Forum: Auto
Dieselaffäre: Kraftfahrt-Bundesamt ruft VW Touareg zurück

Mit einem Rückruf des Touareg setzt sich das Verkehrsministerium gegen den VW-Konzern durch. Bestimmte Modelle des Geländewagens besitzen illegale Abgastechnik und müssen nachgebessert werden.

Seite 4 von 12
eh100091 12.12.2017, 19:14
30. Mal ganz ehrlich ...

wer sich JETZT noch einen neuen Diesel PKW kauft, wird für sein Eigenheim auch mit den Ankauf einer Koksheizung liebäugeln. Gibt eine aktuelle und gute WDR Doku zu diesem Thema - https://www.youtube.com/watch?v=iSBCm7mGn_A - da kommt ganz klar rüber, dass der Diesel von jedem Hersteller dreckt wie sau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 12.12.2017, 19:15
31. Es ist eigentlich unfassbar.

Jeder kleine Betrüger oder 5 Gramm Dealer wird hier, oft mit großem personellem Aufwand, aufgescheucht und, so die Staatsanwaltschaft will und kann, verknackt.
Aber die Herrschaften aus den oberen Finanz- und Industrieetagen verhöhnen und düpieren Kunden, Gesetz und sogar das eigene Produkt und scheinen das dann locker in ''dumb old germany'' mit einer hauseigenen Art von ''too big to fail'' – Strategie abfedern zu können.
Ich frage mich eigentlich, von welchen Werten spricht man eigentlich noch, wenn die Politik immer von irgendwelchen Werten spricht, die diesem Land zu eigen sein sollen ?
Ich sehe gesellschaftlich so gut wie gar keine mehr, ich registriere dafür aber Beschiss in formvollendeter Kunst an allen Konsumfronten, aber Gott sei dank auch noch individuelle, aufrichtige BürgerInnen und hoffe, dass wenigstens diese nicht weniger werden. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurt.altmeyer 12.12.2017, 19:23
32. Wieso darf VW unentwegt betrügen?

Wo bleibt denn der Aufschrei unserer (nicht gleichgeschalteten?) Presse?
Wo bleiben die Staatsanwälte, wo die Justizminister?
Wo bleibt das Recht?
Wieso darf dieser gesamte VW-Vorstand weiterhin Autos bauen und verkaufen?
Warum kommt von dieser Bande niemand in den Knast?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJAG 12.12.2017, 19:31
33. Und der neue AUDI A8

Ist wohl laut Tests einer der schmutzigsten PKW auf unseren Strasse und darf trotzdem Fahren?

Unfassbar was sich bei, VW Konzern erlaubt wird, vielleicht sollten mal einige Krankenversicherer klagen. In den USA wird mann dafür verurteilt…
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/audi-a8-rueckruf-was-der-konzern-seinen-kunden-verschweigt-a-1176301.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rem73 12.12.2017, 19:34
34. Warum haben die das gemacht?

Mir will immer noch nicht einleuchten warum man eine halbwegs funktionierende Abgasbehandlung abschaltet. Wollte man den Kunden nicht zumuten alle 8-10 Tankvorgänge Adblue zu tanken? Und dafür riskiert man die Zukunft eines ganzen Konzerns? Jemand hier eine Idee?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bronco60 12.12.2017, 19:48
35. Durchblick? Nein!

Zitat von ardbeg17
Naja, beim Spiegel scheinen sie es ja auch nicht zu wissen... Die Grenzwerte müssen bei einem genormten Test eingehalten werden, und es ist ausdrücklich verboten, dazu eine Prüfstandserkennung einzusetzen. Dass die Reinigung auf dieses Fahrprofil hin optimiert wird, ist dagegen legal! Beim Cayenne/Touareg geht es auch primär nicht um die Höhe des NOx-Ausstosses, sondern dass ein bestimmtes, fahrzustandsabhängiges Schaltprogramm als Prüfstandserkennung interpretiert werden kann und entfernt werden muss. Auch MIT diesem Programm stösst ein einziger Suzuki- oder Nissan-Diesel soviel aus wie fünf Cayenne bzw. Touareg.
Unser Lohnschreiber der deutschen Industrie ist sofort zur Stelle.
Auch hier wieder Nebelkerzen zur Ablenkung. Volkswagen ist ein überführter Betrüger. Weder Suzuki noch Nissan wurden des Betruges überführt noch angeklagt.
Nur die Volkswagen AG mit Mrd. Strafen.
Wie man sehen kann ohne Erfolg. Man macht munter weiter. Wenn nicht, setzt man Lakaien wie Sie ein zur Beruhigung der Gemüter.
Volkswagen betrügt weiter und keiner in Deutschland will es merken.
Ganz einfach. Von Betrügern kauft man nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirk1962 12.12.2017, 19:52
36. Bis Baujahr 2017?

Das hat was. Der Konzern hat also nicht einmal die Absicht seinen illegalen Schrott endlich nach geltendem Recht zu bauen. Klar, Desaster Merkel findet all das völlig ok. Ich allerdings auch. Macht es doch die Fahrverbote fast schon zur Sicherheit. Das sinnlose Gelaber der Politik wird damit zur Satire und Klima Merkel endgültig zur Lachnummer. Ohne den Willen das Problem zu lösen geht an den Fahrverboten kein Weg mehr vorbei. Dafür Danke ihr Betrüger der s VW Konzerns.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_meissner 12.12.2017, 19:54
37. Warum hat dieser Schritt 6 Monate gedauert?

Die Vertuschung durch das KBA geht offensichtlich weiter. Warum wartet man so lange mit diesem Rückruf, bis VW bereits ein (vermutlich untaugliches) Softwareupdate entwickelt hat?

Nach dem Test des Cayenne durch den Spiegel war doch glasklar, dass beim baugleichen Touareg der gleiche Betrug vorliegt.

Die ganze Bande von VW gehört in den Knast. Endlich auch in Deutschland! In 30 Jahren wird man ähnlich über diesen korrupten Konzern denken, wie heute über die IG Farben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michi_meissner 12.12.2017, 19:57
38. Warum hat dieser Schritt 6 Monate gedauert?

Die Vertuschung durch das KBA geht offensichtlich weiter. Warum wartet man so lange mit diesem Rückruf, bis VW bereits ein (vermutlich untaugliches) Softwareupdate entwickelt hat?

Nach dem Test des Cayenne durch den Spiegel war doch glasklar, dass beim baugleichen Touareg der gleiche Betrug vorliegt.

Die ganze Bande von VW gehört in den Knast. Endlich auch in Deutschland! In 30 Jahren wird man ähnlich über diesen korrupten Konzern denken, wie heute über die IG Farben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comtom 12.12.2017, 20:07
39. Dieses Land

verkommt immer mehr. Drogendealer werden nicht verhaftet, nur noch überprüft und eine halbe Stunde später verticken sie weiter den Stoff. Und hier es nicht viel anders. Hat nur einen anderen Hintergrund. Automobilhersteller sind halt System relevant. Und der dumme Käufer macht das Spiel noch mit und lässt sich veralbern.
Wer hier glaubt das mit einem Softwareupdate alles ok ist und das ohne Verluste von Leistung, gleichem Spritverbrauch glaubt auch noch an den Weihnachtsmann. Wenn das so einfach wäre, warum hat VW das nicht gleich gemacht. Aber macht nur weiter so und lasst euch für dumm verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 12