Forum: Auto
Bundesländer wollen neue Verkehrsregeln: Union lehnt "Privilegierung" von Fahrradfahr
DPA

Die Landesverkehrsminister haben 15 Vorschläge für besseren Fahrradverkehr vorgelegt. CDU und CSU im Bundestag finden die Vorschläge ungerecht - die Politik dürfe "Radrowdys" nicht entgegenkommen.

Seite 3 von 63
redfish 04.04.2019, 21:15
20. Es stimmt leider

Es stimmt leider, dass sich die große Mehrheit der Radfahrer auf der Straße benimmt wie Rambo auf dem Schlachtfeld - absolut rücksichtslos und aggressiv, gegen alle Verkehrsregeln. Bevor wir über mehr Rechte für Radfahrer diskutieren, sollten wir erstmal dafür sorgen, dass die sich ordentlich benehmen im Straßenverkehr - so wie das auch alle anderen Verkehrsteilnehmer machen müssen.

Beitrag melden
angst+money 04.04.2019, 21:18
21.

"nicht zu fassen" wäre meine erste Reaktion gewesen, stimmt aber gar nicht. Schließlich reden wir von der Union. Erfahrungsgemäß muss man da grob gepeilt 50-80 Jahre beim Common Sense abziehen (aktueller Stand: siehe Scheuer)

Beitrag melden
Onkel Drops 04.04.2019, 21:26
22. genau die pösen Radrowdys!!!

die wollen das man nicht auf ihrem Radweg parkt und würden ganz gerne den 2 Tonner SUV etwas auf Distanz haben. aber das geht doch nicht und dann das Wort Kinder (die sind doch offiziell egal laut friday for future). bitte wählt uns nicht wir haben nicht alle Nadeln an der Tanne, besser kann man seine Abwahl gar nicht mehr bewerben. ich als Fußgänger werde schon genötigt die Straßenseite zu wechseln weil ständig irgendwelche PKW Piloten ihre Autos dreist auf den Bürgersteig abstellen um kurz nen microeinkauf im XYZ Geschäft zu tätigen. 100 Meter davor und dahinter sind leere Parkplätze aber mangels Beinmuskulatur oder grauer Materie im Kopf sind diese wohl schlechter wie der Bürgersteig. fehlt nur noch Herr Altmeier der wieder von Arbeitsstellen redet die dadurch bedroht würden... ja die gibt es, nennt sich Sitzplatz in der Regierung und die Kündigungen sind selbstverschuldet...

Beitrag melden
Baerliner73 04.04.2019, 21:28
23.

Zitat von jl21
Aber die CDU/CSU erlaubt "Autorowdys" mit 200 km/h über die Autobahnen zu rasen...
Mit 200 auf der Autobahn fühle ich mich bei weitem sicherer als mit 50 in der Stadt. Das Foto im Beitrag ist Normalität.

Ich nehme als Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer am Straßenverhehr teil. Wie ich sterben werde ist mir nicht bekannt, aber von einem abbiegenden LKW werde ich garantiert nicht überrollt werden. Die meisten Radfahrer halten sich wie Motorradfahrer irgendwie für unverwundbar. Eine rechtliche Sonderstellung würde es nur noch schlimmer machen.

Beitrag melden
AlternativeMeinung 04.04.2019, 21:29
24.

Zitat von rumpelstilzchen1980
Fakenews a la CDU: Es gibt kein erhöhtes Unfallrisiko in freigegeben Einbahnstraßen. Nirgendwo bisher nachweisbar mit Zahlen.
Wenn Fahrradfahrer dann noch kreuzen, braucht man keine Statistiken, sondern nur gesunden Menschenverstand.

Das wäre genauso, wie Geisterfahren für Motorräder auf der Autobahn zu erlauben.

Beitrag melden
Gerdd 04.04.2019, 21:29
25. Den 1,5m Mindestabstand ...

... muß dann aber auch jeder Radfahrer einhalten - auch gegen Autos auf beiden Seiten!

Bei schlanken Radfahrern macht das dann in der Summe 3,1m, bei denen mit Ellenbogen entsprechend mehr.

Beitrag melden
stagedoor 04.04.2019, 21:30
26. Mit Verlaub

Diese Argumente sind die scheinheiligsten und dümmsten die ich jemals gehört habe. Wir stehen am Rande des Straßen- und Klimakollapses und die so genannten Konservativen wollen die Schäfchen der Autolobby ins trockene bringen. Sprechen es aber nicht offen aus, denn auch unter Wählern gibt es Dumme,.die da sagen:"Recht hat er. Lasst uns noch mehr CO 2 in die Luft blasen." CDU und CSU? Unbedingt wählen. Da kann man gar nichts verkehrt machen.

Beitrag melden
mina2010 04.04.2019, 21:32
27. Zuerst müsste die StVo geändert werden ...

§1 StVo besagt
(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

(2) Wer am Verkehr teilnimmt, hat sich so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder, mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird.
... müsste ergänzt werden ausgenommen Radfahrer!

Wir bauen auf Kosten der Steuerzahler ... dazu gehören auch Fußgänger und Autofahrer (KFZ-Steuer, Versicherungssteuer, Mineralölsteuer, Umweltsteuer...) Radwege, die nur benutz werden müssen, wenn sie "zumutbar" sind oder als Radwege (Schild) ausgewiesen sind. Dass Fußgänger über Fußwege laufen müssen, die man als Acker bezeichnen könnte ... interessiert nicht!
Die Zunahme an SUV´s in unserem Alltag ist nachvollziehbar, inzwischen haben wir schon Strassen die kaum noch befahrbar sind.
Auf meinem Weg zur/von meiner Arbeitsstelle fahre ich täglich etwa 3 km eine Strasse lang, auf deren Gehwegen seltenst mal ein Fußgänger zu sehen ist. Aber alle Radfahrer benutzen brav die Strasse. Bei geplanten 1,5 mtr. Sicherheitsabstand dürfte auf den meisten Strassen in Berlin Überholen unmöglich sein.
Also freuen wir uns auf eine Durchschittgeschwindigkeit von 4,5 km/Stunde.
Wie wäre es einfach mal auch Radfahrer als "normale" Verkehsteilnehmer zu betrachten?

Beitrag melden
xbpv060 04.04.2019, 21:32
28. Es gelten für alle die gleichen Regeln.

Und solange 200km/h erlaubt sind, kann das ein Radfahrer auch gerne tun. Sogar bei Gleichbehandlung wird sich hier beschwert. Das ist doch alles nicht mehr normal. Ich fahre sowohl gerne 200km/h als auch Fahrrad. Und solange man als Radfahrer sein Gehirn eingeschaltet lässt, kann man sich schon sehr frei bewegen ohne jede Regel einhalten zu müssen. Wobei hier Betonung auf Gehirn einschalten liegt. P. S. Und ich fahre in Berlin mit dem Rad also schreibe mir ein wenig Erfahrung mit Verkehr und allem drum und dran zu.

Beitrag melden
h3micuda 04.04.2019, 21:33
29. Radrowdys?

Wer solche Begriffe bemüht, ist Autofahrer und erlebt gelegentlich Fahrradfahrer, die sich nicht an die Straßenregeln halten. Das ist nicht gut, aber es sind Peanuts im Vergleich zu dem, was Fahrradfahrer im Straßenverkehr erleben. Die CDU betreibt hier rückwärts gewandte Klientelpolitik.

Beitrag melden
Seite 3 von 63
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!