Forum: Auto
Elektro-SUV Audi e-tron: Die Spannung steigt
Audi

Lange Jahre war Tesla weitgehend allein auf dem Markt der Luxus-Elektroautos: Jetzt ändert sich das: Nach Jaguar und Mercedes schickt jetzt Audi seinen Stromer ins Rennen: den e-tron.

Seite 1 von 22
baggi66 18.09.2018, 09:06
1. Blind

Herr Siebert, wie blind sind Sie eigentlich? Vorsprung durch Technik sieht anders aus. Das ist der Beweis wie borniert Sie und Ihresgleichen mit den Kunden umgehen. Möge der Kunde entscheiden und Technik aus Fernost kaufen. Dann sind Sie bald nur noch Geschichte und der Kunde wieder König.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomwessel85 18.09.2018, 09:31
2.

Mit einem Tesla kann ich von Portugal bis nach Spitzbergen und dann runter bis nach Palermo fahren und habe ein gut ausgebautes Ladenetz von Supercharger zur Verfügung, welches denkbar einfach und problemlos funktioniert.

VW/Audi hat nichts dergleichen.
Sie haben es einfach nicht begriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rathat 18.09.2018, 09:31
3. Mafiöses Unternehmen.

Der Vorstandsvorsitzende dieses Unternehmens sitzt bekanntlich immer noch im Gefängnis. Jeder Kunde, der sich für ein Auto dieser Marke entscheidet, leistet Beihilfe zu schwersten Straftaten. Darüber sollte man mal schreiben; und wenn man Audi dann mit Tesla vergleicht, auch, dass Elon Musk mWn noch nie Gefängnis saß und es auch momentan nicht tut. Über Den mindestens doppelt so hohen Verbrauch, im Vergleich zu richtig guten Elektrofahrzeugen und die mindere Qualität der verbauten Akkus wollen wir erst gar nicht anfangen zu reden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.martens.75 18.09.2018, 09:37
4. Warum kein Tesla?

Die Frage müssen alle Konkurrenten beantworten.
War der Erste ist der Nimbus, hat das Netz.

Konkurrenz kann über Preis, Leistung und insbesondere Verfügbarkeit geschaffen werden.
Andernfalls muss man mir begründen wieso ich nicht das mutige Original unterstützen sollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indiana.Jones 18.09.2018, 09:39
5.

Zitat von baggi66
Herr Siebert, wie blind sind Sie eigentlich? Vorsprung durch Technik sieht anders aus.
... weil... ?!?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 18.09.2018, 09:42
6. das können iPace und EQC auch und die Teslas deutlich mehr

Die Motorpresse wird sich daran gewöhnen müssen dass mit den Elektrofahrzeugen bald kaum noch praxisrelevante Unterschiede bei den Motoren in vergleichbaren Modellen vorhanden sein werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.nurtiger 18.09.2018, 09:42
7. Nichts kapiert ...

... haben Sie. So geht Elektroauto (von seiner ökologischen Problematik mal ganz abgesehen) jedenfalls nicht. Es geht NICHT ums Auto, sondern um das Ladenetz! Das Auto ist ja nur Mittel zum Zweck der Fortbewegung (außer für manche) und nicht entscheidend, sondern es kommt drau an, wie gut ich durchs Land komme, sprich laden kann.

Davon abgesehen: Diese LKW-großen und schweren Teslas mögen vieles sein, aber sicher keine ökologisch bessere oder auch nur gleichwertige Alternative zu sparsamen, weil kleinen und leichten Verbrennern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tingletangle 18.09.2018, 09:43
8. Tesla...

...wird den Weg Apples gehen. Gute, überteuerte Produkte in einem eigenen Ökosystem, die gut funktionieren, aber nichts besonderes mehr sein werden. Ob TESLA damit (wie Apple) langfristig Geld verdienen wird, bleibt allerdings abzuwarten.

Dass Audi und andere sich zusammentun und damit eine Art "offenes System" anbieten, macht da absolut Sinn. Ja, sie sind spät dran, aber wenn man sich TESLA momentan so anschaut, stehen die Chancen nicht so schlecht dass die etablierten Hersteller aufholen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enfield 18.09.2018, 09:43
9.

Zitat von baggi66
..Möge der Kunde entscheiden und Technik aus Fernost kaufen. Dann sind Sie bald nur noch Geschichte und der Kunde wieder König.
...was gibt's denn da vergleichbares aus Fernost?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22