Forum: Auto
Brooklands Race Circuit: Die Mutter aller Rennstrecken

Ohne dieses Vorbild gäbe es womöglich weder den Nürburgring, noch irgendeine andere Rennstrecke. Denn erst seit ein patriotischer Brite vor mehr als hundert Jahren den Brooklands Racing Circuit anlegen ließ, rasen Autos und Motorräder auf geschlossenen Kursen um die Wette.

logoma 07.03.2011, 19:23
1. Mercedes-Benz gibt es seit 1926

Zitat von sysop
Ohne dieses Vorbild gäbe es womöglich weder den Nürburgring, noch irgendeine andere Rennstrecke. Denn erst seit ein patriotischer Brite vor mehr als hundert Jahren den Brooklands Racing Circuit anlegen ließ, rasen Autos und Motorräder auf geschlossenen Kursen um die Wette.
Es ist zu Lesen: "So erreichte Mercedes-Werksfahrer Victor Héméry im November 1909 in einem Blitzen Benz auf dem Brooklands-Oval eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 205,7 km/h."

Es wird immer wieder übersehen, daß es Mercedes-Benz erst seit 1926 gibt. Bis 1924 waren die Unternehmen Benz & Cie und die Daimler-Motoren-Gesellschaft Konkurenten. Victor Héméry war seit 1907 Benz-Werksfahrer und als solcher fuhr er 1909 als erster Mensch in einem Automobil über 200 km/h.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frieda74 08.07.2013, 11:06
2. @logoma

Sie haben zwar Recht, das es Mecedes- Benz erst seit 1926 gibt. Aber die Marke "Mercedes" wurde bereits 1902 geschützt.
So und nun?

Beitrag melden Antworten / Zitieren