Forum: Auto
CSU-Politiker Scheuer: Streit um Tempolimit - Minister düpiert Klimakommission
DPA

Eine Regierungskommission für Klimaschutz will das Tempo auf Autobahnen auf 130 Kilometer pro Stunde begrenzen. Verkehrsminister Scheuer ist vergrätzt - und verschiebt kurzerhand die nächste Sitzung.

Seite 1 von 39
dasfred 22.01.2019, 16:09
1. Ach Scheuer

Jeder weiß, Tempolimit kostet Wählerstimmen. Da braucht sich Herr Scheuer nun nicht großartig was auszudenken. In seinem Ressort geht es, seit die CSU dort die Hand drauf hat, nie nach Umweltschutz oder Sicherheit. Freie Fahrt für freie Bürger und Autobahnen für alle.

Beitrag melden
vzk74677 22.01.2019, 16:17
2. Klar!

Klar! Tempo 130, dass man erst einmal fahren dürfen muss, nimmt man die StVO ernst, rettet das Klima.

Beitrag melden
pundamaria 22.01.2019, 16:21
3.

Deutschland zählt mit zu den größten Klima- und Umweltsündern, wer wundert sich da noch über die Haltung des Verkehrsministers?

Beitrag melden
photoshop.info 22.01.2019, 16:21
4. Eine Regierung

die ein Tempolimit in D durchsetzt, hat ausregiert - die können dann bei der nächsten Wahl froh sein, wenn sie noch über der FDP rangieren. Abgesehen davon muss jetzt mal Schluß sein mit diesem Support der e-Autos zu Ungunsten der übrigen Verkehrsteilnehmer. Wer sich so ein Unding kaufen will, bitte. Aber ich lasse mir so etwas nicht im Erpresserstil aufoktruyieren. Und damit bin ich sicher nicht alleine...

Beitrag melden
MartinB. 22.01.2019, 16:22
5. Evident.

Tempolimit und massive Besteuerung von Sprit -- jedem, der mit offenen Augen durch die Welt geht, müssen diese Maßnahmen doch _selbstverständlich_ erscheinen. Der Herr Minister zeigt mal wieder, wie wenig ihm am Bewegen der Zukunft liegt, und wie viel an ganz persönlicher Lobby- und Machtpolitik.

Dass es beim Wandel unseres Verkehrs Verlierer geben _muss_, darf auch ein BILD-Leser gesagt bekommen, denn es ist nun einmal Fakt.

So, wie es ist, kann es nicht bleiben.

Beitrag melden
lucky.sailor 22.01.2019, 16:23
6. Überfordert!

Der Scheuer ist, wie schon seine beiden Vorgänger im Amt eine klare Fehlbesetzung. Dass er mit seiner Aufgabe hoffnungslos überfordert ist, wurde doch spätestens klar, als ihn die Automobilindustrie bei der Hardware-Nachrüstung eiskalt hat auflaufen lassen.

Beitrag melden
tobi1991 22.01.2019, 16:23
7. Hoffentlich

Ich hoffe inständig das es bald ein generelles Tempolimit auf Autobahnen gibt. Ich bin es leid täglich Kopf und Kragen zu riskieren wenn die Ü200 PS Fraktion die Autobahn kurzerhand zur Rennstrecke erklärt und alles was nicht bei 3 auf der rechten Spur ist aufs übelste bedrängt.

Beitrag melden
Das dazu 22.01.2019, 16:24
8. So wird Meinung gemacht

Seit Freitag immer wieder Hauptthema. In Kolumnen und Artikeln.
SPON sollte neutral berichten. Das SPON frühzeitig erste Ergebnisse veröffentlichte, ist OK.
Aber dieser offensichtliche Druck, in welche Richtung sich die öffentliche Meinung zu bewegen habe, Tempo 130, ist einer Nachrichtenseite unwürdig.
Dieses Verhalten konterkariert SPONs Bemühungen, mit den "Wutbürgern" an einen Tisch zu kommen und zu verstehen, was diese bewegt.
Bei allen Themen der letzten Wochen steht immer ein könnte, würde, aber nie ein, das ist. Nachrichten und Meinungen müssen auch in Artikeln deutlicher getrennt werden. Lasst eure Meinung bei euch oder in eurer Kolumne.
SPON wird damit immer mehr unlesbar und als Nachrichtenseite unseriös.
Schade.

Beitrag melden
flammermann 22.01.2019, 16:26
9.

Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie so eine Industriefreundliche Partei wie die CDU/CSU so viele Wählerstimmen für sich gewinnen kann. Es ist doch seit langem offensichtlich, dass sie nicht die Interessen der Bürger vertreten, sondern die einer reichen Oberschicht. Dass Deutschland nur im Mittelfeld des korruptionsbetroffenen Länderrannkings liegt, scheint diese Sichtweise zumindest zu erklären.
Es sieht ganz so aus, als würde nach dem Niedergang der SPD nun die zweite Volkspartei auf dem absteigenden Ast zu sitzen.

Beitrag melden
Seite 1 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!