Forum: Auto
Comeback der Cabrios auf der IAA: Alles wieder offen
Daimler

Das Cabrio, einst Ausdruck automobiler Lebensfreude, war zwischenzeitlich aus der Mode gekommen. Auf der IAA erlebt die Fahrzeuggattung jetzt eine Renaissance.

Seite 1 von 6
Crom 11.09.2015, 07:54
1.

Ich liebe mein Cabrio und möchte ich mich Sommer am liebsten nur noch oben ohne fahren. Mittlerweile kann man mit den Cabrios auch auf der Autobahn ordentliche Geschwindigkeiten hinlegen ohne das es unangenehm wird, aber am schönsten ist es natürlich auf der Landstraße.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli08 11.09.2015, 08:06
2. Viel (frische) Luft um Nichts ...

Designstudien, Luxus-Cabrios für Sonntagsfahrer mit überschwerer Brieftasche, und ein Elefantenrollschuh.
Wo bitte sind die realexistierenden Cabrios, die bezahlbar sind UND als Alltagsfahrzeug taugen?
Dieses ständige: "Gucken, aber nicht anfassen" der Autohersteller geht mir auf die Nerven.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graf.koks 11.09.2015, 08:42
3. Das ist ja grausam!

Abgesehen von Porsche und Ferrari, die ohnehin als zweisitzige Sportwagen eine Klasse für sich darstellen, bekommt man beim Betrachten des Restes der abgebildeten Karren tatsächlich einen Augenkrebs! Und was hat der Smart überhaupt unter der Rubrik „Auto“ zu suchen? Das Design dieser Asphaltwarze muß wohl unter LSD-Einfluß entstanden sein.

Insbesondere der Mercedes sieht aus wie eine aufgeblasene Riesensau für Freizeit-Zuhälter aus Schwabing. Wie lächerlich schaut man in dieser Kiste als Fahrer aus, wenn wegen der extrem hochgezogenen Seitenlinie nur noch so eben der Kopf zu sehen ist – wie ein Zwerg im Mercedes! Und diese Firma hatte einst die wohl schönsten Cabrios wie z.B. den W111/112 gebaut?

Und dann dieser verbreitete Möchtegern-Modernismus nach asiatischem Geschmack, der anscheinend direkt aus den Filmstudios von Star Wars kommt! Dagegen stellt sogar der alte SAAB 900 SPG Cabrio von vor 25 Jahren mit seiner atemberaubend klaren Keilform ein Musterbeispiel von unvergänglicher Modernität dar, das man heute noch als konsequent und wegweisend modern betrachten könnte – und das war ein volltauglicher Viersitzer mit reichlich Platz hinten.

Wann kommt endlich mal einer, der den neuen Designern entweder den Griffel und die Tastatur wegnimmt oder das seltsame Kraut, das sie rauchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinS. 11.09.2015, 09:18
4. ...

Zitat von graf.koks
Abgesehen von Porsche und Ferrari, die ohnehin als zweisitzige Sportwagen eine Klasse für sich darstellen, bekommt man beim Betrachten des Restes der abgebildeten Karren tatsächlich einen Augenkrebs! Und was hat der Smart überhaupt unter der Rubrik „Auto“ zu suchen? Das Design dieser Asphaltwarze muß wohl unter LSD-Einfluß entstanden sein. Insbesondere der ......
Wie das halt so ist - Geschmack liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters... oder in diesem Fall eher beim Käufer.

Man baut nun mal das, was sich verkaufen lässt - mag sein, dass ihnen das nicht gefällt, aber sprechen sie dabei tatsächlich stellvertretend für den allgemeinen Geschmack?
Die Entwicklung eines Automodells ist ja doch ein nicht unerheblicher Kostenfaktor... und allzu viele Fehlgriffe oder reine Prestigeprojekte kann sich da kaum ein Hersteller erlauben. Wenn etwas nicht so läuft, wie man es sich erhofft hat, dann wird's halt notgedrungen mit einem "lessons learned" aus der Produktion genommen.

Sie mögen die derzeit üblichen Fahrzeugformen nicht?
Nun gut - das ist kaum zu überhören (bzw. -lesen). Aber so ganz daneben scheinen die Designer zumeist denn doch nicht zu liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manni.baum 11.09.2015, 09:34
5. Bearbeitungszeit

Zitat von MartinS.
Man baut nun mal das, was sich verkaufen lässt - mag sein, dass ihnen das nicht gefällt, aber sprechen sie dabei tatsächlich stellvertretend für den allgemeinen Geschmack?
es ist auch eine Frage der Zeit, wenn man Menschen Jahrzehnte lang "psychologisch bearbeitet" wie toll sportlich und schnittig ist, dann quetschen die sich freiwillig in ein unergonomisches Popelchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zensurzensur 11.09.2015, 09:40
6.

warum sieht man eigentlich nur männer über 55 jahren in cabrios? (ok, abgesehen vom mx5. da sind's ausschließlich frauen um die 40).
orientieren sich die hersteller nur an diesen zielgruppen (und treffen sie auch), oder haben alle anderen menschen andere geschmäcker, gefühle und ggf probleme?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiheitimherzen 11.09.2015, 09:55
7. Nichts geht über ...

... Open Air auf zwei Rädern!

Den Flow bekommt keiner auf vier Rädern so hin.

Viele Grüße

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bill_dauterive 11.09.2015, 09:55
8.

Zitat von zensurzensur
warum sieht man eigentlich nur männer über 55 jahren in cabrios? (...)
Weil die anderen kein Geld für sowas haben? Deutschland wird zur Rentnerrepublik.
Das Durchschnittsalter eines Porsche-Käufers ist 58.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tom.kara 11.09.2015, 09:58
9. wow

Wow, Grade mal 2 Autos die sich ein Ottonormalverbraucher leisten kann. Respekt Spiegel; sehr gute Auswahl für wahrscheinlich 70% deiner Leser völlig irrelevant!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6