Forum: Auto
Dacia Duster: Billiger geht's nimmer
Jürgen Pander

Elektrische Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Radio? Wer einen Dacia Duster in der Basisversion kauft, verzichtet auf jede Art von Komfort. Dafür gibt es einen stattlichen SUV zum Preis eines Kleinwagens.

Seite 1 von 12
spon_3607221 08.05.2018, 05:24
1. Einbauschächte

Die Einbauschächte sind doch ideal. Aus China gibt es für lau Android-Touchscreen-USB-NFC-LTE-sonstwas Radios. Damit kann man dann alles machen, wofür die sonstigen Autohersteller astronomische Aufpreise verlangen. Und es wird im Gegensatz zu dem Fiasko mit Carconnect von VW wahrscheinlich sogar funktionieren.
Aber mal den Firlefanz beiseite: Was im Testbericht etwas fehlte waren Angaben zu Zuverlässigkeit, Haltbarkeit und bekannte Serienmängel.
Zumindest eins steht aber schon fest: was nicht verbaut wurde, kann nicht kaputt gehen.

Beitrag melden
quark2@mailinator.com 08.05.2018, 05:30
2.

Also ich liebe Kurbeln am Fenster. Das funktioniert auch, wenn der Fahrer den Schlüssel mit ins Tankstellenklo genommen hat und man ersäuft nicht, wenn die Elektrik kurzgeschlossen ist. Wozu sowas wie Sitze, Fenster oder Heckklappe elektrisiert werden mußten, werde ich nie begreifen. Es macht doch Spaß, mal die Hände zu nehmen und was zu machen ... mir jedenfalls :-). Was mir am Dacia aber gar nicht gefallen hat, als ich den mal testete, war die Lautstärke im Innenraum. Keine Ahnung, ob da seither mal was gemacht wurde.

Beitrag melden
Das Pferd 08.05.2018, 05:48
3.

Spiegelgehäuse, Stoßfänger und ähnlicher Schnickschnack in Wagenfarbe ist kein Ausstattungsmerkmal, sondern irgendwas zwischen Sachmangel und Beutelschneiderei.

Beitrag melden
soerenschein 08.05.2018, 06:11
4.

Ich fahre seit 3 Jahren einen Dacia Sandero aus dem Jahr 2009 in der Grundausstattung. Keine Servolenkung, keine Klimaanlage, keine elektrischen Fensterheber, kein Navi, keine elektrisch verstellbaren Spiegel, keine Zentralverriegelung. Ich war noch nie glücklicher mit einem Auto. Als ich neulich mit mit dem vollausgestatteten Suzuki SUV meines Vaters fahren musste, weil ich den größeren Kofferraum brauchte, war ich völlig überfordert von der ganzen Technik wie der Rückfahrkamera und hätte die Karre wegen der extrem empfindlichen Servolenkung fast gegen den Gartenzaun manövriert. Ich liebäugele, wenn der Sanderon eines Tages den Geist aufgibt, mit der Basisversion des Logan - einfach, weil der als Familienauto etwas mehr Platz bietet.

Beitrag melden
thenovice 08.05.2018, 06:34
5. Elektrische Fensterheber hinten

gehören keineswegs zur Serienausstattung.. selbst heute noch sind die bei nahezu allen Herstellern aufpreispflichtig... Und wofür die hochgepriesene Vernetzung gut sein soll, erschließt sich mir nicht... Eine Freisprecheinrichtung lasse ich mir ja noch eingehen - zusammen mit der Option MP3s vom Smartphone abzuspielen... aber alles was darüber hinausgeht hat meiner Meinung nach keinerlei Nutzwert und stillt nur den Datenhunger der Hersteller... Ein normaler DIN Einbauschacht spart zudem noch richtig Geld bei der Auswahl eines entsprechenden Radios - im Gegensatz zu den völlig überteuerten Radios der anderen Hersteller...

Beitrag melden
frechsprech 08.05.2018, 06:38
6. Taugt nicht zur Distinktion

Weiß ja jeder wie billig diese Haufen sind.
Andererseits kannst du ruhig Beulen rein fahren,
dürfte den Wiederverkaufspreis kaum senken.
Auch immer wieder schön zu sehen das Autos
in toller Natur geworben werden,
nie in der Autogeplagten, lärmenden und stinkenden Stadt.

Beitrag melden
sir.viver 08.05.2018, 06:47
7. Lachnummer

Ein billiger, höher gelegter Kombi, OK.
Eine Dachreling, Alufelgen und Fensterheber, auch Nebelscheinwerfer, darauf kann man auch verzichten. Wann benutzt man den einmal eine Dachreling. In dem Einzelfall kann man auch ein Seil/Band durch die Heckfenster führen. Aber einen Wagen ohne Radio und Klima anzubieten, das ist dreist. Wer kauft so etwas?

Beitrag melden
stiller_denker 08.05.2018, 06:52
8. Der Bericht ist nicht vollständig

Die wichtigsten Daten fehlen ja: (1) Welche EURO-Norm? (2) Verbrauch nach NEFZ oder WLTP? (danach berechnet sich ja die Kfz-Steuer) (3) Welches Leergewicht? (4) Tankgröße? (5) Mit oder ohne E-Call? (Neue Typen ab dem 01.04.18 müssen dieses ja haben)

Beitrag melden
dirk1962 08.05.2018, 06:55
9. Gefällt mir gut

Seien wir Mal ehrlich, was genau brauchen wir von den üblichen Gimmicks? Ich bin sicher, viele Autofahrer können nicht einmal einen Bruchteil davon bedienen, geschweige denn sinnvoll nutzen. Dieses Auto in Grundausstattung befriedigt ganz sicher die Bedürfnisse von 80% aller Fahrzeugnutzer.

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!