Forum: Auto
Elektroautos: Regierung beschließt Kaufprämie in Höhe von 4000 Euro
DPA

Sie fällt geringer aus als geplant, dafür kommt sie schon im Mai: Bundesregierung und Autoindustrie haben sich auf eine Kaufprämie für E-Mobile geeinigt. Auch wer die Kosten trägt, steht jetzt fest.

Seite 3 von 35
M. N. 27.04.2016, 09:44
20. Die Kaufprämie wird verwässern

Als vor ein paar Jahren die "Abwrack-Prämie" durch den Staat geleistet worden war, nahm sich ein Bekannter vor, einen neuen Wagen zu erwerben.

Er musste feststellen, dass Rabatte, die - ähnlich wie heute - seinerzeit vor der Abwrackprämie gewährt worden waren, entweder gar nicht oder nicht mehr in gleicher Höhe von den Autohändlern beim Kauf eines neuen Pkw angeboten worden waren.
Mit anderen Worten: Zumindest Teile der Abwrackprämie wurden von den Herstellern (bzw. den Händlern) dazu genutzt, Rabatte "abzubauen" oder - je nach Modell - ganz zu streichen.

Ähnliches befürchte ich nun auch mit der neuen "Kaufprämie".

Ferner bin ich der Auffassung, dass nur ein sehr gut ausgebautes "Strom-Tankstellen-Netz" Voraussetzung für die Anschaffung solcher E-Pkw ist.
Was nützt ein noch so günstiger Anschaffungspreis, wenn der Energievorrat im Fahrzeug niedrig ist (100 Kilometer Fahrleistung?)
Hier können nur entsprechend stark dimensionierte Stromspeicher in den Fahrzeugen und einhergehend dazu viele "Strom-Zapfsäulen" in der Umgebung der geplanten Fahrtroute weiterhelfen.

Solange dies nicht der Fall ist, kann ein E-Auto noch so niedrig im Preis angeboten werden - es ist für den Alltag bestenfalls im heimischen Umfeld geeignet. Mehr leider nicht.

Die nun beschlossene Kaufprämie wird daher (leider) zu keinem signifikanten Anstieg der Zulassungszahlen für E-Fahrzeuge führen. Ich würde mich freuen, einem Irrtum zu unterliegen.

Beitrag melden
accessfreeze 27.04.2016, 09:45
21. Verstehe ich das richtig....

woher kommt eigentlich der Strom für die Elektroautos?
Ist der Strom dann auch Öko? Ansonsten erschließt sich mir nicht ganz der Sinn der Sache. Ich habe dann ein Elektro-Auto das dreckigen Strom aus Kohle-, Atomkraftwerken verbraucht.
Hmmmmm........??????

Beitrag melden
CommonSense2006 27.04.2016, 09:45
22. Idiotisch

Absoluter Wahnsinn, dasd ist effektiv Umverteilung von unten nach oben, jetzt bezahlt jeder Arbeitnhemer, jeder Steuerzahler und Konsument einfach mit, wenn sich die, die es sich leisten können, sich tolle Spielzeuge ohne ökonomishcne Nutzwert anschaffen.

Ums mal auf die Spitze zu treiben: Die Krankenschwester, die mit de S-Bahn zur Arbeit fährt, weil sie sich einen eigenen Wagen nicht mehr leisten kann, zahlt mit ihren Einkommens- und Konsumsteuern den Tesla des Oberarztes mit.

Beitrag melden
friedrichgadow 27.04.2016, 09:46
23. Sehr gut

Jetzt fehlt nur noch das passende Fahrzeug mit 800 Km Reichweite, 20 Minuten Ladezeit, einem Preis unter 45000 Euro und natuerlich ein wenig Infrastruktur in Sachen Ladestellen. Also, genau genommen - ab Mai koennte man wirklich kaufen, sofort, schnellstmoeglich, die ganze Million...;-)

Beitrag melden
entertainerin 27.04.2016, 09:46
24. Was für ein Unsinn

Elektroautos zu hypen ist genauso unsinnig wie die Aussage, Strom kommt bei mir aus der Steckdose. Man sollte mal einen Physiker nach der Energiebilanz und der tatsächlichen Schadstoffbilanz bei Elektroautos fragen und schon fährt man wieder ein anderes Auto - wegen der Umwelt! Ach ja, da gibt es ja noch das Argument, die Batterien mit Photovotaikstrom zu füllen - auch hier sollte man mal von wirklichen Fachleuten nachrechnen lassen. Warum wird das alles dann subventioniert? Damit UNSERE Umweltbilanz hier in Deutschland stimmt, die Schadstoffe entstehen dann in anderen Ländern, die man dann noch wüst beschimpfen kann, weil sie ja die Klimaschutzziele nicht einhalten. Welch scheinheilige Politik!

Beitrag melden
mangomacmagic 27.04.2016, 09:46
25. Super !

Ich finde das echt toll wie hier meine Steuern verschleudert werden.
Das riecht doch sehr nach Abwrackprämie 2.0.
Gerade die Autoindustrie hat doch wohl gar nix an Zuwendung verdient.
Statt dessen wäre mal ein Kindergeld Aufschlag von mehr als 2? angemessen.
Und wo kommt eigentlich der ganze Strom für die tollen Kisten her?
Im Endeffekt doch wieder aus Kohle/Braunkohle/Atomenergie.
ALLE SAMT DRECKSCHLEUDERN.
Nee Nee Mutti. Wer so offensichtlich sein Volk verulk, hat es auch nicht besser verdient.
Grüße

Beitrag melden
realpolitics 27.04.2016, 09:46
26. Prämien für öffentliche Verkehrsmittel?

Ich lese nichts über die Gründe, den Sinn einer solchen Kaufprämie. Soll damit die Wirtschaft angekurbelt, die Umwelt geschützt, die Steuereinnahmen durch höhere KfZ-Steuern erhöht werden? Nun, die Herren wollen ja über die Pläne heute vormittag informieren, spätestens dann werde ich es wohl wissen. By the way, wenn Schäuble sich gegen etwas ausspricht, kann man wohl von mal zu mal immer sicherer sein, dass es umgesetzt wird. Was ist eigentlich mit den Menschen, die sich nicht einfach mir nichts dir nichts ein neues Auto leisten können? Beispielsweise jene, die für Zeitarbeitsfirmen für einen Mindestlohn in der Automobilindustrie oder sonstwo schuften müssen? Deren alte Kübel werden irgendwann den Geist aufgeben, gibt es dann Prämien für öffentliche Verkehrsmittel?

Beitrag melden
larrydavid 27.04.2016, 09:47
27. Furchtbar

Die Autoindustrie in Deutschland wird von gepampert und gepuddert von vorne bis hinten. Da wird die Entwicklung von E-Autos und Hybriden jahrelang belächelt und verächtlich abgetan weil man genau weis, dass der Steuerzahler einspringen muss.

Beitrag melden
winki 27.04.2016, 09:48
28. Kaufprämie

Das ist eine riesen große Sauerei was die Kanzlerin da wieder mal fabriziert hat. Die Autokonzerne in Deutschland haben in den vergangenen Jahren 217 Millarden Euro Gewinne eingefahren. Die Bosse zahlen sich Einkommen im Jahr da muss ein normal Arbeitnehmer mindestens 200 Jahre arbeiten ohne krank zu werden. Und jetzt bekommen sie von der Kanzlerin und ihren Getreuen noch Subventionen in den A... geschoben, damit es ihnen noch besser geht. Bezahlen werden das alle die Steuern abführen müssen, egal ob sie jemals Auto fahren oder nicht. Blos gut, dass bald Wahlen sind. Nur, wen will man den Wählen? Danach geht es so weiter wie bisher.

Beitrag melden
M. Michaelis 27.04.2016, 09:49
29.

Ich dachte immer Autos werden verkauft um damit Geld zu verdienen.

Also müssen die Herstellen den Preis wohl um 2000 Euro erhöhen um daraus die Prämie zu finanzieren.

Um auf das selbe Preis-Listungsverhältnius wie beim Verbrenner zu kommen müsste die Prämie fast die Hälfte des Kaufpreises betragen.

Beitrag melden
Seite 3 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!