Forum: Auto
Elektro-Offensive: Berliner E-Busse können nur halbtags fahren
picture alliance/ Wolfram Stein

Berlins Verkehrsbetriebe haben vier neue E-Busse im Betrieb, 2020 sollen es insgesamt 140 werden. Doch laut einem Medienbericht haben die Fahrzeuge ein Problem.

Seite 15 von 15
karl-felix 11.06.2019, 23:30
140. Wie

Zitat von apfelmännchen
15 Jahre EE - Zufallsstrom mit 100% Abnahme bei 0% Garantie? Glauben sie, dass könnte nochmal 15 Jahre so weitergehen könnte?
denn sonst ? Wir haben momentan annähernd 50 % EE-Strom im Netz, fördern kein Uran , keine Steinkohle mehr und der letzte Braunkohletagebau ist erschlossen . Öl und Gas geht bei uns zu Ende. In 3 Jahren erzeugen wir keinen Atomstrom mehr, in 20 Jahren keinen Kohlestrom.
Entweder wir nutzen die EE oder Sie überwintern im Dunkeln mit kaltem Hintern . So einfach ist das. Ohne EE bräche morgen bereits die gesamte deutsche Volkswirtschaft zusammen . EE ist der mit Abstand grösste Stromerzeuger Deutschland friedlich, , sauber, unendlich , überall verfügbar, umwelt/klimadreundlcih und weitgehend ohne Brennstoff- und Transportkosten.
Was wollen Sie mehr? Klar könnte das schneller gehen, die Sonne schickt keine Rechnung sondern Energie frei Haus. ..

Beitrag melden
burghard42 11.06.2019, 23:36
141. Na ja,

Zitat von brooklyner
Gerade bei Linienbussen würde es Sinn machen, diese so zu konstruieren, dass die Akkublöcke ausgewechselt werden können. Im Betriebshof könnten dann seitlich am Bus Klappen geöffnet werden und die Akkubank per Gabelstapler raus und neue aufgeladene Akkus reingeladen werden. Was wegen der riesigen hierzu aufzubauenden Infrastruktur und Kompatibilität für Privatautos illusorisch scheint, würde so etwas im Fall von Linienbussen durchaus umsetzbar sein.
die Sinnhaftigkeit von Wechselakku für Fahrzeuge läßt sich nur
dafür vernünftig einschätzen ,wenn man den erforderlichen Aufwand
kenne würde.....
Nix mit Klappe auf und Gabelstapler....
Da sind neben den diversen elektrischen Verbindungen auch die Kühlkreisläufe der Akkus ab und anzuschließen
Das ist alles eine Arbeit für eine gut ausgerüstete Fachwerkstatt.

Beitrag melden
burghard42 11.06.2019, 23:46
142. Na ja,

Zitat von dollenschmiere
Jede größere Stadt in Europa hat angefangen den ÖPNV zu elektrifizieren. Berlin hinkt da noch hinterher. Auch in Hamburg ist man schon weiter. Letztens in Amsterdam: mehrere Linien rauschen leise und sauber durch die Innenstadt - natürlich nicht mit Mercedes-Bussen sondern VDL. Für längere Strecken, wie sie in Berlin üblich sind denkt man auch an Oberleitungen. Theoretisch sind auch Kombinationen Oberleitung/Akku denkbar. Hoffentlich sind die Hersteller in der Lage so etwas zu liefern.
Oberleitungsbusse kenne ich noch aus den Nachkriegsjahren....
Da wäre eine Straßenbahn doch sinnvoller neu zu errichten.
Eigentlich ist der Bau der Oberleitungen das Problem in einer Großstadt,glaube ich...
Die Straßenbahnschienen können so verlegt werden ,dass diese
Flächen im Zweifel auch von anderen Verkehrsteilnehmern benutzt
werden können.....siehe Berlin Alexanderplatz und Leipziger Straße...

Beitrag melden
Klimagas 12.06.2019, 05:07
143. Das ist ganz leicht erklärt

Zitat von tempus fugit
...wie EE-Stromerzeugung zunimmt. Erklären Sie doch mal, wie es sein kann - gegen Ihre Wahrsagungen und Orakel - dass heute Richtung 50% EE-Strom erzeugt und verbraucht wird und alle beschriebenen Menetekel sind nicht mal ansatzweise eignetreten. Wegen EE ist in DE noch nie das Licht ausgegangen! Wie kann das sein?!....
Heite stehen noch genügend konventionelle Kraftwerke zur Vergütung um Dellen in der EE-Versorgung auszugleichen. Das dauerhafte Abschalten dieses Kraftwerkeparks kann durch EE nur dann ausgeglichen werden, wenn Speichermöglichkeiten für Strom und mit Hilfe von Strom erzeugter Energieträger massiv aufgebaut werden.

Beitrag melden
durch blick 12.06.2019, 13:43
144. @Berliner Senat

Kann mir bitte mal jemand erklären warum es so viele Dilletanten auf verantwortlichen Stühlen gibt?
In Wien fahren Elektrobusse mit Oberleitungsbügel, mit diesen wird an den Endhaltestellen nachgeladen. Funktioniert perfekt, wo liegt ergo fas Prpblem? Warum bekommen deutsche Politniks eigentlich nichts mehr auf die Kette? Ist die Vetternwirtschaft und Lobbykorruption wirklich schon so weit, dass hier in diesem Land alles vor die Wand gefahren wird? Wo ist die Presse und macht diesem Geklüngel endlich Feuer unter dem Hintern?
Habe die Ehre
DB

Beitrag melden
durch blick 12.06.2019, 13:55
145. @all

Zitat:
Technische Daten: Gesamtmasse12.000 kgLeermasse8.250 kgLänge / Breite / Höhe7.720 / 2.200 / 3.050 mmPlätze (Sitz / Steh / Rollstuhl / Fahrerplätze)40 + 1 13 / 26 / 1 / 1 Radstand3.635 mmHöchstgeschwindigkeit62 km/hFahrautonomieunbegrenzt auf der vorgesehenen LinieBatterienLithiumFerritBatteriekapazität96 kWhHeizung, Lüftung, KlimatisierungFahrer und Fahrgastraum voll elektrischMotorDrehstrom asynchron 85 / 150 kWUmrichterDCAC IGBT Mono InverterBremsenRegeneratives Bremssystem mit selbstbelüfteten ScheibenbremsenLadezeit10–15 Min./Stunde
Information aus öffentlich zugänglichem .pdf
Zitat Ende.
Keiner muß das Rad neu erfinden!
Habe die Ehre
DB

Beitrag melden
durch blick 12.06.2019, 14:10
146. @Klimagas #143.

Richtig, dazu giebt es 1. die Möglichkeit mit Überschußenergie Luft in auf dem Meeresgrund bei den Windkraftparks versenkten Behälter zu Pumpen, bei Bedarf wird das Meerwasser wieder in die Behälter gelassen und dadurch mit Generatoren wieder Strom erzeugt. 2. an Land mit Vulkansteinen einen Wärmespeicher erzeugen und bei Bedarf die gespeicherte Wärme wieder in Strom umwandeln. Die Technologien sind vorhanden. Wer allerdings dem Klüngel der Monopolisten auf Politsesseln angehört wird schwerlich Entscheidungen gegen seine Gönner fällen. Ich fordere Transparenz in Form eines öffentlich für jeden einsehbares Lobbyregister. Ich möchte bei meiner Wahl die Möglichkeiten haben Politiker ohne Lobbyverbindungen wählen zu können. Diese Art Korruption muß beendet werden.
Habe die Ehre
DB

Beitrag melden
rennflosse 12.06.2019, 15:30
147. Zu weit weg

Zitat von sam46
sollte die BVG den ÖPNV zum BER Flughafen anbieten . Es wäre ausreichend Zeit vorhanden und ein Flug wäre nicht zu versäumen .
Der ist wohl zu weit weg, damit ist die Rückfahrt nicht zu schaffen. Und Ladesäulen dürfte man am BER wahrscheinlich vergessen haben. Ich lasse mich allerdings gerne vom Gegenteil überraschen.

Beitrag melden
apfelmännchen 12.06.2019, 18:58
148.

Zitat von karl-felix
denn sonst ? Wir haben momentan annähernd 50 % EE-Strom im Netz, fördern kein Uran , keine Steinkohle mehr und der letzte Braunkohletagebau ist erschlossen . Öl und Gas geht bei uns zu Ende. In 3 Jahren erzeugen wir keinen Atomstrom mehr, in 20 Jahren keinen Kohlestrom. Entweder wir nutzen die EE oder Sie überwintern im Dunkeln mit kaltem Hintern . So einfach ist das. Ohne EE bräche morgen bereits die gesamte deutsche Volkswirtschaft zusammen . EE ist der mit Abstand grösste Stromerzeuger Deutschland friedlich, , sauber, unendlich , überall verfügbar, umwelt/klimadreundlcih und weitgehend ohne Brennstoff- und Transportkosten. Was wollen Sie mehr? Klar könnte das schneller gehen, die Sonne schickt keine Rechnung sondern Energie frei Haus. ..
Welchen Teil von "führen Sie vor, dass sie mehr können, als für Schönwetterstom mit 100% Abnahme und 0% Garantie Subventionen abzugreifen" haben sie immer noch nicht verstanden?

Wiederholungen, wie toll und superbillig die EE sein sollen, haben wir schon säckeweise - bereit zur Entsorgung als verbaler Sondermüll...

Beitrag melden
Seite 15 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!