Forum: Auto
Elektro-SUV: Tesla präsentiert sein neues Model X
AP

Tesla-Chef Elon Musk hat in Kalifornien das neue Model X vorgestellt. Der erste vollelektrische SUV hat Flügeltüren - und einen stolzen Preis.

Seite 5 von 29
systembolaget 30.09.2015, 09:19
40. SUVs

Überall immer mehr SUVs - die westliche Welt eine Welt von Förstern und Waldarbeitern? Warum nur sind so viele Menschen erpicht darauf, eine riesige Menge blech fast 24 Stunden am Tag zu parken und sich über den Wertverlust zu freuen?

Beitrag melden
dasmussdesign 30.09.2015, 09:20
41. …über den Tellerrand

bei aller – natürlich vollkommen berechtigten Kritik – von deutschen Biertrinkern, Schokoladeessern und besorgten und zutiefst verunsicherten Autofahrerherzen bzgl. Nische, Tofubratwurst oder grüne Pfeffersack-SUV, stelle ich mir eine viel banalere Frage. Die hinteren Flügeltüren brauchen wenig Platz (in der Breite). Was nützt mir das als Fahrer, der ich in einer engen Parklücke doch trotzdem vorne durch konventionelle Türen einsteigen muss? Wäre es nicht logischer zunächst dem Fahrer mühelosen Zutritt zu ermöglichen? Oder parkt der Wagen automatisch bzw. per remote controll ein/aus? Dann würde sich der (praktische) Vorteil allein darauf reduzieren, dass beim ein- und aussteigen keine Tür im Weg ist. Vielleicht geht es hier aber um etwas ganz Anderes, womit wir wieder beim Tellerrand wären…

Beitrag melden
0815jrb 30.09.2015, 09:22
42. Da würde sie aber ziemlich alt aussehen

Zitat von stinkfisch1000
Ich würd mir lieber nen Cayenne mit acht Zylindern kaufen. Das Dingen is was für Leute die Diätschokolade essen, Bratwürste aus Tofu und alkoholfreies Bier trinken.
Das Teil hat über 700 PS und eine Beschleunigung da würden sie mit ihrer Benzinvernichtungsmaschine mit Abstand den kürzeren ziehen. Kein Antriebsstrang nötig, somit ist der Innenraum riesig. Auch in Punkto Ausstattung und Innovationen liegt der Tesla X vorne.
Der große Cayenne Turbo S kostet fast 200.000 Euro, der Tesla 144.000 Dollar, also grob das Doppelte!

Beitrag melden
propangu 30.09.2015, 09:23
43.

Zitat von dbrown
Ein echt häßliches neues Spielzeug für den verwöhnten Pfeffersack. Warum stellt Tesla nicht mal was für die Masse her??? Somit sind, und bleiben, Elektroautos das was sie sind: ein Nischenprodukt für Leute, denen es eigentlich vollkommen egal ist, ob der Liter Sprit nun einen, zwei oder fünf Euro kostet.
Das ist korrekt. Der Grund dafür dürfte der Preis der Akkus sein, der für ein kleineres Fahrzeug nur unwesentlich geringer sein dürfte. Das heisst, bei High-End-Fahrzeugen lässt sich der Aufschlag für den E-Antrieb besser verkaufen.

Wer kauft schon einen Kleinwagen zum Preis eines Oberklassewagens? Deshalb wird richtig geklotzt. Ökologisch ist das natürlich grober Unfug.

Beitrag melden
jpsjever 30.09.2015, 09:26
44. Schnee und Dreckspritzer

Natürlich hat Elon Musk auch an solche nördlichen Umwelteinflüsse wie Schnee gedacht. Und seien Sie versichert, es wird weniger Schnee vom Dach ins Auto gelangen als bei herkömmlichen PKW, bei denen sich der Schnee auf dem Türholm ablagert. Die Falcon Wing-Türen schützen aber gerade bei Regen und Schnee zB Eltern, die ihre Kinder richtig festschnallen wollen vor dem nass werden. Und man hat Stehhöhe unterhalb der Türen. Ist schon gut durchdacht.
Ein anderer Kommentar meinte, das Model X sei kein "richtiges" SUV und habe keine Bodenfreiheit. Dazu sei gesagt: Die Bodenfreiheit lässt sich zB über die Luftfederung einstellen - höher als bei der X-Reihe von BMW. Für den Straßenverkehr lässt man das Gefährt natürlich so tief wie möglich liegen. Durch den glatten und titangeschützten Unterboden, der durch die schwere Batterie einen optimalen Tiefpunkt hat, ist der Wagen auch dank Allrad im Gelände optimal unterwegs.
Und zum Thema Sportlichkeit: Unter 4 Sekunden von 0 auf 100 sprechen für sich, 250 km/h Höchstgeschwindigkeit und eine Reichweite bei über 400 Kilometern schafft sonst kein SUV. Und 7 Erwachsene (!) passen samt Gepäck (vorderer Kofferraum und hinterer Kofferraum) auch noch rein.
Und: eine europaweite Internetverbindung, Software-Updates und eine 8jährige Garantie sowie das Umsonst-europaweit-schnellen-Strom-tanken an den Superchargern sprechen auch für sich. Und ´nen Wohnwagen kann man auch noch ziehen...

Aber natürlich ist der Preis exorbitant hoch. Zu hoch.
DAS wäre die Nische, in die Audi und VW JETZT preschen müssten.
Nächstes Jahr im März wird das Model III vorgestellt, das kostet 35.000 Euro und soll sich einige 100.000mal verkaufen. Wenn die deutschen Autobauer nicht auf Zack sind, wird es eng für die Autoindustrie in Deutschland.

Beitrag melden
mirau 30.09.2015, 09:28
45. Langweilig

Ein Haufen Blech für weit über 100000 Euro.Könnte VW sicher schon lange. Nur haben die als Massenhersteller auch den Anspruch Autos für die Masse zu bauen. Ein SUV ohne Bodenfreiheit, Mit sicher nicht Parkhaus oder Parkplatztauglichen Türen und einem Antriebskonzept,das zwar innovativ klingt in Herstellung und Recycling aber enorm Umweltbelastend ist. Nein Danke. Da tut es dann doch der gute VW Diesel für ein Drittel des Preises und der ist zudem noch viel Alltagstauglicher.

Beitrag melden
lichtermeer 30.09.2015, 09:28
46. Bild 5

mhh... bin ich der einzige dem sich der Sinn der hinteren Flügeltüren nicht wirklich erschließt? Platz sparen in engen Parklücken ist zwar schön und gut (wie in Bild 5)... nur ist das ziemlich unnütz wenn andererseits der Fahrer durch die konventionellen vorderen Türen nicht rauskommt?
Aber schön wie man versucht durch die Bilder einen anderen Eindruck zu vermitteln.

Beitrag melden
El Professore 30.09.2015, 09:28
47. Schön ist anders

Tesla platziert seine Fahrzeuge aber als Lifestyleprodukt für Technik-Freaks, die erreicht man mit dem Auto in jedem Fall, egal wie teuer (siehe Apple)

Beitrag melden
derdings123 30.09.2015, 09:31
48.

Zitat von kenterziege
....als ausgewiesenen Neider ohne Performance Autos bauen, wenn er mit richtigen Kunden mehr verdienen kann. Wenn Benz und Daimler so gedacht hätten, würden Sie heute noch zu Fuß gehen. Die Treppe wird immer von oben gekehrt und da sitzen Sie nun mal nicht! Zaudern Sie nich mit Ihrem Schicksal - Sprit wird preiswerter und der Tesla bekommt ein Extra Kennzeichen von Dobrindt, damit er Ihnen den Parkplatz wegschnappen kann!
Ganz genau. Als Benz und Daimler das Auto erfunden haben, haben bestimmt auch alle gesagt: jaaaaa, es gibt aber doch gar keine Tankstellen, das ist ja Unsinn. Und es hat auch weniger Reichweite als ein Pferd, und teurer ist es auch. In 20 Jahren fahren wir alle mit Elektroautos, und wenn die dann noch in D gebaut werden sollen, sollten wir mal langsam den Kopf aus dem ***** nehmen und auf dem Feld ernsthafte Fahrzeuge entwickeln.

Beitrag melden
0815jrb 30.09.2015, 09:31
49. Falsch gedacht

Zitat von harleyfahn
Steckdosengefährt mit albernen Flügeltüren. Der Elektro-Hype ist völlig überbewertet. Old School-V8 und Reihensechszylinder bleiben das Maß aller Dinge, zumindest für die Leute, die ihr Auto nicht nur benutzen, um von A nach B zu fahren.
Ich konnte mal einen Tesla Model S Probefahren, das ist der Wahnsinn. 750 PS, Beschleunigung vom andern Stern, Reichweite 450km, technische Innovationen vom Feinsten. Old School-V8, ja genau.

Beitrag melden
Seite 5 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!