Forum: Auto
Chaos durch neuen Abgastest: Autohersteller stoppen Produktion - diese Modelle sind
BMW

Wer einen Porsche kaufen will, kann keinen neuen konfigurieren. Auf einen 7er-BMW warten Kunden mindestens ein Jahr. Grund dafür ist ein neuer Abgastest - den die Hersteller lange versucht haben zu blockieren.

Seite 1 von 7
C.Rainers 30.05.2018, 19:30
1. Jahrelang zu Unrecht

Spitzengewinne gemacht und jetzt rumweinen.Wir haben Euro 4 Mercedes und VW und müssen für den Mist der Hersteller mehr Geld in Werkstätten lassen, wie die Autos wert sind. Mitleid mit diesen Betrügern? Nein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smartphone 30.05.2018, 19:40
2. Logisch nachvollziehbar

wenn gewisse HR Abteilungen , Geschäftsleitungen bei kleinster Kritik oder gar echtem Können , den Leuten absagen ( Guten Leuten muss man absagen - sagte mal BOSCH ) oder gleich auf SPAM setzen - wen wundert dieses TotalundKollateralversagen .....Niemanden der halbwegs Ahnung von MINT hat . Es ist doch auffällig dass in meinem Bekanntenkreis seit zig Jahren keiner einen Diesel , geschweige denn ein dt Auto fährt.
Gewisse Punkte muss man aussprechen können inkl auch dem Versagen der Politik Dank hochfragwürdiger "Verbände" ---Im Grunde gehört das weitgehend ausgemistet und stillgelegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Politikverdrossener24 30.05.2018, 19:52
3. Ultrafeine Partikel

Mich würde es nicht wundern, wenn eines Tages die ultrafeinen Partikel der Benziner als Ursache für steigende Krebsraten dingfest gemacht werden, denn diese sind so klein, dass sie direkt ins But gehen. Das ist sicherlich schlimmer als die Stickoxide.
Nur kann sich die deutsche Umwelthilfe da leider nicht profilieren, da diese Emmissionen ohne Schummeln möglich sind. Keine Entschuldigung für die Diesel-Schummler, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Und den Klimaschutz in Punkto Verbrauch nicht ganz aus den Augen verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1000 30.05.2018, 19:58
4. Gestrüpp

Offenbar verheddern sich die Hersteller inzwischen in ihrer eigenen Schönfarberei und finden den Weg nicht mehr aus ihrem eigenen potemkinschen Dorf. Nur hilft eitle Schadenfreude beim gebeutelten Dieselfahrers wenig. Denn im Zweifel zahlt die Zeche die Belegschaft und nicht die Herren und Damen mit dem goldenen Fallschirmen.Wie war das doch? Bekommen die Herrschaften ihre Millionen nicht für besondere Verantwortung? Da war doch was oder, oder waren das nur fake news?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache2011 30.05.2018, 19:59
5. nachträglich mildern ?

Kann das KBA nicht die Vorschrift nachträglich mildern?
Bisher hat die Methode wie z.B. beim Thermofenster doch gut geklappt.
Aber das geht nicht mehr, weil dadurch die Grenzwerte in den Innenstädten zu Fahrverboten führten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tom20170804 30.05.2018, 20:01
6. 4 Jahre Zeit

Zuviel taktisches Gerede bei den Autoherstellern - in 4 Jahren werden sogar neue Satelliten zusammengebaut, und da soll es nicht möglich gewesen sein, Partikelfilter-Nachrüstungen vorzubereiten? Andere Prioritäten gesetzt, Hausaufgaben nicht gemacht. Evtl schauen die Kunden statt bei Porsche jetzt ja mal beim aufgemotzten Tesla 3 für 78000$ vorbei? Gleiche Preisklasse, wird bevorugt beliefert. Ao gehts dann halt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
atom2 30.05.2018, 20:02
7. Es geht um Benziner

Zitat von smartphone
Es ist doch auffällig dass in meinem Bekanntenkreis seit zig Jahren keiner einen Diesel , geschweige denn ein dt Auto fährt.
Wieso Sie hier auf Diesel abzielen, obwohl der von Ihnen kommentierte Artikel ausschließlich von Benzinern (und deren exorbitantem Feinstaubausstoß) handelt, erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Denki Groove 30.05.2018, 20:06
8. Überraschend

Der Termin zur Umstellung auf die neue Schadstoffklasse kam auch völlig überraschend. Bevor man das Thema jetzt überhastet angeht war man im Frühjahr lieber damit beschäftigt die Milliardengewinne zu präsentieren und die Anteilseigner und Führungskräfte mit Dividende und Boni glücklich zu machen. Weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramuz 30.05.2018, 20:08
9. Jaaaaaa ....

Zitat von smartphone
Es ist doch auffällig dass in meinem Bekanntenkreis seit zig Jahren keiner einen Diesel , geschweige denn ein dt Auto fährt.
... haben Sie schon mal über einen Austausch Ihrer Bekanntenkreises nachgedacht? Nein?
Hm... das ist doch dann sehr auffällig, denn: -zig-Jahre sind mindestens zwanZIG. b.t.w. da muss ich kein MINTler sein, um das auszurechnen. Ihre Bekannten haben dann also seeehr weit in die Zukunft gesehen. Chapeau! Welches Auto empfiehlt mir denn Ihr "Bekanntenkreis" (also die Schwipptante der Mutter des Bekannten der Schwägerin Ihrer Freundin..) für 2038?? Elektro? Wasserstoff? Gas? Benzin? 4Bein2PS http://www.der-postillon.com/2016/05/2-ps-pferd.html ? Oder... horribile dictu! - gar DIESEL???

Verzeihen Sie den Sarkasmus, aber Ihre Vorlage war einfach zu d...ramatisch ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7