Forum: Auto
Diverse Probleme: Toyota ruft weltweit 1,75 Millionen Autos zurück

Rückrufe und kein Ende: Toyota muss erneut 1,75 Millionen Autos in die Werkstätten ordern. Probleme bereiten diesmal Bremskopfzylinder und Benzinleitungen. Auch in Deutschland sind Fahrzeuge betroffen.

Seite 2 von 3
die80er 15.10.2014, 11:03
10. und?

wir haben mehrere Toyota Fahrzeuge in der Familie und hatten auch schon diverse Rückrufe und trotzdem wird keiner je eine andere Marke kaufen. Einmal Toyota immer Toyota... Selbst der 11 Jahre alte Yaris wurde dieses Jahr überprüft .. Welche andere Marke kümmert sich denn schon um Autos die so alt sind? Reperaturen? Ausfälle? Fehlanzeige

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddtx 15.10.2014, 11:20
11. Ohgottogott Spon!

Wenn Spiegel Online über Automobile oder Automobiltechnik berichtet, wird's wirklich unerträglich: Da werden aufgehübschte Pressemappen der deutschen "Premium"-Marken in Copy-and-Paste-Manier veröffentlicht, so als sei das ein Ausfluss seriöser journalistischer Recherche; Rückrufe ausländischer Fabrikate werden zur peinlichen Nummer hochgepimpt; und dann auch noch dieses adsurbe Herumschwadronieren über "Bremskopfzylinder" ...
Ich kenne kein Erzeugnis in der gesamten Presselandschaft, das in Sachen Motorjournalismus so inkompetent ist wie Spiegel Online!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alternator 15.10.2014, 11:23
12. Gute Frage

Zitat von skiss
Was ist denn ein "Bremskopfzylinder"?
Anhand der grammatischen Konstellation vermute ich, dass es sich um eine Kopfbedeckung handelt. Quasi eine Knautschzone für Mechanikerköpfe? Ein Airbag-Helm?

Sollte es sich um ein Bauteil handeln sollen, vermute ich den Hydraulikspeicher einer Zylinderkopfbremse dahinter. Ist wahrscheinlich Bestandteil einer Sonderausstattung, die auch die Zylinderinnenbeleuchtung und den außen verstellbaren Innenspiegel umfasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelXXLF 15.10.2014, 11:26
13.

Ist ein Bremskopfzylinder sowas ähnliches wie die Hubrauminnenbeleuchtung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walter_e._kurtz 15.10.2014, 11:55
14.

Zitat von michaelXXLF
Ist ein Bremskopfzylinder sowas ähnliches wie die Hubrauminnenbeleuchtung?
Die Frage kann ich beantworten, wenn mir jemand sagt wohin ich den Schlüssel für den Verfügungsraum verlegt habe; dort habe ich ganze Ordner voll von Patentschriften über Rohrseelen und deren Reiniger, Zylinder(-innen-)beleuchtungen, Fluxkompensatoren, etc. pp.
Geiler Lapsus! *prust*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leiboldson 15.10.2014, 12:21
15.

Zitat von justlive
Hier ist Toyota vorbildlich! Wenn es ein Fehler gibt, werden die Fahrzeuge ( auch wenn Sie 10 Jahre alt sind ) nachgebessert. Die deutschen Autobauer rufen die Fahrzeuge nicht mal mehr zurück, sondern überarbeiten in Service-Intervallen im geheimen die Fehler ! Ohne Service-Wartung ist oft ein Motorschaden und co. zu erwarten.
Ja, ja, wenn Daimler 30.000 Autos zurückruft, ist es ein Skandal, wenn Toyota fast zwei Millionen Autos zurückruft ist es Service.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adorfer 15.10.2014, 12:37
16. Erläuterung was ein

nach längerer Suche bin ich fündig geworden:
Der Bremskopfzylinder ist eine Kopfbedeckung für Fahrer, die bevorzugt bremsen statt Gas zu geben.

Es handelt sich bei diesem Zylinder also um die noble Variante des in den 1980ern noch sehr beliebten Audifahrer-Hutes. Er wird vorzugsweise zu Frack und Stiefeln mit Gamaschen getragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spantax 15.10.2014, 12:37
17. Hui

Hat Toyota ihn jetzt endlich erfunden, den Bremskopfzylinder? Das wurde aber auch Zeit, da hat die Welt schon lange drauf gewartet, dass das einer macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adorfer 15.10.2014, 12:40
18. Erläuterung was ein

nach längerer Suche bin ich fündig geworden:
Der Bremskopfzylinder ist eine Kopfbedeckung für Fahrer, die bevorzugt bremsen statt Gas zu geben.

Es handelt sich bei diesem Zylinder also um die noble Variante des in den 1980ern noch sehr beliebten Audifahrer-Hutes. Er wird vorzugsweise zu Frack und Stiefeln mit Gamaschen getragen.
P.S: Der Franzose nennt ihn übrigens: "Chapeau claque du freineur".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anderermeinung 15.10.2014, 12:55
19. zu Nr. 6 Produktzyklen

Die Produktzyklen sind nicht die Ursache für die massenhaften Rückrufe. Würden die Autos nicht so lange gebaut, müssten nicht gleich so viele zurückgerufen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3