Forum: Auto
Elektro-SUV: Tesla präsentiert sein neues Model X
AP

Tesla-Chef Elon Musk hat in Kalifornien das neue Model X vorgestellt. Der erste vollelektrische SUV hat Flügeltüren - und einen stolzen Preis.

Seite 1 von 29
dbrown 30.09.2015, 07:36
1. Super!!!

Ein echt häßliches neues Spielzeug für den verwöhnten Pfeffersack.
Warum stellt Tesla nicht mal was für die Masse her???
Somit sind, und bleiben, Elektroautos das was sie sind: ein Nischenprodukt für Leute, denen es eigentlich vollkommen egal ist, ob der Liter Sprit nun einen, zwei oder fünf Euro kostet.

Beitrag melden
cindy2009 30.09.2015, 07:37
2. lustige türen

Ob das alltagstauglich ist? Und der Preis ist überirdisch.

Beitrag melden
Europeon 30.09.2015, 07:47
3.

--- Das Unternehmen hofft, damit neue Zielgruppen zu erreichen, vor allem Frauen. ---

Seltsam. Haben wir nicht gerade im SPON gelesen dass Frauen nur praktische, glupschäugige Kleinwagen wollen?

Beitrag melden
stinkfisch1000 30.09.2015, 07:48
4. Naja

Ich würd mir lieber nen Cayenne mit acht Zylindern kaufen.

Das Dingen is was für Leute die Diätschokolade essen, Bratwürste aus Tofu und alkoholfreies Bier trinken.

Beitrag melden
oesi_in_de 30.09.2015, 07:49
5. Information?

Gibt es den Artikel auch mit Inhalt?
Technische Daten: Leistung, Reichweite, Stromverbrauch je km, Abmessungen, etc.
Wie sieht der Innenraum aus? Ab wann soll das Auto geliefert werden?
Entweder ist SPON-Auto nur noch mit VW beschäftigt, oder Tesla will Audi als Ankündigungskönige überholen?

Beitrag melden
derdings123 30.09.2015, 07:53
6. Wird sich hervorragend verkaufen

Schon jetzt werden in den USA mehr Teslas verkauft als S-Klassen, 7er oder A8. Nun wird der SUV Markt aufgemischt. Man hätte es voraussehen können, wollte in Deutschland aber ja niemand glauben. Stattdessen wurde nur kleinkariert rum gemosert, dass das ja alles nicht ginge.

Beitrag melden
harleyfahn 30.09.2015, 07:56
7. Gruseliges

Steckdosengefährt mit albernen Flügeltüren. Der Elektro-Hype ist völlig überbewertet. Old School-V8 und Reihensechszylinder bleiben das Maß aller Dinge, zumindest für die Leute, die ihr Auto nicht nur benutzen, um von A nach B zu fahren.

Beitrag melden
hermi16 30.09.2015, 07:57
8. das ist

toll. Aber solche Autos, auch von BMW sind vom Preis her nichts für den kleinen Mann. Was uns fehlt ist ein Volkselektroauto. Gibt es zum Teil schon, aber zu wenige.

Beitrag melden
mazzmazz 30.09.2015, 08:02
9. Gut gemacht!

Tesla positioniert den X oberhalb des BMW X6 und bietet ein paar nette Features, die die anderen nicht haben.
Offenbar konzentriert man sich auf die südlichen USA und Arabien, denn die hinteren Türen sind in Gegenden mit Schnee nicht praktikabel. Man hätte regelmässig Schneehaufen auf den Sitzen oder die Türen würden gar nicht erst öffnen.

Macht aber auch nichts, denn in Europa oder den nordöstlichen USA setzt man aufgrund jahrzehntelangen Ökoterrors ohnehin immer mehr auf kleinere Fahrzeuge. Hierzulande gilt ja schon ein hochgelegter Golf (VW Tiguan) als böse.

Gerade die avisierte Zielgruppe der Frauen aus wohlhabenden Haushalten in den USA sollte für das Auto zu begeistern sein, denn sie fahren so gut wie nie mehr als 200 Km am Tag, bekommen also kein Reichweitenproblem, und können das Auto evtl. in der heimischen Garage sogar induktiv aufladen. Sie müssen sich nciht mehr mit der Unterschicht im Dunkeln die Tankstellen teilen und keine dreckigen Zapfsäulen oder Stecker mehr in die Hand nehmen.
Dort verfügt man ohnehin über eine eigene Garage mit Lademöglichkeit.
Der deutsche Wohnungsmieter ist für solche Autos einfach keine Zielgruppe.

Dass so die Zukunft der Individualmobilität aussieht, ist sowieso klar. Da hilft all das E-Auto-Bashing nichts.
Wenn wir in D in 20 Jahren auch wieder Kernkraftwerke bauen, werden wir die Emissionen mit solchen Autos massiv senken können.
Der Ökoterror ist ein endlicher Trend.

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!