Forum: Auto
Daimler unter Druck: Smart aber herzlich
Daimler

Der Smart ist das Sorgenkind bei Daimler. Sollten auch die zwei neuen Modelle des Stadtflitzers 2015 bei den Verkaufszahlen enttäuschen, hat der Konzern ein Problem. Denn der Zwerg ist für die Schwaben in doppelter Hinsicht wichtig.

Seite 8 von 16
dibbi 28.12.2014, 14:26
70. Autos die die Welt nicht braucht...

Und der Smart ist eines davon. So klein wie das Ding ist, würde es ja kaum Energie benötigen, wenn es mit einem wegweisenden Antriebskonzept gepaart würde.

Ein Nutzer eines neuen Smart for Four stöhnte mir gegenüber über mehr als 7 Liter /100km. Am selben Tag hatte ich in einen Seat Ibiza Kombi, der als Werkstattersatzwagen mit vollem Tank übernommen wurde, nach gefahrerenen 110 km wieder 4,5 Liter hineingekippt.
Wenn richtige Autos also besser sind, wofür dann einen Zustand namens "Smart" generieren?
In der Schule würde man sagen: "Klassenziel nicht erreicht, Leistung ungenügend"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Watson 28.12.2014, 14:50
71. Och Joh!

Zitat von fiete_1848
Warum ist der aktuelle Smart 2,70m lang? Die 2,5m des Ur-Smart (Hayek/Tomforde) sind ein magisches Maß! Jeder cm mehr Länge ist Verrat am Smart. Warum gibt es keine sparsamen 2-Zylinder-Motoren (wie Fiat twin-air 875ccm oder VW 800ccm Diesel). Warum wurde das sensationelle Design (MOMA New York), innen wie außen, und Raumkonzept des Ur-Smart nicht ungefähr beibehalten. Warum gibt es keinen Hybrid? Warum nicht 4 Sitze auf 2,5m? Der 4-sitzige Toyota IQ hat NICHT mehr Abstand vom Lenkrad bis zur Heckscheibe als der Ur-smart. Die Sicherheitsprobleme für die Personen auf der Rückbank beim Heck-Aufprall sind lösbar. Ein 2,5m Smart mit 4 Sitzen ist machbar, Herr Chef-Entwickler Markus Riedel! So ein Smart, aber auch NUR mit den oben genannten Merkmalen, revolutioniert den Individualverkehr in den Metropolen. Alleinstellungsmerkmal. Rückfragen erwünscht!
Ich frage sogar weiter: Warum sind manche Einfahrten für den aktuellen Smart zu schmal, um durch diese genauso fahren zu können, wie mit meinen Mercedes S124 Kombi!?

Das ist einfach nur lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Astir01 28.12.2014, 14:56
72. Wenn man sich privat ein neues Auto kauft,

möchte man keine Kompromisse machen. Da reicht es eben keineswegs aus, wenn man 80- 85% aller Fahrten damit bewältigen kann; es muss für 99,9 % aller Fahrten geeignet sein. Als Teil einer carsharing- Flotte, als Zweitwagen, gern auch als Elektroauto für Kurzstrecke oder als Mietwagen mögen Konzepte wie der Smart geeignet sein, bei aller Kritik an Technik und Aussehen. Für 11 k€ bekommt man allerdings auch schon ein "richtiges" Auto mit einem "richtigen" Motor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.mann1 28.12.2014, 15:04
73. Das beschwören toter Götter..

...so kommt mir dieser Bericht vor. "aber diesmal werden wir es schaffen...", nein, werden die Herren nicht um ein völlig unproportioniertes Vehikel das weder den Nutzen, noch den Unterhalt gegenüber seinem Preis rechtfertigt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wqa 28.12.2014, 15:11
74.

Zitat von Robeuten_II
Das Problem ist das extrem minderwertige Material des Membranventils für die Teillast-Entlüftung... Paßt irgendwie nicht so ganz zum Mercedes-Image, daß man für die weitere Ersparnis um Centbeträge bei einem Centbauteil spart! Leider geht genau dabei auch gerne der Turbolader kaputt, da Teile von den Ventilen oder auch Teile der Zündkerze durchschlagen - ergo, noch einmal ein Tausender on top!
In der Szene gab es ja recht schnell Ölabscheider die das Problem hinaus geschoben, aber nicht erledigt haben.

Ich habe 3 Motoren gekauft und keinen einzigen neuen Lader. Wenn Ventile abbrennen dann ist halt keine Kompression und damit bei dem Minimotor eben keine Leistung mehr da..

Sehr haltbar zudem die Kupplungen und die Auspuffanlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leo19 28.12.2014, 15:22
75. Ein Mercedes ohne Stern und Qualität

ist einfach nichts! Erst recht nicht smart. Warum nicht eine Hängerkupplung integriert und dann Gepäck-, Batterie-, Camping-Anhänger in interessantem Design dazuverkaufen?
Sonst ist ja das Renault Original die bessere Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nullref 28.12.2014, 15:53
76. Ein wenig mehr Tellerrand bitte

Zitat von Astir01
möchte man keine Kompromisse machen. Da reicht es eben keineswegs aus, wenn man 80- 85% aller Fahrten damit bewältigen kann; es muss für 99,9 % aller Fahrten geeignet sein. ... Für 11 k€ bekommt man allerdings auch schon ein "richtiges" Auto mit einem "richtigen" Motor.
Für 11k€ bekommt man überall nur billigste, kurzlebige Plaste vom Schlage eines Citroen C1. Beim Smart war da schon immer einiges inklusive, was andere für ihre Kleinwagen nicht einmal für Aufpreis boten, z.B. das ESP. Dafür fehlt ihm nuneinmal die RÜckbank -- welche ich bisher allerdings nur sehr selten vermisst habe.

Und für manche, wie für mich, ist ein Fortwo eben für 99% aller Fahrten ausreichend. Der 1000ccm-Motor ist ein "richtiger" Motor. In der 84PS-Version durchaus flott, kultiviert und standhaft. Mittlerweile sind viele andere Hersteller dem Beispiel gefolgt.

Was einem guten Fortwo zu einem "richtigen" Auto fehlt konnte mir noch nie jemand "richtig" erklären. Die Rückbank? Einen Frontantrieb? Eine schlechte Rundumsicht? Hohe Betriebs- und Ersatzteilkosten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomymind 28.12.2014, 15:53
77.

Zitat von Yves Martin
Ich hatte dieser Tage einen neuen Smart "ForTwo" als Werkstatt-Leihwagen, weil mein Benz zur Reparatur war. Laut Bordcomputer brauchte das Ding um die 6 Liter Super. Das konnte meine Ente schon vor 35 Jahren - und die hatte sogar 4 Sitze und einen Kofferraum. Wenn automobiler Fortschritt so aussieht, ist es keiner. Und dafür knapp schon in der Standard-Buchhalterausstattung über 10.000 EUR?
Laut meiner Nachbarin hatte ihr Smart aus der 1. Generation einen Stadtverbrauch von knapp 9l

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nullref 28.12.2014, 16:00
78. Weil... Warum.. Weshalb...

Zitat von Dr.Watson
Ich frage sogar weiter: Warum sind manche Einfahrten für den aktuellen Smart zu schmal, um durch diese genauso fahren zu können, wie mit meinen Mercedes S124 Kombi!? Das ist einfach nur lächerlich!
Weil das natürlich nicht stimmt. Ein Smart (451: 156cm, 453: 166cm) oder Twingo ist schmahler als ein S124 (174cm).

Und warum sind Einfahrten generell zu schmal? Weil sie wohl zu schmal gebaut wurden. Was kann ein Auto für die Kurzsichtigkeit und falsche Sparsamkeit von Bauherren der letzten Jahrzehnte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stefan_G 28.12.2014, 16:01
79. zu #71

Zitat von dibbi
Am selben Tag hatte ich in einen Seat Ibiza Kombi, der als Werkstattersatzwagen mit vollem Tank übernommen wurde, nach gefahrerenen 110 km wieder 4,5 Liter hineingekippt. Wenn richtige Autos also besser sind, wofür dann einen Zustand namens "Smart" generieren?
Bei dieser Art der Verbrauchsmessung lautet das Ergebnis "das Auto hat irgendetwas zwischen 1 und 8 L/100 km gebraucht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 16