Forum: Auto
CO2-Entscheidung der EU: Berlin will lieber Diesel als Klima schützen
FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Wie viel Abgase dürfen Autos künftig noch ausstoßen? Vor dem entscheidenden Treffen der EU-Umweltminister überlässt ausgerechnet die Autonation Deutschland die Führung anderen.

Seite 1 von 51
apfeldroid 09.10.2018, 07:19
1. Typisch deutsch

Deutschland ist ein Fleck auf der Karte mit der Größe von einem Kleinfingernagel - will aber die Welt retten (und zwar die ganze). Am besten alles verbieten oder vorschreiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
die_WahrheitXXL 09.10.2018, 07:19
2. Berlin ist eine Schande Europas

Dieses Verhalten ist mehr als deutlich: es wird Zeit, daß ALLE bis zur Spitze wegen Befangenheit abtreten. Würde endlich einmal jemand die Konten der Personen durchleuchten, dann hätten wir in Deutschland einen Korruptionsskandal, gegen den der aus Brasilien wie ein Kinderspiel aussieht. Daß Diesel weiterhin straffrei öffentlich durch Politik gefördert wird, ist nicht nur für das Deutsche Volk, sondern für ALLE Menschen in Europa ein Schlag ins Gesicht aus Berlin. Es zeigt aber auch exakt, WER Europa steuert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suedseefrachter 09.10.2018, 07:20
3.

Berlin will nen Haufen, aber nur nicht für die Bürger da sein und Konsequenzen von den Autoherstellern fordern da sie ja so wichtig für die deutsche Industrie sind. Na vielleicht kommen ja die Flugtaxis und retten alle (als ob ein Objekt in Z/Y/Z Richtung nicht noch mehr Energie verbrät, als ne rollende Karre in X/Y Richtung)

Die Bundesregierung erlässt einseitige Gesetze welche die Bürger maximal schädigen, während die Regierung selber nahezu volle Immunität genießt. Frage mich wirklich wie man in so einem Land überhaupt leben kann...

Der Staat sind nicht die Bürger sondern jene welche sich von den Steuergeldern bereichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rubikon_2016 09.10.2018, 07:20
4. Arbeitsplätze

bzw die Unterstützung der Gewerkschaften sind der SPD also wichtiger als die Zukunft des Planeten...
Gut zu wissen für die nächste Wahl... das ist ja wenigstens ehrlich.
Und natürlich unwählbar - wer immernoch wirtschaftliche Interessen vor Umweltinteressen stellt, hat NICHTS VERSTANDEN!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan7777 09.10.2018, 07:23
5. Es wird langsam zu einer Tragödie!

Wer regiert dieses Land? Also die aktuelle Regierung nicht! Besonders Merkel, Altmaier und Scheuer sind offensichtlich schon komplett zu den Industrielobbys übergelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holy64 09.10.2018, 07:26
6. Hier in Deutschland wird der

Klimawandel echt stark bekämpft. Die Zeiten erfordern Veränderung. Die Politik hat Angst, das den Menschen zu sagen und Neues anzustoßen. Oder hat die Politik keine kreativen Gedanken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_6640781 09.10.2018, 07:30
7. Sie haben nicht verstanden ...

Die SPD-Quoten"Umweltministerin", die im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin eine komplette Fehlbesetzung ist.
Angela Merkel, die immer noch die deutschen Automobilkonzerne stützt.
Und Scheuer als CSU Minister in übler Tradition seiner unfähigen Vorgänger.
Schön das in Berlin nun vernünftigerweise über Fahrverbote von Euro 6 Dieseln nachgedacht wird.
Euch muß erst der ganze Kessel um die Ohren fliegen, bevor ihr mal was merkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 09.10.2018, 07:30
8. Vollgas an die Wand

Desaster Merkel und ihre Lachnummer Scheuer interessiert das Klima schon lange nicht mehr - sie ist zur Klimaschutz Verhinderungs Merkel mutiert. Allerdings hat Merkels Schrottregierung dabei übersehen, dass unsere Autobauer mit dieser Strategie voll an die Wand fahren. Wir wissen inzwischen, dass es wohl keinen Audi ohne Betrug gibt ( das bisschen Urkundenfälschung) und das es genau so weiter gehen wird. Merkel wird in die Geschichte eingehen als dümmlich naive Dillitantismus, die unsere Autobauer versenkt hat - Merkel, schlimmer geht immer. Hoffen wir also das die EU gegen Merkel entscheidet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syt 09.10.2018, 07:30
9. Es ist nun einmal so,das

wenn wir so leben,wir wir leben,nicht Klima verträglich ist. Unser Konsum,unser Verbrauch an Energie,unsere Müllberge,die Abgase ,Abwässer,Gifte ,....die wir erzeugen,keinen gesundem Boden ,kein sauberes Wasser,und auch keine gute Luft erhalten,oder erzeugen. Unser System ist am Ende,leider !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 51