Forum: Auto
E-Scooter im Alltag: Selten so geschämt
Christian Frahm/ SPIEGEL ONLINE

Erleichtert der E-Scooter den Weg zur Arbeit? Sparen Fahrer Zeit? Unser Redakteur hat es ausprobiert - und ist in manch peinliche Situation geraten.

Seite 7 von 51
Schubidubiduu 123 06.08.2019, 08:22
60. Last mile,

also die Strecke, die man locker zu Fuß gehen könnte. Wäre besser für die Umwelt, die Hüfte und den Rücken. Ist schon schräg: Es werden Lebensmittel / Kalorien in Unmengen produziert, weggefuttert, jede Bewegung im Alltag eingeschränkt, um dann den teuren Fitnesskurs buchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crossbow17 06.08.2019, 08:23
61. Bei uns in einer Rhein-Main Großstadt dürfen...

...diese Dinger auf der Busspur fahren. Mein Sohn fährt einen 28 Meter Gelenkbus und meinte lapidar 'Mal sehen wann mir der Erste auf der Front klebt'. Noch Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 06.08.2019, 08:26
62.

Zitat von dan.donot
Direkt im 1. Satz der dickste Fehler unserer Zeit. Umweltfreundlich ist kein Verkehrsmittel das eine andere Energiequelle als den menschlichen Körper nutzt. Bitte nutzt Wörter der Definition entsprechend.
Rechnen Sie mal genau nach, was ein Mensch so pro 100 km verbraucht inklusive Selbsterhalt, und das multiplizieren Sie auf Grund der industriellen Landwirtschaft mit drei, um auf den äquivalenten Verbrauch eines Verbrenners zu kommen.

Die notwendigen Werte errechnen sich aus dem Kalorienverbrauch römischer Legionäre beim Marsch und deren maximaler Strecke pro Tag. Zum Vergleich kommen Rennfahrer bei Der Tour de France auf die Hälfte, da muß man schon vier oder von in ein Auto setzen, aber dann ist das Auto umweltfreundlicher pro km; mit Herstellungskosten schätze ich, daß es ein vollbesetzter Van mit Radfahrern wird, um Gleichstand zu erreichen.

Wenn nun also der Scooter oder wie man ihn nennen will nur halb so schädlich wie ein Auto ist, dann ist er grob geschätzt gleichauf mit Fußmarsch.

(PS, es sind ohne den Faktor 3 beim Legionär sie Energie aus 1,2 l Benzin; beim Radfahrer wie gesagt 0,6 l)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danduin 06.08.2019, 08:28
63. Leute fahren lieber, als laufen

Roller kann man halt überrall mitnehmen, das Fahrrad nicht. Wenn Busfahrer sich stören, na und.Die meisten Deutschen stören sich an allem was ihnen nicht paßt, vorallem wenn es neu ist.
Der Roller ist schneller als laufen.
An Gewicht, Coolness und Preis muss noch gearbeitet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Textformer 06.08.2019, 08:29
64. Einseitig ohne Ende

Was für ein einseitiger Bericht. Wer 1650 € für so einen Roller zahlt, hat sie doch nicht alle. Von Xiaomi gibt es diese Geräte bereits für 350 € in einer hervorragenden Qualität und eine für Deutschland angepasste Version steht bereits in der Pipeline. Das ist wieder so typisch deutsch, dass man alles Neue erstmal schlecht redet. Und die Leihroller sind wohl kaum dafür geeignet, jeden Tag den Weg zur Arbeit zu bewältigen, sondern eher dazu gedacht, als Tourist mal eben fix ein paar Meter zu machen. Schade, dass hier mal wieder alles schlecht geredet wird. Ich finde E Scooter super praktisch und sie machen einen Heidenspaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ackermart 06.08.2019, 08:29
65. Rollt der Roller nun wirklich ...

oder steht er vielmehr nur, im ständig stehenden Kontakte seines Rades mit dem Grunde - viel mehr - als wir beim Gehen stehen? Allein diese Frage nur zu verstehen, ist mehr, als auf deren ANT in WORTEN ... 'ANTWORTEN' zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 06.08.2019, 08:29
66.

Zitat von ahloui
Ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, mit so einem Ding durch die Gegend zu brausen und meine Faukheit so offen zur Schau zu tragen. Umweltschonend sind diese Roller ohnehin nicht. Aus dem gleichen Grund habe ich ach ganz normales Fahrrad und kein e-Bike. Aber dieser Hype ist ein schönes Beispiel dafür, zu zeigen, dass der Mensch und der Lemming offenbar artverwandt sind :-)
Aber in der Bahn ist ihr Fahrrad kleiner, als so ein Scooter? Ach so, sie brauchen auf ihren Strecken nicht Bahn fahren. Na dann ...

Übrigens Gratulation zur Gesundheit. Was planen Sie für wenn diese nicht mehr da ist? Direkt ins Altenheim und nur noch Häppchen und Schnabeltasse? Oder vielleicht doch so lange wie möglich am Leben Teilhaben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 06.08.2019, 08:31
67. Zu Nr.33 neurobi

Das Fahrrad ist allerdings auch für längere Strecken besser geeignet und man kann noch einiges damit transportieren. Und wenn man von Jugend an gewohnt ist, damit seine täglichen Wege zurückzulegen, fährt man auch noch bis Glatteis kommt. Ein Spaßmobil wird nur richtig genutzt, wenn es warm und trocken ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Omegatrust 06.08.2019, 08:31
68. Guter Dienst für die Betreiber

Wie immer wurde primär an die Hersteller/ Betreiber gedacht. Umweltschutz geht anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
!!!Fovea!!! 06.08.2019, 08:33
69.

Zitat von ColynCF
Ist "schämen" jetzt das neue Buzzword? Ich fang schon mal an zu überlegen, wofür ich mich als nächstes schämen soll.
Schämen Sie sich doch einfach, dass Sie atmen und CO2 dadurch produzieren.

Egal was man heutzutage macht, man (frau auch) macht alles falsch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 51