Forum: Auto
Donkervoort D8 GTO: Die nackte Gewalt

Kaum Gewicht, dafür Leistung satt. Nach diesem Rezept baut der holländische Hersteller Donkervoort Kampfmaschinen auf vier Rädern.*Im neuen Modell*zügelt nun eine Traktionskontrolle erstmals die Kraft. Fans sehen das als Sakrileg, doch keine Sorge - auch der D8 GTO ist vor allem eins: brutal.

Seite 1 von 4
Setra22 03.01.2012, 10:52
1. Wer..

..braucht dieses Auto?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flusser 03.01.2012, 11:07
2. Beispiel

Der Donkervoort ist ein klassisches Beispiel, wie Techniker ein Produkt völlig verhunzen können, weil sie glauben ein Designer sei überflüssig. Das Ding sieht absolut grauenhaft aus, da kann auch keine Technik mehr faszinieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diekutte 03.01.2012, 11:13
3.

Zitat von Setra22
..braucht dieses Auto?
Ich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cynism 03.01.2012, 11:14
4.

Zitat von Setra22
Wer..braucht dieses Auto?
Jeder, der den Wagen besitzen möchte und es sich leisten kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mo2 03.01.2012, 11:57
5. :-(

Zitat von flusser
Der Donkervoort ist ein klassisches Beispiel, wie Techniker ein Produkt völlig verhunzen können, weil sie glauben ein Designer sei überflüssig. Das Ding sieht absolut grauenhaft aus, da kann auch keine Technik mehr faszinieren.
Sehe ich auch so, das Ding sieht nur peinlich aus. Das einzig interessante ist das Leistungsgewicht von 1,75 Kilo/PS und der daraus resultierende Beschleunigungswert, der immerhin mit Mittelklasse-Motorrädern mithalten kann, aber das kann man schöner (z.B. Lotus Elise oder Lambo) und auf 2 Rädern auch für einen Bruchteil des Preises haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1895olé 03.01.2012, 12:17
6. Wer schon?

Zitat von Setra22
wer braucht dieses Auto?
Wer braucht einen Kaffeevollautomaten? Wer braucht ein Smartphone? Wer braucht ein Haus mit Garten? Wer braucht mehr als 2 Paar Schuhe? Wer braucht jeden Tag ein warmes Essen?

Zum Glück werden diese Fragen in der Weltregion in der ich lebe, durch jeden selbst beantwortet. Und dafür bin ich sehr dankbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hbblum 03.01.2012, 12:20
7. Designer....

Zitat von flusser
Der Donkervoort ist ein klassisches Beispiel, wie Techniker ein Produkt völlig verhunzen können, weil sie glauben ein Designer sei überflüssig. Das Ding sieht absolut grauenhaft aus, da kann auch keine Technik mehr faszinieren.
...können sich an Spritsparmobilen austoben, das hier ist ein AUTO !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qoderrat 03.01.2012, 12:35
8. Beispiel 2

Zitat von flusser
Der Donkervoort ist ein klassisches Beispiel, wie Techniker ein Produkt völlig verhunzen können, weil sie glauben ein Designer sei überflüssig. Das Ding sieht absolut grauenhaft aus, da kann auch keine Technik mehr faszinieren.
Der Sinn dieses Fahrzeugs, wenn man da von Sinn sprechen kann, liegt in möglichst schneller Fortbewegung und dazu muss es leicht sein. Design ist bei dieser Zielsetzung vollkommen unnötig.

Die Faszination dieses Fahrzeugs liegt in den Fahrleistungen. Wenn Sie das nicht anspricht, sind Sie halt nicht Zielgruppe des Produkts. Es wird wie alle seine Vorgänger Kunden finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
novoma 03.01.2012, 12:37
9. Motorsport

Zitat von Setra22
..braucht dieses Auto?
Steht doch im Text - hauptsächlich Leute, die damit Motorsport betreiben. Für ein rennstreckentaugliches Auto sind die Donkis echte Schnäppchen. Das wird zwar die Leute, die ma liebsten alles verbieten und abschaffen wollen, was ihnen nicht gefällt, nicht überzeugen, aber es ist halt so.


Zitat von flusser
Der Donkervoort ist ein klassisches Beispiel, wie Techniker ein Produkt völlig verhunzen können, weil sie glauben ein Designer sei überflüssig. Das Ding sieht absolut grauenhaft aus, da kann auch keine Technik mehr faszinieren.
Das "Ding" ist primär dazu da, Rennen zu gewinnen, da ist schönes Design eher zweitrangig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4