Forum: Auto
Elektroauto mit Pedalen: Rakete aus Rosenthal
Christian Frahm

Auto, Fahrrad oder Hubschrauber? Das Twike besitzt einen E-Motor, Steuerknüppel und Pedale. Mit knapp 27.000 Euro ist es teurer als ein Golf Variant. Ein Besuch bei den Machern.

Seite 5 von 5
Tostan 13.08.2018, 15:31
40.

Zitat von w.e.rullmann
Und wenn es obendrein die Möglichkeit gibt, e-Mobilität mit maximaler Fahrspaß zu kombinieren, ist das noch schöner. .... Sind wir blöd, weil wir für viel Geld so ein kleines Fahrzeug kaufen, wenn wir für die Hälfte den Trend folgen können und uns ein SUV kaufen können?
Ja, ich sehe das Twike eigentlich auch eher in Konkurrenz zum Motorrad, Trike oder Cabrio - also einem Fahrspass-Fortbewegungsmittel mit gewissem Nutzfaktor. Ehrlich gesagt erinnern mich die üblichen E-Autos etwas an die Benziner ende des 18. Jahrhunderts. Also wir nehmen eine Pferdekutsche und lassen die Pferde weg, fertig.
Dass e-Mobilität und der Wegfall des extrem billigen und leichten Energiespeichers Diesel/Benzin völlig andere Fahrzeugkonzepte und ein besseres Verhältnis Gesamtmasse zu Nutzlast erfordern, dass hat sich noch nicht durchgesetzt, denn Kunde will ein Auto, wie er es kennt, genauso wie früher die Pferdekutsche.

Ein Twike mit einem SUV zu vergleichen ist eh ein Witz. Ein echter SUV in der ursprünglichen Definition(also bevor vollgekokste Marketinfuzzis da ein "Sport" reingetextet haben) ist ein "Suburban Utility Vehicle"
- in der amerikanischen Definition von "Suburban".
Er ersetzt den Traktor bei Transporten abseits des Asphalts(z.B. eine Fuhre Holz aus dem Wald holen)
Er ersetzt den Transporter/Pickup - z.b. beim Baumaterial holen.
Er ersetzt den Van beim Großfamilienausflug, da im Idealfall eine dritte Sitzreihe ausklappbar und trotzdem noch genug Kofferraum.
Und dort macht ein SUV Sinn, ein Twike eher weniger. E-SUVs wie von Tesla sehe ich ebenso als Irrweg wie große E-LKWs oder Traktoren. hier würden eher Brennstoffzellen Sinn machen. Aber das geht jetzt weit vom Thema weg.
Ob man nun ein Twike kauft, oder ein Cabrio oder ein Motorrad - das kann man gut vergleichen. SUV oder Van eher weniger(wenn man denn SUV oder Van braucht und es sich nicht nur kauft weil es ja "in" ist.)

Beitrag melden
Teile1977 13.08.2018, 15:43
41. Porsche

Komisch das hier so viele auf den Kosten herumreiten.
Schon einmal einen Porschefahrer angesprochen das er für das Geld auch locker 5 Dacia kaufen kann? Nein, warum nicht? Weil er sich dessen bewußt ist und es ihm Wert ist.
Ein Twike hat einen super Werterhalt und man spart sich das Fitnesstudio. Und es macht Spaß, andere kaufen sich eben dafür ne Harley, und?
P.s. Ich hab keines, wollte mit vor 15 Jahren aber mal eins kaufen. War dann aber doch zuwenig Geld da :-(

Beitrag melden
cyblord 13.08.2018, 15:56
42.

Zitat von Teile1977
Komisch das hier so viele auf den Kosten herumreiten.
Vielleicht weil einige "begeisterte TWIKE Fahrer" hier genau diesen Aspekt angsprochen haben und damit für das TWIKE werben?

Beitrag melden
krypton8310 13.08.2018, 16:08
43. Porsche vs. Dacia

Zitat von Teile1977
Komisch das hier so viele auf den Kosten herumreiten. Schon einmal einen Porschefahrer angesprochen das er für das Geld auch locker 5 Dacia kaufen kann? Nein, warum nicht? Weil er sich dessen bewußt ist und es ihm Wert ist. Ein Twike hat einen super Werterhalt und man spart sich das Fitnesstudio. Und es macht Spaß, andere kaufen sich eben dafür ne Harley, und? P.s. Ich hab keines, wollte mit vor 15 Jahren aber mal eins kaufen. War dann aber doch zuwenig Geld da :-(
Weil ein Porsche viel leistungsfähiger und meistens auch luxuriöser als ein Dacia ist. Außerdem eignet er sich viel besser zum Angeben. Das rechtfertigt den Preis. Ein Verzichts-Auto das 3x so teuer ist wie ein anderes (sogar besseres) Verzichts-Auto, rechtfertigt den Preis eben nicht. Wer Fitness will, kann auch Fahrrad fahren, evtl. auch mit Elektro-Unterstützung. Das ist wesentlich günstiger, daher auch beliebter.
Selbstverständlich kann sich trotzdem jeder ein Twike kaufen, der das mag. Den Verkaufszahlen nach zu urteilen sind aber viele nicht so davon überzeugt wie Sie. Nun kennen Sie vielleicht einige der Gründe...

Beitrag melden
hup 13.08.2018, 16:19
44. Da beissen sich ganz andere Dinge...

Zitat von jean-pierre_kessler
Das beste am Twike ist, es gibt keine dummen Twike Fahrer! Dumm sein und gleichzeitig Twike fahren, geht nicht, das beisst sich!
Arm sein und Twike fahren geht auch nicht, da sind dann die Öko-Besserverdiener und -Privatiers unter sich und erzählen sich gegenseitig Weltrettungsgeschichten durch e-Dreiradfahren zum Luxuspreis.

Excusé moi - da mögen ja einzelne 5x damit nach Marokko gefahren sein (da das Teil wie das FliWaTüt aussieht vermutlich auch schwimmend durchs Mittelmeer), das ändert nichts daran, dass das Teil ein überteuertes Nischenprodukt ist. Familie? Nope. Pendeln über lokale Anbindung hinaus? Fehlanzeige? Autobahn? Lebensgefährlich. Sicherheit allgemein? Nicht vorhanden.
Uswusf.

Liebe superschlaue Twiker: Euch will doch niemand euren Lollie wegenehmen, aber auch 20 Anekdoten reden keine kohärente Massentauglichkeit herbei.

Hat euch eigentlich die Twikemanufaktur über Twitter oder Facebook fanclubmäßig informiert, dass ihr bei SPON was nettes über das Twike posten sollt, da wäre gerade ein Artikel online? Das fühlt sich fast so an...

Beitrag melden
hup 13.08.2018, 16:33
45. Mythenbildung

Zitat von Tostan
Ein echter SUV in der ursprünglichen Definition(also bevor vollgekokste Marketinfuzzis da ein "Sport" reingetextet haben) ist ein "Suburban Utility Vehicle"
SUV hieß schon immer "Sport Utility Vehicle" wobei "Sports" Offroadteinsatz wie zum Jagen und Fischen fahren meint, also milde Offroadqualitäten in einem großen Station Wagon, bzw. Pick-up Truck.
SUV ist technisch nichts als eine Zulassungsklasse in den USA (light trucks) die von einigen gesetzlichen Beschränkungen für PKW ausgenommen ist, was ausgenutzt wurde um die übergrossen PKW-Panzer und aufgeblasene Pick-up Trucks für Privatfahrerauf die Strasse zu bringen ohne die PKW-Richtlinien zum Spritsparen (u.a.) einhalten zu müssen.

Es gibt zwar einen SUV der "Suburban" heisst, aber das war's dann auch. That's it, und mehr ist da nicht dabei.

Beitrag melden
hup 13.08.2018, 16:52
46. Da kann man einen ganzen MC damit aufmachen

Zitat von Teile1977
andere kaufen sich eben dafür ne Harley, und?
Harleys sind zwar auch überteuert, aber man wird sich schwertun 27k Euro für eine Harley auszugeben, aber es geht.... Eine normale Softtail kostet ca. die hälfte. Realistischer wäre es hier zwei komplette Harleys für ein Basis-TWIKE anzusetzen, oder 3-4 für ein besser ausgestattetes TWIKE.
Oder man könnte statt ein basis TWIKE zu kaufen einen MC mit vier neuen SV650ern ausrüsten... oder ein Dutzend gute Pedelecs, die für 90% der TWIKE-Fahrer ungefähr das gleiche leisten würden...
Schon lustig wie hier 27.000 Euro (!) weggeredet werden... und das ist ja nur die Basis, die vermutlich kaum verkauft wird. Für das Teil kann man ja bis zu 50.000 Euro ausgeben... da bekommt man schon fast einen gebrauchten Tesla S dafür...

Beitrag melden
Kleinunternehmer 13.08.2018, 17:03
47.

Zitat von karl.hofmann
Twike5 resultiert aus der Erfahrung von Twike3 und setzt die kühnsten Vorstellung von eMobiliät in einem praxistauglichen Konzept um. Ich bin begeistert. Der Preis mag im ersten Moment erstaunen. Umwelt, Spass und Verantwortung muss einem auch etwas Wert sein.
Und Ihr neuer Nickname mit exakt einem Beitrag - resultiert der auch aus den Erfahrungen der Vorposter?

Alle nachfolgenden Forennutzer haben sich erst heute hier angemeldet:

"E-Pionnier Au Maroc" (3 Beiträge)
"cruisen" (1 Beitrag)
"RainerPartikel" (1 Beitrag)
"jean-pierre_kessler" (1 Beitrag)
"w.e.rullmann" (1 Beitrag)

und natürlich
"karl.hofmann" (1 Beitrag)


Das Ausmaß der Schleichwerbung hier wird langsam peinlich.

Übrigens passiert das in anderen Foren auch - dieselbe Masche.

Offenbar läuft der Verkauf eher schleppend ;-)

Wer etwas für Umwelt tun und gleichzeitig Spaß und Verantwortung zeigt, der nimmt sein gutes altes Rad, gerne auch als Pedelec oder einen E-Roller. Da transportieren maximal 80kg das Doppelte an Mensch, lassen sich überall parken und die Dinger kosten nur einen Bruchteil. Für den Rest kann man sich locker 50 jahre lang ein Taxi bestellen, wenn es doch mal regnet ;-)

@Kleinunternehmer
Anm. d. Redaktion: Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben die entsprechenden Konten geprüft, gesperrt und die entsprechenden Beiträge gelöscht.

Beitrag melden
bluesnoop 13.08.2018, 17:41
48. Foren

Zitat von Kleinunternehmer
@Kleinunternehmer Anm. d. Redaktion: Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben die entsprechenden Konten geprüft, gesperrt und die entsprechenden Beiträge gelöscht.
Das finde ich aber eigentlich ziemlich schräg. Weil: ich z.B. bin schon lange beim SPIEGEL angemeldet, habe mich aber nie grossartig in den Foren gemeldet.

Ich glaube (ich kenne ja einige Twiker) es sind hier einige angesäuert, weil einige Beiträge einfach zu negativ und wirr waren ("Millionäre") und auch (zumindest für mich) den falsche Fokus ("Kosten, Kosten, Kosten") haben.

Das hat mich bewegt auch was zu schreiben und NEIN ich wurde nicht von Twike Rosental gebeten zu schreiben. Ich glaube ich kann und darf da recht autonom agieren.

Und es kann gut sein, dass sich dann hier andere "Aktivisten" aus diesem Grund erstmalig registriert haben. Ich glaube nicht, dass dies undercover Twike Rosental Mitarbeiter sind, die nun hier eine Echo-Blase aufpusten. (Redaktion - bitte hier das James Bond Thema einspielen :-))

Wenn einem Umweltschutz und seine Mitmenschen was wert sind, dann gibt man halt auch Geld dafür aus

Anderen sind Ihre übermotorisierten Blechbüchsen wichtig, die geben nach dem Kauf auch beliebig viel Kohle aus um die Karre aufzumotzen und instand zu halten.

Jeder TwikerIn, den ich kenne ist auch immer ein wenig Guerilla-Krieger. Entweder wir müssen an der Tanke entspr. Kurzvorträge halten oder wir werden angefeindet. Neutral sieht das Twike keiner.

Womit es damit ein ganz normales Auto ist, weil das ist auch für die meisten ein sehr emotionales Ding...

LG,
Snoopy

Beitrag melden
bluesnoop 13.08.2018, 17:46
49. Batteriekosten

Zitat von Tostan
Beim Verbrauch des Twike wird hier übrigens auch unsauber gerechnet, neben den Stromkosten kommt da noch Batterieverschleiß hinzu - 8-15 ct/km laut Hersteller!
Die Abschreibung der Batterien habe ich in meine Angabe von 25-30 Cent/km einbezogen.

Effektiv SIND die Batterien die Stromkosten. 90 EUR/Jahr Strom ist lachhaft wenig im Vergleich, was die Akkus kosten.

Da kenn ich Leute, die RAUCHEN für soviel Kohle im MONAT.

Deine Batteriekosten sind KONSTANT. Spritpreise steigen...

LG,
Snoopy/Bluesnoop

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!