Forum: Auto
Duft in Autos: Wie BMW, Mercedes und Co. ihre Kunden einnebeln
BMW

Zur Luftqualität in Städten tragen Autohersteller bestenfalls zögerlich bei. Viel motivierter wirken sie bei den Innenräumen der Fahrzeuge. Parfümeure und Kosmetikspezialisten überbieten sich.

Seite 2 von 3
troupicl 13.06.2019, 11:37
10. Da dürften sich die Allergiker aber "freuen"

Ob die Duftdesgner auch die Auswirkungen auf Allergiker in der Tiefe und Breite untersuchen ? Mir persönlich ist auf die Dauer ein möglichst neutraler "Geruch" - sofern es so etwas überhaupt gibt - immer noch lieber. Auch in einem Fahrzeug mit Lederausstattung. Stattdessen lieber ein (regelmässig gewarteter) Feinstaubfilter und möglichst eine Überwachung des COx/NOx Gehaltes in der Atemluft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ganzeinfach 13.06.2019, 11:38
11. Innovation?

WENN die D-Autobauer nur einen Hauch von Innovation - meint hier nicht verduftende Geschmäckle - hätten, dann wären die Geschäfte inkl. Arbeitsplätzen gerettet. Die Autobauer müssten mal top down die Vorgaben von EU und Ländern verstehen und zeitnah umsetzen. Danach kann man sich den Kundenwünschen widmen. Ohne wenn und aber. Genauso ohne Betrug oder Gemauschel mit der Regierung! Aber wem sag' ich das? ganzeinfach

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AASAA 13.06.2019, 12:27
12. Endlich mal

ein sinnvoller Vorschlag zur Verkehrswende! Da legt sich die Deutsche Autoindustrie mal so richtig ins Zeug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foomen 13.06.2019, 14:53
13. Das fehlt mir gerade noch

Durch all diese künstlichen Gerüche bin ich eh schon gegen viele Stoffe wie z.B. Limonene und Linool oder so ähnlich allergisch geworden. Mein Wollwaschmittel kann ich plötzlich nicht mehr verwenden, das Haarwaschmittel auch nicht mehr, alles stinkt nach diesem unsäglichen künstlichen Sandelholz, dabei ist echtes Sandelholz für mich schon nicht erträglich.
Nun ist das mein Problem, aber ich fürchte, das Problem werden immer mehr Menschen haben, je mehr diese Gerüche überall um uns herum sind. Und dann diese billigen, aggressiven Parfums, mit denen Mann und Frau sich volldieseln und das zu jeder Tageszeit!

Ich wünschte wirklich, die Autoindustrie würde sich lieber damit beschäftigen, die Autos gut und umweltfreundlich zu machen und auf so einen Murks zu verzichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hman2 13.06.2019, 15:26
14. Wollen die noch mehr Allergiker züchten?

Läden, die "zielgruppengerechte" computergesteuerte Beduftung haben meide ich konsequent. Sollte die Autoindustrie sowas jetzt auch einführen, sind die entsprechenden Autos unkaufbar geworden. Duftstoffe sind samt und sonders nicht auf Unbedenklichkeit getestet, dafür sind es zu viele. Sie stehen aber seit Jahrzehnten im Verdacht, Allergien, in manchen Fällen sogar Krebs auszulösen.

Und damit will man die Kundschaft einnebeln? Das finde ich beknackt und kurzsichtig. Passt aber ins Bild unserer Autoindustrie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wombie 13.06.2019, 20:08
15.

Ich bekomme von Räucherstäbchen, Duftlampen, Duftbäumen und in der Parfümerieabteilung Kopfschmerzen, was für einen Bullshit sich manche Hersteller einfallen lassen. Die Entwicklungskosten wären für den Kunden in ausführlich getesteten, zuverlässigen und rostresitenten Fahrzeugen besser angelegt. Der Zeitgeist möchte halt inhaltsleeren Bling Bling solange es noch geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brunni 14.06.2019, 17:09
16. Was für ein Schwachsinn ...

muss man sich nun auch noch mit Düften belügen !? Straßenverkehr riecht nun mal nicht nach Lavendel.
Und wer weiß wie lange es dauert, bis sie ersten Duftstoffe als Krebserregend diagnostiziert werden.

Davon abgesehen ist für mich der ultimative Fahrgenuss, die Fahrt mit offenem Fenster.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Brunni 14.06.2019, 17:18
17.

Zitat von stefan.p1
warum die deutsche Automobil-Industrie Weltführer ist. Da wird am kleinsten Detail gefeilt,damit sich die Kunden wohlfühlen . Leider wird diese Leistung , um die uns die Welt beneidet , ausgerechnet von der deutschen Presse schlecht geschrieben. Darüber freuen sich die Konkurenten in aller Welt.
Dinge die die Welt nicht braucht.
Und wo wird die dt. Automobil-Industrie schlecht geschrieben ?
Wer betrügt sollte auch als Betrüger entlarvt werden (Abschalteinrichtung), ansonsten werden die doch gehätschelt und getätschelt. Das sinkende Image haben die sich selbst eingebrockt.
Bekommen noch Steuergelder für die Entwicklung neuer Techniken, aber schaffen es nicht zu entwickeln sondern kaufen lieber bei Tesla oder den Chinesen ein. Das wird in der Presse vlt. mal ganz am Rande erwähnt.
Und wenn es keinem dt. Autohersteller - auf Anfrage - gelingt, mit der Dt. Post eine Elektro-Auslieferungsfahrzeug zu entwickeln, sagt das schon viel aus, wenn es die Post anschl. in Eigenregie besser macht, als die eigentlichen "Spezialisten".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vubra 15.06.2019, 12:19
18. Sollte das die Erklärung sein??

warum man bei vielen Gebrauchtwagen Annoncen lesen kann: verkaufe mein geliebtes Auto? wäre jetzt für mich das erste mal tatsächlich verständlich, die Industrie verblödet die Menschheit. Ein Auto muss heute nicht mehr einfach nur technisch gut sein nein es muss auch nach SEX/Küche oder Mutti duften. Oh Herr wirf Hirn vom Himmel. Konsequent ist dann dass nun Autoparfüm für die Frau erdacht wird , etwa so nimm BMW/Mercedes.VW für eine heiße Nacht ,oder nimm Ferrari , Porsche Lamborghini für die schnelle Nummer. Oder nimm MAN die haben immer den längsten. Ok ich gehe jetzt los und kaufe mir ein Auto das nach essen richt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antilobby 17.06.2019, 13:18
19.

Zitat von ganzeinfach
Die Autobauer müssten mal top down die Vorgaben von EU und Ländern verstehen und zeitnah umsetzen.
wenn die Vorgaben physikalisch einhaltbar ist.

Ansonsten sollen die Autobauer ehrlich sagen, dass ein beschlossener Norm nicht einzuhalten ist, die Produktion für halbes Jahr einstellen und alle Mitarbeiter auf Kurzarbeit freisetzen. Den Aufstand möchte ich sehen, dagegen ist der aktuelle AfD-Trend in Osten ein Kindergeburtstag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3