Forum: Auto
Defekt am 6-Zylinder: BMW ruft fast 500.000 Autos zurück

Wegen einer möglicherweise defekten Verschraubung im Motorraum orderte BMW in den vergangenen Tagen hunderttausende Autos in China und den USA in die Werkstätten. Jetzt dehnt der der Hersteller die Rückrufaktion aus - auch in Deutschland sind mehrere Modelle betroffen.

Seite 1 von 3
WeEmm2010 11.04.2014, 15:07
1. BMW besser wie Mercedes ?

Vor 2 Tagen schrieb Spiegel online noch wie sehr BMW Mercedes voraus ist bezüglich Absatzzahlen und Rendite etc. Einige Forsten entgegneten mit ihrem Ärger mit dem Autos der Marke BMW. Wurde hier auf Kostend er Qualität die Rendite hochgeschraubt ?
Ich glaube ich kaufe lieber doch kein BMW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indy555 11.04.2014, 15:16
2. Bmw

Zwar schon fast frech, was dt. Automobilbauer für ihre Kisten verlangen, aber ich bleibe trotzdem beim F31 2.0 Diesel.
5,3L/100km hat zuletzt mein Passat 1.6l Diesel von 1987 geschafft, der hatte allerdings auch nur 54PS, im Gegensatz zu 188PS beim Bimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huggi 11.04.2014, 15:48
3. Titel

Zitat von WeEmm2010
Vor 2 Tagen schrieb Spiegel online noch wie sehr BMW Mercedes voraus ist bezüglich Absatzzahlen und Rendite etc. Einige Forsten entgegneten mit ihrem Ärger mit dem Autos der Marke BMW. Wurde hier auf Kostend er Qualität die Rendite hochgeschraubt ? Ich glaube ich kaufe lieber doch kein BMW.
... jede Marke hat so ihre Macken, wobei ich die besten Erfahrungen mit meinen BMW's gemacht habe.

Wenn ich da an den Mercedes W210 denke, im Jahr 2000 neu gekauft und 11 Jahre gefahren. Eine einzige Katastrophe in Bezug auf Rost und Reparaturen.

Da lobe ich mir die 5'er BMWs die ich bisher hatte und noch habe, hin und wieder eine Kleinigkeit, ansonsten laufen diese völlig problemlos und teilweise über 400.000 km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 11.04.2014, 15:54
4. besser als wie....:-))

Zitat von WeEmm2010
Vor 2 Tagen schrieb Spiegel online noch wie sehr BMW Mercedes voraus ist bezüglich Absatzzahlen und Rendite etc. Einige Forsten entgegneten mit ihrem Ärger mit Autos der Marke BMW. Wurde hier auf Kostend er Qualität die Rendite hochgeschraubt ? Ich glaube ich kaufe lieber doch BMW.
Da sieht man mal wieder, dass man auch ohne ausreichende Deutschkenntnisse so viel verdienen kann, dass man sich anstatt eines BMWs einen Mercedes leisten kann.:-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 11.04.2014, 16:53
5. Da lobe ich mir die 5'er

Zitat von huggi
... jede Marke hat so ihre Macken, wobei ich die besten Erfahrungen mit meinen BMW's gemacht habe. Wenn ich da an den Mercedes W210 denke, im Jahr 2000 neu gekauft und 11 Jahre gefahren. Eine einzige Katastrophe in Bezug auf Rost und Reparaturen. Da lobe ich mir die 5'er BMWs die ich bisher hatte und noch habe, hin und wieder eine Kleinigkeit, ansonsten laufen diese völlig problemlos und teilweise über 400.000 km.
Ich fuhr eigentlich die BMW-Reihe vom 118er bis zum ersten 5er.
Ende 1985 kaufte ich einen 230TE. Die ersten E-Mercedes hatten einige Macken. Nach 2,5 Jahren hatte ich die Faxen dicke und stieg auf einen 5er BMW um.(E34) 3,5l Sechszylinder. Bis auf einen defekten Hallgenerator im Anlasserbereich noch während der ersten 6 Monate, lief das Ding in 2 Jahren 160.000km ohne eine Panne.

Außerdem war das Fahrgefühl im BMW immer direkter und hatte nicht den "Panzercharakter" der Benze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david-39 11.04.2014, 17:18
6. Ist doch gut so!

Zitat von sysop
Wegen einer möglicherweise defekten Verschraubung im Motorraum orderte BMW in den vergangenen Tagen hunderttausende Autos in China und den USA in die Werkstätten. Jetzt dehnt der der Hersteller die Rückrufaktion aus - auch in Deutschland sind mehrere Modelle betroffen.
Schlimmer wär's, wenn der Kunde nicht benachrichtigt wird, obowhl ein Bauteil Probleme macht und dann irgendwann 5.000 € für den Schaden blechen muss.
Ich glaub es war der N52, der Probleme mit den Nockenwellen hatte und es ein Ärgernis war für die Kunden, das Ganze auf Kulanz reparieren zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bergkristal 11.04.2014, 17:22
7. So ein Ärger ...

Da hab ich meinen Toyota grade verkauft und dachte nun habe ichmit meinem Z4 von 2010 mal Ruhe. Nun ja der Mensch denkt Gott lenkt. Außerdem kann man es doch nur als positive werten das die Probleme angegangen und nicht verheimlicht warden. Hab ich bei Toyota gelernt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zipfiklatscher63 11.04.2014, 22:48
8. komisch isses schon..

BMW ist der einzig mir bekannte Autohersteller der KEINE Garantie für seine Auto gewährt. ..es gibt nur Gewährleistung. Warum wohl ? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingadi 11.04.2014, 23:17
9. Qualitätskontrolle Null

Wo bleibt denn das ganze Gerede von ISO usw. Die Qualitätskontrolle wird ja doch hauptsächlich mit der Preisliste bei den Lieferanten angewandt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3