Forum: Auto
Dieselaffäre: Alle Porsche waren manipuliert - Rückruf für den Panamera
DPA

Der VW-Konzern kommt in Sachen Diesel nicht zur Ruhe: Das Kraftfahrt-Bundesamt ordnet nach SPIEGEL-Informationen bald einen amtlichen Rückruf für den Porsche Panamera an - ein trauriger Rekord für die Sportwagen-Tochter.

Seite 5 von 9
MisterD 21.07.2018, 12:17
40. Weil wir in einer freien Gesellschaft leben...

Zitat von ach-nur-so
Ich verstehe es nicht. Warum verbietet man für den privaten wie gewerblichen Nicht-Lastverkehr nicht einfach mal alles über 1,8 Liter Hubraum und 140 PS für den Anfang? Kann das alles so schwer sein? (...)
und nicht im real existierenden Sozialismus, wo alle gleich arm sind, bis auf eine kleine Führungselite ;)

Warum denn 1,8 Liter und 140 PS? Weil das zufällig genau die Autos sind, die Sie sich persönlich nicht mehr leisten können?

Ich kann mir keine Kreuzfahrten und keine privaten Fernflüge leisten. Dann sollte man das bitte auch verbieten.
Ein Haus kann ich mir derzeit auch nicht leisten, daher wäre es schön, wenn man privaten Immobilienbesitz verbietet.
Usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sixpack, Joe 21.07.2018, 12:19
41. @31: hannesR: wir schauen in die Röhre...

Wieso das denn? Die deutschen kaufen doch Neuwagen von deutschen Hersteller wie die Hölle. Es ist die Deutschen doch wurst was aus dem Auspuff kommt. Je größer die Röhre, je besser die ADAC (wird ja über Werbung bezahlt) Note für deutsche Hersteller. Und 80 Millionen Deutschen kaufen weiter VW, was gibt’s da zu meckern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
camurcu 21.07.2018, 12:27
42. Heile Welt

Ein Skandal ist das am Ende wahrscheinlich doch nicht, nachdem die Banken sich aus Nächstenliebe revanchieren und diesmal die Politik und Autoindustrie retten werden. Für den Durchschnittsbürger bleibt alles beim alten: er bleibt entweder Versuchsobjekt oder Statist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tinnytim 21.07.2018, 12:55
43.

Zitat von schwarzeliste
Alle Porsches? Komische Überschrift. Einige Porsches bekommt man nur mit Benzinmotor, z.B. 911 oder Cayman. Was haben die mit Dieselmanipulation zu tun? Hat das noch was mit Redlichkeit im Journalismus zu tun? Oder ist das schon Erosion der Sprache?
Ach, lesen Sie einfach die Artikel, die Sie kommentieren. Es steht bereits im ersten Satz im zweiten Absatz, dass es hier um Diesel geht. Und der Artikel ist in der Unterrubrik Dieselaffäre verordnet.
Zu guter journalistischer Arbeit gehört eben auch eine Überschrift und eine Einleitung, die den Leser dazu bringt, mehr erfahren zu wollen.
Da brauchen Sie gar nicht anfangen irgendwelche Nebelkerzen zu zünden, um vom eigentlichen Thema abzulenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
havit 21.07.2018, 13:49
44. Wer glaubt wird selig,

wer betrügt kommt in Deutschland trotzdem in den Himmel. Wenn unsere Regierung, hier vorne an das Bundesverkehrsministerium mit dem ach so wichtigen KBA, nicht bald in die Pötte kommt und die Hersteller dieser Fahrzeuge in die Pflicht nimmt, dann braucht man sich nicht wundern dass es mit der deutschen Automobilbranche bergab geht. Wegen der neuen Zulassungthematik können nicht so viele Fahrzeuge verkauft werden wie hergestellt wurden. Wahrscheinlich sind diese auch wieder mit der Betrugssoftware produziert worden. Habe letzte Woche einen neuen Passat Variant in Emden abgeholt, viele PS unter der Haube, aber nur Abgasnorm 6. Fahrzeug war nicht für mich, ich werde kein deutsches Fahrzeug mehr kaufen. Andere Hersteller bieten auch gute Fahrzeuge an mit der neuen Zulassungsregelung, dies für weniger Geld.
Sollen die deutschen Abzocker bleiben wo sie wollen, hoffentlich findet unsere Regierung bald den Mut hier ordentlich aufzuräumen. Was bedenklich erscheint, das Verkehrsministerium untersteht seit vielen Jahren der CSU, im Land der weißblauen Marke und mit den vier Ringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 21.07.2018, 13:54
45.

Zitat von chrismuc2011
Das ist ja irgendwie kein Wunder, da alle Porsche Diesel von Audi stammen. Wenn ich das KBA wäre, würde ich mal eine ausgedehnte Hausdurchsuchung bei Bosch machen. Es eint nämlich alle Hersteller, dass sie Bosch Einspritzanlagen verwenden. Da liegt doch der Verdacht nahe, dass Bosch die Betrugssoftware im Wesentlichen geschrieben hat und an die KFZ Hersteller verkauft hat.
Die Software ist ja nicht das Problem, die ist notwendig damit die Abgasreinigung funktioniert und tut genau was sie soll:

Sie wertet die Daten der Sensoren aus und wählt das zu den Daten passende Abgasreinigungsprofil aus. Das muss nämlich permanent verändert werden, das es nicht die eine Einstellung gibt. Beim Beschleunigen bergauf muss anders geregelt werden als beim cruisen auf der flachen Autobahn. Im kalten feuchten Winter anders als im heißen trockenen Sommer. Etc. ...

Das Problem ist schlicht das die Autobauer die Profile so eingestellt haben, das bei allen Messwerten quasi immer die Abschaltung als optimale Einstellung hinterlegt war, außer beim dem Set an Messwerten, das auf einen Prüfstand hindeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael_weste 21.07.2018, 14:19
46. Die sind aber auch schön blöd

Die Autobauer sollten es handhaben wie die AfD und Trump mit dem Klimawandel ... man sucht sich nen zwielichtigen Pseudowissenschaftler ... der erstellt dann fluchs ein "stichhaltiges" Gutachten, dass doch alles seine Richtigkeit hat ... und schwupps sind wie von Zauberhand alle Vorwürfe gegenstandslos ... was bei denen klappt, sollte bei den Autobauern auch funktionieren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homo pragmaticus 21.07.2018, 14:25
47. @gröfaz Beitrag 26

Ausländische Hersteller von Anfang an sauber? Und wer dies leugnet, kann es nicht belegen? Entweder haben sie gar keine Ahnung vom Thema oder äußern bewusst die Unwahrheit. U.a. diese Liste der DUH wurde schon mehrfach verlinkt. (https://www.duh.de/fileadmin/user_upload/download/Projektinformation/Verkehr/dieselgate/EKI/180514_Tabelle_PEMS-Messungen_Ergebnisse_Maerz_2016-Maerz_2018.pdf) Suchen sie da doch z.B. einen ausländischen Diesel, der auf der Straße weniger Stickoxide ausstösst als der oben im Video kritisierte Cayenne.
Wer bzw. was die DUH ist, wissen sie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzeliste 21.07.2018, 15:25
48. Zahlen

Dem Artikel hätten im Sinne von ausgewogenem Journalismus vielleicht ein paar Zahlen zum Dieselanteil bei Porsche gutgetan. Ich habe folgendes gefunden: aktuell liegt er bei Null Prozent, weil Porsche den Diesel komplett aus dem Programm genommen hat und stattdessen auf Hybrid setzt. Davor war der Dieselanteil weltweit sehr niedrig, bei ca. 14 Prozent, in D vermutlich höher, wegen den SUVs. Der Artikel wird jetzt am Panamera aufgezogen, ich würde vermuten, dass der Dieselanteil beim Panamera sehr niedrig war, weil er mehr einem Sportwagen ähnelt als einem SUV. Vor diesem Hintergrund finde ich die Überschrift mit Alle Porsches noch fragwürdiger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Hermann K. 21.07.2018, 15:34
49. Ich verstehe

es nicht, dass nicht schon laengst die 1. und auch die 2. Fuehrungsebene unserer Automobilindustrie sich auf der Anklagebank befindet, wegen vorsaetzlichen Betruges, Verstosses gegen Umweltschutzauflagen, unehrenhaftem Verhalten und Schaedigung der Marke "Deutschland". Dieses arrogante und selbstgefaellige Auftreten dieser Herren und das "fuer dumm verkaufen wollen" ihrer Kundschaft ist schwer zu ertragen! Aber diese Herren beziehen ja weiterhin ihre abenteuerlichen Gehaelter und Erfolgstantiemen. Fuer was? Fuer Betrug an ihrer Kundschaft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9