Forum: Auto
Crash-Versager Mercedes Citan: Der gefallene Stern
Euro NCAP

Seit Jahrzehnten steht Mercedes-Benz für Sicherheit, sie ist die Kernidee der Marke. Jetzt hat der Kastenwagen Citan im Crashtest miserabel abgeschnitten. Für die Schwaben ist das ein Debakel, gegen das die reflexhaft verkündete Bagatellisierungen und Ausreden nichts nützen - nur radikale Maßnahmen.

Seite 10 von 17
Illya_Kuryakin 25.04.2013, 18:03
90.

Zitat von ekkehart-martin
Ich habe eine bayerische Limousine in der Garage stehen, die auch nach 265'km und 13 Jahren bestens funktioniert.
Darauf wuerde ich mir aber lieber nix einbilden, denn das hat mein oller Opel auch gekonnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belinea12345 25.04.2013, 18:10
91. Euro NCAP

man sollte immer genau hinschauen, wie die Abwertungen zustande kommen - der Kangoo hatte damals z.B. nur deshalb "bloß" 4 Sterne, weil bei dem NCAP-Test immer die simpelste Ausstattung getestet wird. Blöd für den Kangoo, den gab es auf einigen Märkten nämlich ohne serienmäßiges ESP. Blöd allerdings der deutsche Käufer, der sich davon beeindrucken ließ - alle hier verkauften Versionen hatten ESP serienmäßig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patricka1 25.04.2013, 18:12
92. Konstrukionsfehler

Zitat von jondon
Also ich finde den Slogan sehr mutig und stilvoll. Gefällt mir :-)
Jetzt weiss ich auch endlich warum Daimler in seinen Fahrzeugen das neue Kältemittel 1234yf nicht einsetzen will.
Schade, diesen Niedergang des Sterns zu beobachten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cortezx 25.04.2013, 18:22
93. VW Caddy schafft ja wahrscheinlich noch nicht mal 3 Sterne!!

Eines steht jedenfalls fest, der baugleiche Kangoo (wir sprechen hier vom aktuellen Kangoo 2) hat 4 Sterne! Auch wenn der Test in 2008 stattgefunden hat. Nach heutigen Maßstäben, Verschärfung der NCAP Kriterien hätte er wohl auch 3 Sterne - aber dann muss man auch über den VW Caddy sprechen. Dieser hatte seiner Zeit auch 4 Sterne (2007) aber deutlich weniger Punkte als der Kangoo. Es ist also fraglich, ob die ach so tollen Wolfsburger nach heutige Maßstäben überhaupt 3 Sterne bekommen würden. Der Artikel ist polemisch und schlecht recherchiert - es gibt kein Fahrzeug in dieser Klasse mit 5 Sternen. Der ach so tolle Ford Transit Custom ist nur vergleichbar mit VW T5 etc. Somit sind 4 Sterne bisher das Maximum in dieser Kategorie! Jetzt auch mal polemisch, die hat der Kangoo und ist somit eines der sichersten Fahrzeuge seiner Klasse!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 25.04.2013, 18:33
94. @ mailwegenpoker

Die von Ihnen zu Recht gelobte zuverlässige Technik ist aber kein Mix sondern reinste japanische Großserientechnik und zwar ist das Auto eigentlich ein Mitsubishi Colt.Stammt aus der Zeit als Daimler sich einen Teil Mitsubishi gekauft hat um an die von denen damals schon verkaufte Benzindirekteinspritzung zu kommen,die Daimler selber da noch nicht zum Laufen gebracht hat.
An die Daimlerfans die hier von den ach so guten alten Zeiten schwärmen vonwegen wie gut doch die Autos waren...da kann ich nur gequält grinsen soviele echt übelst verrostete Benze hab ich auf der Bühne gehabt.Das ging durch alle Baureihen auch schon in den 70ern als der Mythos Daimler Benz noch ganz groß war.Von /8 bis S Klasse gabs Rostlöcher im Kraterformat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Asmodys 25.04.2013, 18:34
95. Seid doch nicht alle...

Zitat von Das Grauen
Ein Auto, das es in ähnllicher Form, aber wesentlich günstiger, auch als DACIA, dem Lidl der Autobranche, gibt, kann NIEMALS ein Mercedes sein! Das Konzept ist von vornherein verkehrt und kann nur negativ auf das Image der übrigen DaimlerBenz Produkte durchschlagen. Verbesserungen bei der Sicherheit würden da auch nicht mehr viel helfen. McBillig ist nun mal NICHT Premium!
... so überheblich, die Sachlage allein damit zu erklären, dass Mercedes mit Renault kooperiert hat.

Um sich den Ruf zu ruinieren, brauchte Mercedes in der Vergangenheit bisher keine Zusammenarbeit mit einem anderen Hersteller. Das haben sie bisher auch sehr "überzeugend" in Eigenregie geschafft...

Vaneo, Vito, Viano und V-Klasse zählten zu den größten Katastrophen der Automobilgeschichte, was unterirdische Qualität und Rostanfälligkeit angeht.
Schlechter als dieser Total-Murks können Fahrzeuge selbst mit Renault-Beteiligung kaum noch werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuzzi-vom-dienst 25.04.2013, 19:23
96.

Zitat von Asmodys
... so überheblich, die Sachlage allein damit zu erklären, dass Mercedes mit Renault kooperiert hat. Um sich den Ruf zu ruinieren, brauchte Mercedes in der Vergangenheit bisher keine Zusammenarbeit mit einem anderen Hersteller. Das haben sie bisher auch sehr "überzeugend" in Eigenregie geschafft... Vaneo, Vito, Viano und V-Klasse zählten zu den größten Katastrophen der Automobilgeschichte, was unterirdische Qualität und Rostanfälligkeit angeht. Schlechter als dieser Total-Murks können Fahrzeuge selbst mit Renault-Beteiligung kaum noch werden...
Sie dürfen sich gerne mal meinen Mégane ansehen: 14 Jahre und kein Fitzelchen Rost!

Unser Mercedes 207 (zugegebenermaßen ein paar Jährchen her) zeigte nach einem Jahr (!!) und nicht mal 15.000 km trotz Garage mehr Rost als ich jemals an einem meiner RENAULTS gesehen habe: Dauphine, 2 x R8, R12, R5, Mégane (aktuell).

Der tolle Ruf des Sterns ist in keiner Weise berechtigt, der schlechte Ruf von RENAULT erst recht nicht. Wir fuhren auch mal 11 Jahre lang einen DUCATO unter den gleichen Bedingungen wie den 207-Stern. Beim Verkauf nach 11 Jahren NULL Rost!

MERCEDES ist lediglich teurer Protz-Schrott, sonst NIX!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
truereader 25.04.2013, 19:28
97. sparsam

nun denn, die Schwaben gelten als sparsam. Der Artikel zeigt auf, wohin es führen kann, wenn nur auf das Ergebnis im Geldsäckel geschaut wird. Kooperationen mit anderen Autoherstellern hin oder her. Darum geht es hier ja auch nicht. Schön, dass es Alternativen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
literatenonkel 25.04.2013, 19:35
98. Morgan nicht vergesssen

Zitat von oli h
Englische Premium-Autos? Und die wären? Rolls Roye? (gehört zu BMW) Bentley? (gehört zu VW) Jaguar? (gehört zu Tata) Lotus? (gehört zu Proton) Immerhin Aston Martin ist derzeit bei einem britischen Konsortium aber viel ist von der ruhmreichen englischen Automobilvergangenheit nicht mehr übrig.
Bitte die englische Manufaktur Morgan nicht vergessen. Mehr Premium und Herrenfahrzeug geht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 25.04.2013, 19:37
99.

Zitat von fuzzi-vom-dienst
Sie dürfen sich gerne mal meinen Mégane ansehen: 14 Jahre und kein Fitzelchen Rost! Unser Mercedes 207 (zugegebenermaßen ein paar Jährchen her) zeigte nach einem Jahr (!!) und nicht mal 15.000 km trotz Garage mehr Rost als ich jemals an einem meiner RENAULTS gesehen habe: Dauphine, 2 x R8, R12, R5, Mégane (aktuell). Der tolle Ruf des Sterns ist in keiner Weise berechtigt, der schlechte Ruf von RENAULT erst recht nicht. Wir fuhren auch mal 11 Jahre lang einen DUCATO unter den gleichen Bedingungen wie den 207-Stern. Beim Verkauf nach 11 Jahren NULL Rost! MERCEDES ist lediglich teurer Protz-Schrott, sonst NIX!
Amen. Das passiert wenn Firmen nur noch nach innengerichtet sind. Schuld sind die Erbsenzähler.

Zum Teil gibts 3 jährige E, V-Autos die schlimmer aussehen als mein Alfasud nach 5 Jahren und nie elektrische Probleme hatte.

GLK = Geht Leicht Kaputt
V = Verrostet
R= Rollator
A= Anfänger
G= Dafür brauchtst einen Führerschein

Renault, da gabs auch deftiges. Aber eigentlich hab ich da nur gute Kindheitserinnerungen auf der Rückbank:R4, R5 Turbo, R14. Jeder war speziell, alle bequem.

Hab sogar mal eine Science fiction Alpine Turbo gehabt. Völlig Rost- und problemfrei und Vmax war 25 höher als ein zeitgenössischer 911 Turbo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 17