Forum: Auto
CO2-Entscheidung der EU: Berlin will lieber Diesel als Klima schützen
FELIPE TRUEBA/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Wie viel Abgase dürfen Autos künftig noch ausstoßen? Vor dem entscheidenden Treffen der EU-Umweltminister überlässt ausgerechnet die Autonation Deutschland die Führung anderen.

Seite 2 von 51
so-long 09.10.2018, 07:32
10. Schwer vorstellbar

dass ausgerechnet Paris, Madrid, Athen, London bald nicht mehr, Rom, etc. künftig als Erholungsort für Lungenkranke und Astmatiker durchgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 09.10.2018, 07:33
11. schön...

..vor allem das auch jetzt die Euro 6 Diesel betroffen sein sollen. Endlich Nägel mit Köpfen....und die Politik steckt weiter den Kopf in den Sand. Die Herrschaften haben vergessen das Dieselfahrer Wähler sind.....wie peinlich...gerade jetzt in Hessen und Bayern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomxxx 09.10.2018, 07:33
12. um am Ende läuft es so wie bei der

restlichen Umweltpolitikn auch: ein paar Politiker und Teile der Gesellschat fühlen sich als Weltretter, geben eine Richtung vor... und die Emissionen steigen. Gefühlt haben sie aber viel erreicht. Bei der CO2-Reduzierung wird dann im Fall Deutschland eine erfolgreiche Klimapolitik erlogen, mit dem Referenzjahr 1990. Real war es der Zusammenbruch der DDR Schwerindustrie. Wäre das ein Jahr früher passiert, gäbe es gar keinen Erfolg. Das ganze Desaster wird jetzt auch beim Verkehr wiederholt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Supertramp 09.10.2018, 07:34
13. Es muss wieder in Richtung Leichtbau entwickelt werden

SUV's mit ca. 2.5Tonnen Leergewicht müssen höher besteuert werden. Sonst traut man sich mit sparsamen Kleinwagen nicht mehr Überland zu fahren bei den zu breiten Panzern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minando 09.10.2018, 07:34
14. Oder anders formuliert:

Berlin hat eingesehen, dass es die Welt nicht mit Diesel-Fahrverbot in Deutschland retten wird.
Wird wohl am besten sein die Technologie zu verbessern; darauf verzichten wird die besagte Welt wohl nicht, nur weil Deutschland das gerne so haben möchte. Genauer gesagt, gewisse Teile von Deutschland.
Dieser andauernde Kreuzzug gegen den Diesel macht uns vor aller Welt zum Gespött.
Den Deutschen, so scheint es, geht es wohl zu gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_patentanwalt 09.10.2018, 07:34
15. liebe europaer..

..lasst uns mit dieser Bundesregierung bitte nicht allein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannakn 09.10.2018, 07:35
16. Die notwendigste Veränderung in Deutschland wären..

... scheinbar ein wirksames Anti-Lobbyismus- und Anti-Korruptionsgrsetz. Dann lassen sich auch politische Notwendigkeiten gegen den Widerstand des Geldes durchsetzen. Scheuer wird seine Quittung jedenfalls am Sonntag erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mknorr 09.10.2018, 07:35
17. Berlin will lieber Diesel als Klima

Wir begrenzen die Leistung von Staubsaugern, wir verbieten Glühbirnen.
Warum verbieten wir keine Dieselmotoren im PKW über 2L Hubraum.
Auch der Kommunalverkehr in den
Innenstädten kann mit kleineren
Motoren abgewickelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Witzlos2018 09.10.2018, 07:35
18. So ist es

Wer Innovationen im Wege steht schadet der deutschen Wirtschaft. Dobrindt und die ganze CDU/CSU Riege sind Innovationsverhinderer und schaden dadurch dem Wirtschaftsstandort Deutschland. Erstaunlich ist die Beugsamkeit der Wissenschaftlerin Angela Merkel vor der Industrie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barkhorn 09.10.2018, 07:35
19. Bitte 0 % Emissionen bis 2025

Leider hat unsere Regierung sollte man sagen Vertreter der Autoindustrie und des ewig gestrigen bisher alles unterbunden. Zeit für einen Wechsel. Es gibt jetzt schon 0-Emissionen Fahrzeuge. 7 Jahre sollte reichen alles umzustellen und aus dem Verbrennungsmotor auszusteigen, sonst sind die Arbeitsplätze in der Autoindustrie genauso verloren, wie in der Plattenindustrie oder bei Nokia etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 51