Forum: Auto
Der neue GT im Test: Keiner ist schneller Ford
Ford

Ein halbe Million Euro für ein Auto, bei dem sich die Sitze nicht verschieben lassen? Kaum ein Sportwagen ist so extrem auf Rennmaschine getrimmt wie der Ford GT. Das zeigt sich auch beim Motor.

Seite 6 von 7
krypton8310 22.05.2017, 20:32
50.

Zitat von sponjo
Was dauert da so lang? Ach ja, wahrscheinlich bis die ganze Kolbenmaschinerie in Gang kommt, Einspritzdruck aufgebaut ist und so. Naja, elektrisch geht das mit einem Strassenwagen 7 Sitzer schneller. Macht aber halt nicht so ein Bohei.
Solche Zeiten werden natürlich mit einer Launch Control gefahren, da muss kein Einspritzdruck aufgebaut werden (und so). Das liegt am Reibwert der Reifen und der Erdbeschleunigung und nicht an irgendwelchem Elektro-Gedönz. Unter normalen und straßenzugelassenen Bedingungen ist der Reibwert von Reifen einfach nicht viel größer als 1. Daher kann die Längsbeschleunigung nicht viel höher sein als die Erdbeschleunigung. Ein Gegenstand im freien Fall (im Vakuum) schafft 0-100 in 2,83 Sekunden. Viel schneller ist kein Motorrad oder Auto. Zumindest nicht solange man nicht den Reibwert erhöht wie z.B. bei Dragster-Pisten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 22.05.2017, 21:34
51. Der CSi ist doch super:

Zitat von warum_nicht?
Vielleicht einfach mal den absoluten statt den relativen Verbrauch betrachten: Wieviele km wird der 3.0CSi den im Jahr bewegt und wieviel haut der Vertreter-Diesel bei >50'000 km/Jahr (mit vielleicht 6 l/100km Durchschnittsverbrauch) durch die Einspritzdüsen? Nebenbei: z.B. ein Bentley aus den 20ern wird wohl eher 25 l/50km verbrauchen und niemand wird das H-Kennzeichen in Frage stellen.
sehr schöne Form, guter Motor und mit etwas Glück auch noch zu bekommen. Halte ich persönlich für sehr stilvoll, genauso wie den originalen GT40.
Mein aktueller Vertreterdiesel nimmt bei drei Liter Hubraum Turbomotor durchschnittlich 8 Liter auf 100 km. Ist vollkommen ok, wenn auch etwas über den Normverbräuchen. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 22.05.2017, 22:19
52. Und vor allem

Zitat von Shlomo Spitzberg
Seit wann braucht man eine Sondergenehmigung für hohen Verbrauch? Mein Auto darf so viel Kraftstoff verbrauchen, wie ich möchte. Je mehr, desto besser für den Finanzminister. Mein 1974er BMW 3.0 CSi verbraucht rund 25L/100km bei (meiner) normalen Fahrweise, das hat niemanden zu interessieren außer mich, den Tankwart und den Finanzminister.
muss der nicht wieder neu gebaut werden und schont alleine dadurch die Umwelt nachhaltiger als jedes E-Auto, glauben Sie mir, alles gut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 22.05.2017, 22:29
53. Anmerkend

An alle Öko`s, Tesla Anhänger, Fahrer jedweder E-Autos.
Der Lithium Ionen Accu ihres Fahrzeug, nebst den restlichen Teilen ihres "Antriebsstrangs" sind in der Herstellung umweltverschmutzender als jeder Hubkolbenmotor!
Des weiteren ist der KW Bedarf für Mobilität über elektrischen Strom ansehbar für die nächsten Jahrzehnte nicht abdeckbar, man nehme als Beispiel nur das Hickhack bei der neuen Nord- Süd Stromtrasse durch die Republik.
Alternatives Antriebskonzept kann nur die Brennstoffzelle in zukünftigen Fahrzeugen sein.
Dankt Gott, dass die dt. Automobil Industrie zum größten Teil, nicht auf diesen L/I Accu Wahn aufgesprungen ist. Fragt euren alten Pyhsiklehrer der kann euch alles erklären........................................!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dennis x 23.05.2017, 03:41
54.

Optisch ist der Wagen spitze, aber wieso ist die Ausstattung so altbacken? Mir kommt es vor, als wären amerikanische Autos nichts als Motor-Power mit einer netten Verpackung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pididdly 23.05.2017, 04:42
55. Aerodynamik und Homologation sind die Gründe

Zitat von busytraveller
Schade, dass das ein unbezahlbares und limitiertes Sammlerobjekt bleibt. Schade, dass sie sich beim Design nicht näher am Original GT40 bewegt haben, der Designvorbild für Generationen von Mittelmotor - Sportwagen war. Und dann der V6. Nö, geht gar nicht. Ein V8 Sauger muss es sein. Das täte bei der kleinen Serie auch keinem Öko weh. Nochmal schade.
Mit einem V8 Sauger und Mittelmotor fährt man bei der aktuellen aerodynamiklastigen Formel in der GTE einfach nur hinterher. Ein Sauger lohnt sich nur wenn man den Motor in der Front hat, dann kann man einen größeren Motor benutzen ohne Einschränkungen beim Design des Diffusors zu haben. Aus diesem Grund sind letzte Sasion nur die Corvette ZR07 und der Aston Martin Vantage GTE mit einem Sauger unterwegs gewesen.
Die Homologation der GTE schreibt vor, dass die Rennversion und die Straßenversion mit einer ähnlichen Motorkonfiguration unterwegs ist, deshalb muss die Straßenversion auch den V6 Turbo verwenden und kann keinen eigens designten V8 Sauger verwenden.
Und letztendlich darf man nicht vergessen, dass es sich hier nicht um einen klassichen für die Straße designten Sportwagen handelt, auf dessen Basis Ford dann die Rennversion entwickelt hat. Mit einer Ausnahmegenemigung der anderen Hersteller hat Ford zuerst den Rennwagen für LeMans entwickelt und erst dann eine straßenzugelassene Version gebaut um den Homologationsrichtlinien zu entsprechen.
Ford hat dies natürlich ausgenutzt (sehr zum Unmut von Ferrari und Porsche) und einen reinrasigen Prototypen konstruiert der expliziet auf die technischen Regularion der GTE ausgelegt ist. Die Straßenversion erbt jetzt diese Designvorgaben des Rennwagens.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.w.r. 23.05.2017, 05:35
56.

Zitat von redneck
Ford hat mit den Coyote V8 tolle Motoren. Leider zuwenig Hubraum mit knapp 5l um das Auto als Sauger zu bauen. Zudem ist der Wagen zu schwer geraten wenn auch leichter als BMW, Benz und VW...aber die spielen ja auch nicht in der McLaren Liga wie der GT. Bin gespannt ob Corvette endlich den Mittelmotorwagen bauen wird.
Corvette wird nie einen Mittelmotorwagen bauen. Corvette ist nur die Typenbezeichnung eines Wagens der von General Motors gebaut wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 23.05.2017, 07:41
57. Ps.:

Auch wenn ich mich vielleicht irren mag. Im neuen F150 Raptor ist der gleiche Motor verbaut.... schade um den V8 Sound aber es bringt alles in allem mehr Leistung ist ja auch kein Dragster wo der V8 der beste Motor ist in Sachen Leistung usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 23.05.2017, 09:45
58. 2,8 auf 100

Zitat von sponjo
Was dauert da so lang? Ach ja, wahrscheinlich bis die ganze Kolbenmaschinerie in Gang kommt, Einspritzdruck aufgebaut ist und so. Naja, elektrisch geht das mit einem Strassenwagen 7 Sitzer schneller. Macht aber halt nicht so ein Bohei.
Das interessante kommt ja bekanntlich erst nach 100.
Sozusagen in Bereichen, wo ein E-Spielzeug nur hin und wieder mal hinkommt.
Aber immer wieder amüsant, wie die E-Auto-Playstation-Generation über Themen (richtige Autos) mitreden will, von denen sie nur aus PC-Spielen mal was gehört hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MarkInTosh 23.05.2017, 09:48
59. Kranke Welt?

Zitat von Randgruppe X
Ein solches Fahrzeug hat auf unseren Strassen und in unserem Strassenverkehr nichts zu suchen. Glühlampen verbieten und dann sowas ! Das ist die kranke Welt von Merkel, Schulz und Kretschmann. In Sachen Umweltschutz und Abgasen und Verbrauch erhält das Fauhrzeug dann sicher noch Sondergenehmigungen.
Es geht um ein Fahrzeug, das insgesamt nur 1000 mal gebaut wird und von dem in den nächsten drei Jahren gerade einmal 34 Exemplare nach Deutschland kommen und das in der Mehrzahl wohl kaum jemals im Stuttgarter Stadtverkehr stehen wird. Alle zusammen dürften über ihr gesamtes "Straßenleben" weniger Treibstoff verbrauchen, als Ihr ÖPNV-Bus innerhalb einer Woche. Und irgendwann stehen sie in Museen und Privatsammlungen, während Ihr Bus auf dem Schrottplatz vor sich hin gammelt.

Was "Merkel, Schulz und Kretschmann" sowie Glühbirnen mit diesem in den USA konzeptionierten und gefertigten Fahrzeug zu tun haben, kann man sich wohl nur in einer "kranken Welt" zusammenphantasieren.

P.S.: Es gibt noch Menschen, für die Lebensfreude nicht das Aufschreiben von Falschparkern und die permanente Beobachtung des Spritverbrauchs ihres Prius bedeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 7