Forum: Auto
Defekte Heckleuchten: Mercedes ruft 284.000 C-Klassen in Nordamerika zurück

Die Rückruf-Welle in der Autoindustrie nimmt kein Ende. Diesmal trifft es Daimler. Eine defekte Verbindung an den Heckleuchten der alten C-Klasse kann zum Ausfall der Rücklichter führen. In Deutschland repariert der Hersteller auf Kulanz.

Seite 2 von 4
metacortexx 30.04.2014, 09:03
10. Für wahr:

Das Beste oder nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 30.04.2014, 09:32
11.

Zitat von kenterziege
....müsste doch in den Anzeigen des Armaturenbretts indiziert werden! Ab in die Werkstatt. Wo ist das Problem! Wird hier etwas im Rahmen des völlig übertriebenen US-Verbraucherschutzes aus Angst vor geldgeilen Anwaltskanzleien aufgebauscht? Ich vermute das fast!
Da ist nichts überzogen. Wenn einem nachts auf der Autobahn die Rücklichter ausfallen, können einen nachfolgende Fahrzeuge mehr sehen und das ist verdammt gefährlich. Von Nebel und schlechter Sicht erst gar nicht zu reden.

Ob dieses dem Fahrer in der C-Klasse angezeigt wird, weiß ich nicht. Standard ist dies jedenfalls nicht.

Offensichtlich gibt es in dem von Konzernen und deren Lobbys beherrschten Raubtierkapitalismus der USA mehr Rechte für den Kunden, als im sozialen Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mannheimer011 30.04.2014, 09:38
12. Ball flach halten

1. Angeblich sind bisher keine Ausfälle bekannt.
2. Es gibt nirgendwo 100%ige Ausfallsicherheit.
3. Normalerweise sollten die Fahrzeuge eine Stromüberwachung der Lampen haben, die den Fahrer im Falle eines Lampendefekts (teschnisch wie eine Stromkreisunterbrechung) auf einen Defekt hinweist. Damit müsste der Fehler, wenn er auftritt, erkannt werden.
Auch so gehen Lampen mal kaputt und dann kann man sie wechseln oder sucht die Werkstatt auf, sobald der Hinweis kommt.
MB sollte sagen, ob der Fehler so erkannt wird. Nur weil eine amerikanische Behörde eine Welle in einem Land macht, wo beim Verwechseln von Gas und Bremse gerne mal geklagt wird, muss sich der Hersteller halt absichern, damit er nachher nicht von irgendeinem Volldepp verklagt wird. In Deutschland sieht man täglich Leute mit defekten Lichtern rumfahren, danach kräht kein Hahn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-pano 30.04.2014, 10:03
13. Ja und...

dafür gibt es doch in jedem Auto einen Sensor, der mir sagt wann eine Lampe defekt ist. Dann fährst man halt kurz in die Werkstatt, deswegen 284T Autos zurückrufen klingt übertrieben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 30.04.2014, 10:04
14.

Zitat von Olaf
Da ist nichts überzogen. Wenn einem nachts auf der Autobahn die Rücklichter ausfallen, können einen nachfolgende Fahrzeuge mehr sehen und das ist verdammt gefährlich. Von Nebel und schlechter Sicht erst gar nicht zu reden. Ob dieses dem Fahrer in der C-Klasse angezeigt wird, weiß ich nicht. Standard ist dies jedenfalls nicht. Offensichtlich gibt es in dem von Konzernen und deren Lobbys beherrschten Raubtierkapitalismus der USA mehr Rechte für den Kunden, als im sozialen Deutschland.
Sie wissen ganz genau, dass da nichts überzogen ist, haben aber nicht mal eine Ahnung, ob dieses dem Fahrer angezeigt wird?
Natürlich wird es dem Fahrer angezeigt, das ist tatsächlich Standard in der C-Klasse.
Des weiteren wird dieser Ausfall (der praktisch nie ein Totalausfall, sondern ein dunkler werden der Rücklichter ist) nicht auf der Autobahn passieren, denn er wird hervorgerufen durch eine zu schwach dimensionierte Masseverbindung. Diese ist aber nur zu schwach, wenn hinten alles leuchtet, was die Rückleuchte so zu bieten hat und das bitte auch nicht nur kurz, sondern schön lange am Stück. Sprich das passiert im Stadtverkehr, z.B. stehend an einer Ampel, Licht ein, Bremse und Blinker betätigt ... schön lange am Stück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 30.04.2014, 11:22
15.

Zitat von jupp78
Sie wissen ganz genau, dass da nichts überzogen ist, haben aber nicht mal eine Ahnung, ob dieses dem Fahrer angezeigt wird? Natürlich wird es dem Fahrer angezeigt, das ist tatsächlich Standard in der C-Klasse. Des weiteren wird dieser Ausfall (der praktisch nie ein Totalausfall, sondern ein dunkler werden der Rücklichter ist) nicht auf der Autobahn passieren, denn er wird hervorgerufen durch eine zu schwach dimensionierte Masseverbindung. Diese ist aber nur zu schwach, wenn hinten alles leuchtet, was die Rückleuchte so zu bieten hat und das bitte auch nicht nur kurz, sondern schön lange am Stück. Sprich das passiert im Stadtverkehr, z.B. stehend an einer Ampel, Licht ein, Bremse und Blinker betätigt ... schön lange am Stück.
Dann würde der Fehler auch noch im Entwurf liegen und nicht nur am mangelhaftem Material. Das macht sie Sache in meinen Augen noch schlimmer.

Dann wollen wir mal hoffen, dass man Nachts auf der Autobahn nicht bremsen und Warnblinker einschalten muss. Könnte sein, das man dann im Dunkeln steht und gerade dann ist es besonders ungünstig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 30.04.2014, 11:28
16.

Zitat von Olaf
Dann würde der Fehler auch noch im Entwurf liegen und nicht nur am mangelhaftem Material. Das macht sie Sache in meinen Augen noch schlimmer. Dann wollen wir mal hoffen, dass man Nachts auf der Autobahn nicht bremsen und Warnblinker einschalten muss. Könnte sein, das man dann im Dunkeln steht und gerade dann ist es besonders ungünstig.
Der Fehler liegt ausschließlich in der Konstruktion. Das Material war/ist vollkommen in Ordnung.
Nachts auf der Autobahn steht man eher selten minutenlang auf der Bremse. Auch betrifft es eher selten beide Seiten gleichzeitig.
Den gleichzeitigen Ausfall aller acht Rücklichtbirnen würde ich als wahrscheinlicher betrachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 30.04.2014, 11:30
17. Marketing Slogans

Zitat von b.toennies
man suche mal nach BMW 5er Touring Heckklappe. Da baut BMW seit Jahren Schrott in den Heckklappenkabelbaum ein der pünktlich nach ca. 4 Jahren zum Ausfall aller in der Heckklappe verbauten Teile führen kann - natürlich auch der Rückleuchten. Die Reparatur kostet .......
Da wird es zeit, den Herren und Damen von MB und BMW ihre eigenen Marketing-Slogans um die Ohren zu hauen.

MB - Das Beste oder nichts. (hier wohl eher nichts)
BMW - Aus Freude am zahlen...äh fahren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 30.04.2014, 11:37
18.

Zitat von jupp78
Der Fehler liegt ausschließlich in der Konstruktion. Das Material war/ist vollkommen in Ordnung. Nachts auf der Autobahn steht man eher selten minutenlang auf der Bremse. Auch betrifft es eher selten beide Seiten gleichzeitig. Den gleichzeitigen Ausfall aller acht Rücklichtbirnen würde ich als wahrscheinlicher betrachten.
Man schaltet das Licht ein, wenn man es braucht. Das kann auch gerne auf der Landstraße bei Nebel unter 50m Sicht sein, um mal von der Autobahn weg zukommen.

Dann sind Licht plus Nebelschlussleuchten (starke Verbraucher) schon mal an und wenn ich jetzt noch wegen einem Hindernis halten muss (Bremsleuchten), sollte ich es mir in einer C-Klasse schon überlegen, ob ich den Warnblinker anschalte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meineidbauer 30.04.2014, 11:41
19.

Zitat von Olaf
Da ist nichts überzogen. Wenn einem nachts auf der Autobahn die Rücklichter ausfallen, können einen nachfolgende Fahrzeuge mehr .....
Mehr Rechte eigentlich nicht. Es ist vorwiegend die Angst des Herstellers, vom Kunden in Grund und Boden verklagt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4