Forum: Auto
Deutschland-Tour mit dem Toyota Mirai : Zisch in die Zukunft
Toyota

Wasserstoff gilt seit Jahrzehnten als Kraftstoff der Zukunft. Doch der Durchbruch blieb aus. Toyota baut nun das erste Großserienfahrzeug mit dieser Technik. Aber wie alltagstauglich ist der Mirai? Eine Deutschland-Tour soll das klären.

Seite 6 von 13
GrinderFX 02.11.2015, 13:17
50.

Zitat von Thomas Schnitzer
Das ist eine rein ökonomische Betrachtung der Sachlage unter Ausblenden der ökologischen Aspekte mit dem Ziel eine vermeintliche Daseinsberechtigung für Verbrennungmotoren im Bereich fossiler, d.h. endlicher Energieträger zu konstruieren, obwohl ein unendlich zur Verfügung stehender Energieträger vorhanden ist. Einfacher gesagt, sie versuchen eine.....
Ja aber für die Gewinnung benötigen sie so viel Strom, dass dieser nicht erzeugbar ist, zumindest nicht auf ökologischem Wege! Diesen Umstand blenden sie aber leider vollkommen aus! Auch blenden sie vollkommen aus, dass sie eine weit weit höhere Ausbeute hätten, wenn dieser Strom direkt benutzt werden würde statt erst aus Strom Wasserstoff und dann aus dem Wasserstoff wieder Strom zu machen. So schwer ist das doch nun wirklich nicht zu verstehen. Es ist einfach schockierend, dass so viele Leute das einfach nicht verstehen.
Das ist ein Fakt, den man wissenschaftlich mehrfach bewiesen hat und unser gesamtes Universum drauf basiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronck 02.11.2015, 13:19
51. Sinnvoller Alternativantrieb

Dieser Antrieb macht wesentlich mehr Sinn als Autos, die neben dem schweren Benzinmotor auch noch das Elektrogeraffel mitschleppen (Hybrid) oder nur auf wenig leistungsfähige und bockschwere Batterien angewiesen sind (Batterieelektrisch).
Hier treffen die bessere Reichweite eines chemischen Treibstoffs mit den Vorteilen des Elektromotors (überlegenes Drehmoment, kaum Energieverbrauch im Stand) zusammen.
Für mich der vielversprechendste Ansatz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 02.11.2015, 13:34
52.

Zitat von Thomas Schnitzer
Mathe kann ich ganz gut, bitte vorrechnen, und dabei erklären, warum Sonnenenergie endlich sein soll, vorausgesetzt man lässt das Ende des Sterns in 5 Milliarden Jahren außer Betracht.
Du hast eine Fläche, nehmen wir mal die Fläche Deutschlands und auf dieser scheint die Sonne!
Die Sonne scheint in einer gewissen Stärke, es gibt also ein maximum an Energie pro Fläche und da der maximale Wirkungsgrad nur 1 sein kann, kann man nur im allerbesten Fall das Energiemaximum raus holen und kein bisschen mehr.
Da die Umwandlung von dieser Energie zu Wasserstoff aber einen sehr schlechten Wirkungsgrad hat und man somit die ganze Erde zupflastern müsste um da eine vernünftige Ausbeute zu erzielen, ist dies diese genannten Endlichkeit! Zumal die Kosten eben auch gigantisch sind und die Flächen auch für andere Sachen wie Nahrung, Bäume und Gewässer nötig sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveG 02.11.2015, 13:44
53. @jalu-2008

So so, Europa ist Ihrer Meinung nach also der ?potenteste Automarkt?, behaupten Sie. Tja, da liegen Sie leider vollkommen daneben! Alleine Kalifornien ist schon größer, ganz zu schweigen von China usw. Warum glauben Sie wohl, dass Toyota trotz der von Ihnen behaupten 3-4% Marktanteil in Europa weltweit Marktführer ist? Und der VW Golf ist mitnichten das meistgebaute Auto der Welt, auch da irren Sie!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Schnitzer 02.11.2015, 13:52
54.

Zitat von GrinderFX
Dann sind also alle wissenschaftlich bestätigten Berechnungen falsch? Sie an. Dann präsentieren sie doch mal ihre, vielleicht kriegen sie ja den nächsten Nobelpreis. Sie scheinen ja ein heißer Anwärter zu sein.
Also zunächst mal sollten sie die "wissenschaftlich bestätigten Berechnungen" mal präsentieren, denn ihr Link http://www.neueenergie.net/sites/default/files/medien/u234/dateien/ne_06-13_wasserstoff_aus_strom_hartmut_euler.pdf ist, wie der letzte Satz des Papiers unschwer verrät, "die private Fachmeinung des Autors", die ebenfalls unschwer zu erkennen, nicht mit Quellen versehen ist. Mit anderen Worten, es ist eine politisch motivierte Aussage.

Ausserdem sollte man sich auch mal ansehen, welchen Zweck das Papier verfolgt, und das ist ein Vergleich von Wasserstoff als reguläres Energietransport- und Spiechermedium auch für stationären Verbrauch vs. dem Bau neuer Leitungsnetze von den windreichen Küsten ins Land.
Es dürfte hier in der Diskussion um Wasserstoff-Autos aber wohl kaum darum gehen, stationäre Verbraucher zu betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwenker1970 02.11.2015, 14:12
55.

Zitat von Thomas Schnitzer
Die einen nennen es Marketingtrick, die anderen bezeichnen es als Innovation an Stellen, an denen VW nur durch Betrug mithalten konnte.
Tja Herr Schnitzer, nur weil die einen es schlecht machen, machen es die anderen auch nicht besser!
Was der VW-Betrug mit dem hier vorgestellten Toyota Fahrzeug zu tun hat können anscheinend auch nur Sie verstehen, oder?
Warum das mit dem Wasserstoff nicht innovativ ist (Brennstoffzelle gibt es ja doch schon etwas länger) und auch nicht zukunftsweisend, haben anderen Foristen Ihnen schon hinlänglich erklärt, bitte lesen Sie einfach nochmal, danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbickelmann 02.11.2015, 14:14
56. Campinggags und Katastrophenschutz

Zitat von Alfons Emsig
Das mit dem Fass Treibstoff und dem Generator vom Schrauber Ihres Vertrauens (am liebsten im heimischen Keller?) meinen Sie nicht wirklich ernst, oder? So etwas ist im übrigen völlig zu recht zumindest in Deutschland und in Japan strikt verboten. Ein Fahrzeug vor der Haustür, das für die Typgenehmigung immerhin etliche Crashtests überstehen musste, wäre ......
In zahlreichen Haushalten stehen riesige Treibstofftanks im Keller, Verbrennungsanlagen in der Naehe (Oelheizung) sind erlaubt. In den meisten Garagen liegen Rasenmaeher oder Kettensaegen mit Verbrennungsmotor, keiner verbietet es. So weit hergeholt ist ein Notstromaggregat mit Treibstofftank nicht.

Die Explosionsgefahr ist bei Wasserstoff wie fossilem Treibstoff sehr klein. Ich habe es, im Zusammenhang mit den moeglichen Verkaufsargumentationen genannt.

Das Katastrophenschutzargument ist sehr schwach. Wenn es richtig kracht, brauchen sie laengere Zeit Energie und das Auto wird selten zu Hause sein, wenn es gut genutzt ist und selbst wenn ist der Tank selten voll. Eher Sinn macht die Chose als Campinggag, wobei der Nutzen schon wieder eingeschraenkt sein koennte, ich vermute, dass der Mirai keine grossen Anhaenger ziehen kann. ABer das Toyota-Marketing wird darauf geschaut haben, was bei den Kunden einschlaegt, egal wie rational sinnvoll es auch sein mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwenker1970 02.11.2015, 14:15
57.

Zitat von metacortexx
Ja, alles nur Marketing. Wir alle wissen doch, das nur ein VW Diesel das weltweit zukunftsträchtigste Antriebskonzept ist. Schließlich sind die so saube und auch noch so sparsam.
Wahrscheinlich Ironie, oder?
Ich kopiere nur rasch rein, was ich zu Thomas Schnitzer geschrieben habe:

Was der VW-Betrug mit dem hier vorgestellten Toyota Fahrzeug zu tun hat können anscheinend auch nur Sie verstehen, oder?
Warum das mit dem Wasserstoff nicht innovativ ist (Brennstoffzelle gibt es ja doch schon etwas länger) und auch nicht zukunftsweisend, haben anderen Foristen Ihnen schon hinlänglich erklärt, bitte lesen Sie einfach nochmal, danke!

Ansonsten können Sie dem Diesel ja vieles vorwerfen, aber ihm die Sparsamkeit abzusprechen zeugt von Unkenntnis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jalu-2008 02.11.2015, 14:34
58. Dann mal Fakten und Quellen bitte!

Zitat von SteveG
So so, Europa ist Ihrer Meinung nach also der ?potenteste Automarkt?, behaupten Sie. Tja, da liegen Sie leider vollkommen daneben! Alleine Kalifornien ist schon größer, ganz zu schweigen von China usw. Warum glauben Sie wohl, dass Toyota trotz der von Ihnen behaupten 3-4% Marktanteil in Europa weltweit Marktführer ist? Und der VW Golf ist mitnichten das meistgebaute Auto der Welt, auch da irren Sie!
An welcher Stelle habe ich behauptet, der Golf sei das meistgebaute Auto? Unterstellen Sie mir bitte nicht Ihr Geschwätz!

"Potenter Automarkt", damit meinte ich technisch anspruchsvolle Autos, nicht die Gesamtabsatzzahlen.Der technische Anspruch, vorgeschrieben durch Gesetze, gepaart mit hohen Treibstoffkosten, ist ein wesentlicher Antrieb der Autoentwicklung, da bringen gerade die Märkte in den USA oder China ganz andere Randbedingungen.Nicht umsonst boomt in Europa die Sparte der Klein- und Mittelklassewagen mit anspruchsvoller Technik, zu lewider auch hohen Preisen, wo finden Sie das sonst auf der Welt?

Sie bezweifeln die 3-4% Marktanteil von Toyota? Wo ist deren Anteil wesentlich höher in Westeuropa/EU?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rennflosse 02.11.2015, 15:02
59. Verfolge das Blog

Ich lese gerade die neuen Einträge im Blog und stelle fest: 90 km/h im PKA auf der Autobahn, das geht gar nicht. Natürlich, wer es gewohnt ist, einen Wohnanhänger am Haken hinter sich her zu ziehen, der ist so ein Tempo gewohnt. Wobei es auch Gespanne gibt, die 100 km/h fahren dürfen.
Der Fortbewegungsmodus einer Wanderdüne wäre jedenfalls nichts für mich, obwohl ich schon wegen Frauchen stets moderat unterwegs bin mit um die 130.
Mit 80 bis 90 km/h werden 400 Kilometer zu Riesen-Entfernungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13