Forum: Auto
Diesel-Affäre: Abgas-Betrugsverdacht weitet sich aus
DPA

Die EU-Kommission droht wegen der Diesel-Affäre mit weiteren Strafverfahren - weil Autohersteller und Mitgliedstaaten weiter Daten zurückhalten. Zugleich gibt es neue Anzeichen, dass der Abgasbetrug viel weiter verbreitet ist als bisher angenommen.

Seite 2 von 13
wider-den-unsinn 09.02.2017, 16:23
10. @der_gärtner13

Realistischer insofern, als dass kein besonderes Programm zur Motorsteuerung die Kontrolle übernimmt, das auf der Straße niemals aktiv werden würde und ohne dessen Hilfe selbst die realitätsfernen Rollentests nicht bestanden werden würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magic88wand 09.02.2017, 16:30
11. Von A bis V

"Auffällig wurden Autos von Alfa Romeo, Audi, Citroën, Dacia, Fiat, Ford, Honda, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volvo und VW."

Vielleicht wäre es einfacher gewesen zu schreiben, welche Automarken unauffällig waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 09.02.2017, 16:31
12. Unglaubliches Verhaltzen der Regierenden!

Der eigentliche Skandal ist letztlich, dass die Regierungen und Verkehrsminister wider besseres Wissen zulassen, dass die Bürger der von ihnen regierten Staaten in unnötiger Weise erhöhten und durchaus bedenklichen Konzentrationen von Giftgas ausgesetzt werden. Die permanente Verniedlichung der Gefahren, die von NO2 ausgehen kommt erschwerend dazu! Die Manipulationen an den Fahrzeugen dürften den Ministerien von Anfang an und in vollem Umfang bekannt gewesen sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lizenz 09.02.2017, 16:33
13. Warum ...

... werden Diesel und Benzin ncht gleich besteuert? Wäre Diesel nicht billiger als Benzin gäbe es kaum einen Grund so einen Drecksdiesel zu fahren. Und den ganzen komplizieren Dieselabgasquatsch könnte man sich sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 09.02.2017, 16:39
14. Bmw

Zitat von magic88wand
"Auffällig wurden Autos von Alfa Romeo, Audi, Citroën, Dacia, Fiat, Ford, Honda, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volvo und VW." Vielleicht wäre es einfacher gewesen zu schreiben, welche Automarken unauffällig waren.
BMW war unauffällig.
Anscheinend geht's ja doch, wenn man will..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jschm 09.02.2017, 16:42
15. wenn alle manipuliert haben,

warum zahlt dann nur VW Strafen und nicht alle anderen Autohersteller auch? Da könnte auch mal die Bundesregierung nachhaken um wieder Wettbewerbsgleichheit herzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bullermännchen 09.02.2017, 16:44
16.

Als Motorschutz ist es legal falsche Angaben über die Emissionen zu machen? Kopfschüttel! Und mit was fahren wir dann wenn alle Fahrzeuge deren Werte nicht übereinstimmen von der Straße verschwinden? Kauft man sich dann einen alten Traktor und haut legal das zig tausendfache in die Luft? Kann mal jemand dem Dobrint ein neues Release aufspielen, mein Tiguan hat es ja auch bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garzo 09.02.2017, 16:44
17. Auflisten

Wenn man die Liste auflistet von Hersteller die nicht betrogen habe, ist die Liste erheblich kürzer.
Es ist wie immer Business ist wohl wichtiger als der Gesundheit der Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 09.02.2017, 16:48
18. Technik

könnte es sein, dass die Abgasnormen von Politikern fern jeder Realität verordnet wurden ?
Es scheint sich ja niemand daran gehalten zu haben, vielleicht geht es auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 09.02.2017, 17:04
19. Jaja die Lobbyisten

und die Kungelei in den Ministerien !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13