum Interieur!

Beitrag melden
CancunMM 25.04.2018, 08:12
8.

Zitat von tkedm
Also, wenn ich als Laie hier die Daten lese, frag ich mich, inwiefern BMW hier "hinterher fährt"? Das klingt doch alles ganz fortschrittlich und ordentlich weiterentwickelt im Vergleich zum heutigen Stand.
Also Jaguar kommt dieses Jahr raus mit dem E-Pace. Und steht in dem Artikel nicht was von Studie. Also ist doch noch gar nicht klar ob überhaupt dieses Auto jemals auf den Markt kommt.

Beitrag melden
hans_olo_ 25.04.2018, 08:16
9. Überschrift: Fail!

Ich kann kein Hinterherlaufen erkennen und auch keine verpasste Chance.
Nebenbei hat BMW den höchsten Anteil am elektrifiziertes Markt, also täte etwas mehr Recherche der Journalisten und Foristen gut
https://ecomento.de/2017/10/13/bmw-verkauft-so-viele-elektrofahrzeuge-wie-nie-zuvor/

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!