Forum: Auto
Elektro-SUV: Tesla präsentiert sein neues Model X
AP

Tesla-Chef Elon Musk hat in Kalifornien das neue Model X vorgestellt. Der erste vollelektrische SUV hat Flügeltüren - und einen stolzen Preis.

Seite 2 von 29
DMenakker 30.09.2015, 08:02
10.

Die Lieblingsfirma aller Umweltkostenlegastheniker baut jetzt tatsächlich DAS Hassobjekt der Anti-Automobilgemeinde. Ob das wohl gutgeht?

Obwohl, so fimschig wie die Karre für einen SUV aussieht, könnte es fast noch klappen.

Beitrag melden
pommbaer84 30.09.2015, 08:05
11. suv?

Wo ist das ein suv? Auch wenn Besitzer solcher Fahrzeuge nie einen dreckspritzer im. Gelände riskieren werden, fehlt dem Ding doch irgendwie bodenfreiheit.

Beitrag melden
svizzero 30.09.2015, 08:09
12. Das wird spassig

Dann lassen wir doch mal die Kinder auf den Hintersitzen in einem typisch europäischen Parkhaus aussteigen.

Beitrag melden
mori1982 30.09.2015, 08:15
13. Stino

Sieht irgendwie stink normal aus. Schade das Front und insbesondere Heck dem Model S stark ähneln. Da habe ich immer einen schlechten Eindruck von der Wertigkeit des Materials.

Bei der Bildunterschrift des letzten Bildes kam mir der Gedanke, dass Unternehmen wie Amazon und Tesla Innovationen nur der Innovationen wegen einführen um damit die Investoren zu "begeistern". Ob sich die automatischen Türen und die Falcon Wings durchsetzen wage ich zu bezweifeln, sind ja nicht das erste Mal verbaut, nur Grosserie ist relativ neu. Schauen wir mal der Dinge die da kommen.

Beitrag melden
Bob in HH 30.09.2015, 08:20
14. Der Manta von Tesla

Was sollen die Flügeltüren an dem ansonsten langweiligen Design? Er wirkt wie der Manta von Tesla.

Beitrag melden
H-Vollmilch 30.09.2015, 08:21
15.

Zitat von stinkfisch1000
Ich würd mir lieber nen Cayenne mit acht Zylindern kaufen. Das Dingen is was für Leute die Diätschokolade essen, Bratwürste aus Tofu und alkoholfreies Bier trinken.
Und ihr Cayenne ist etwas für Leute, die im Winter bei offenen Fenstern heizen!

Schickes Auto, der Tesla.

Beitrag melden
Pixopax 30.09.2015, 08:23
16.

Jup, 250 kmh schnell, irre Beschleunigung und 400 km Reichweite. Toll. Die 400 km gelten aber bei Schleichfahrt, nutzt man die 250 PS mal auf der Autobahn kommt man sicher nicht weiter als 100km, und muss dann stundenlang tanken.

Tipp: Ein Porsche Cayenne Turbo S ist billiger, schneller, ein Porsche und ist in 3 Minuten voll getankt. Damit fährt man von Hamburg zum Skifahren ohne Wartezeiten an der Tanke.

Beitrag melden
Ganzgeber 30.09.2015, 08:23
17. Billige Anmutung

USD 140.000 und dann so eine billige Gesamtanmutung. Ein Fahrzeug für zu reiche Kalifornier, die so tun wollen, als täten sie etwas für die Umwelt (obwohl ein Tesla X insgesamt natürlich trotzdem eine viel größere Belastung darstellt als etwa ein normaler benzingetriebener Kleinwagen), während sie ihre Strandvilla auf 16° runterkühlen.

Dann doch lieber einen VW TDI.

Beitrag melden
Tom63 30.09.2015, 08:26
18. Wenigstens einer

Wenigstens einer der richtig Geld in die Hand nimmt und wirklich etwas tut. Daran sieht man auch das Investoren nicht immer gleich Gewinn sehen wollen sondern Innovation unterstützen.
Nach dem VW Skandal wird es unsere Autoindustrie heftig treffen und wenn dann nicht ein anderer Weg eingeschlagen wird geht unsere Autoindustrie über kurz oder lang kaputt.
Das alles nur weil man den Hals nicht voll genug bekommt.

Beitrag melden
farbraum 30.09.2015, 08:40
19.

Bleibt die Frage ob SUV-Fahrern nicht grundsätzlich die Gesundheit der Nachbarskinder völlig egal ist und sie somit beim Diesel bleiben. Obwohl, wer mal einen Tesla fahren durfte, der weiss was für ein spaßbefreiter Mist die rückständigen Verbrenner sind.
Bleibt die Hoffnung, dass Tesla in 2 Jahren das Model 3 für Normalverdiener bringt, damit die auch Spaß haben dürfen ohne Lärm und ohne Giftgasangriffe gegen das nähere Umfeld.

Beitrag melden
Seite 2 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!