Forum: Auto
Elektromotorrad Harley-Davidson LiveWire: Bye bye Knattergreis
Alessio Barbanti

Harley-Davidson, Heimat gusseiserner Motorrad-Tradition, erfindet sich neu. Im September 2019 kommt das erste E-Bike der Marke. Der Name des Antriebs ist dabei Programm: Die Maschine ist eine Offenbarung.

Seite 4 von 12
felisconcolor 18.07.2019, 15:02
30. Selbst alte

Zitat von krautrockfreak
jemand eine Soundbox für 130 dB extra lauten Lärm entwickeln, damit auch wirklich jeder in 5 km Entfernung die Annäherung des Gefährts mitbekommt. Was sonst sollen all die Zeitgenossen machen, die bisher ihre Mitmenschen mit ihren Lärmgefährt terrorisieren konnten?
Harley Rahmen mit Brief oder Klappenauspuffanlagen haben/entwickeln keine 130db. Ausserdem loud pipes save life. Es ist schon komisch der nicht geneigte Bundesbürger (im übrigen nur der) denkt bei Lärm immer an Motorräder. Ich denke da an GTI Cupra OPC vertunte BMWs und AUDIs etc UND des Spiessbürgers liebstes Spielzeug.... der Benzinrasenmäher. Und die laufen bei uns in der Siedlung von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Deswegen mache ich mich mit meinem Motorrad auch immer vom Acker, ist ruhiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 18.07.2019, 15:08
31. 1

Zitat von didi2212
Da Motorradfahrern anstregend ist und zur eigenen Sicherheit mehr Pausen anberaumt werden sollten, ist hier erst einmal die relativ kurze Reichweite nicht so von Belang.. Da man sich aber bei Ausflugsfahrten meist in der Pampa und nicht auf der Autobahn unterwegs ist, macht die mangelnde Möglichkeit, dort an einer Ladestation eine Weiterfahrt zu ermöglichen, den kostspieligen Fahrspaß erst einmal zunichte. Betuchte, die in der Stadt bevorzugt Eisdielen anfahren, werden hier ihr Objekt gefunden haben.
Motorradfahren ist mehr oder minder anstrengend. Jedenfalls nicht so anstrengend, dass man bei ner Tagestour dann alle 15 min/20km eine 1h-Pause machen muss, um das Ding ne Stunde irgendwo in der Pampa zu laden. Wenn ich hart am Gas hänge, komme ich mit meiner Z750 mit einer Tankfüllung etwa 200km weit, gezügelt mit "Zwischensprints" locker 250km und im Schleich-Modus gehts gemütlich Richtung 300km. Und im Zweifel sind 15 Liter in 2 Minuten + Bezahlen für weitere +-250km drin.
Sorry, aber bevor ich mir so ne Krücke kaufe, und meine Strecke von Steckdose zu Steckdose planen muss, lass ich das Motorradfahren ganz bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 18.07.2019, 15:13
32.

Zitat von Llares
Und wieder mal ein Bericht über ein elektrisch Angetriebenes Gefährt und in den Kommentaren machen sich die Meckerer breit. Leute, denkt mal 5 cm über euren kleinen Tellerrand hinaus. 1. Es wird niemand gezwungen so ein Gefährt zu kaufen. 2. Wenn man Langstrecke fahren will oder muss, legt man sich halt ein entsprechendes Fahrzeug zu. 3. Wem es zu teuer ist, lässt es halt bleiben. Von seinem eigenen Fahrprofil auf alle anderen zu schließen ist extrem kurzsichtig. Die meisten Motorradfahrer machen Touren und keine Urlaubsreisen und diese Touren gehen bevorzugt über Landstraßen. Da gehören 250 km schon zu den längeren Strecken. Der Weg macht das Ziel, sollte gerade unser Harley-Club- Präsi hier wissen... Wie gesagt, weer was zum Reisen braucht, legt sich was entsprechendes zu. Kann ich auch nicht mit jedem Benzin-getriebenen Motorrad...
250km macht man ja locker am Nachmittag, das sind (Überland) 3-3,5 Stunden. Und mit der Elektro-Krücke kommst da mit Glück gerade noch am Selben Tag nach Hause, wenn man früh morgens los fährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 18.07.2019, 15:15
33. Was ist besser?

Eine Stunde tanken fuer 158 km und in 3 s auf Hundert, oder 5 minuten tanken fuer 300 km und in 5 s auf Hundert? Ich wette, die Beschleunigung holt den Zeitverlust beim Tanken nicht mehr rein. Die 3 s auf Hundert macht man ohne hin nur zweimal im Leben, um es mal ausprobiert zu haben. Sonst kommt naemlich zum Zeitverlust bein Tanken auch noch ein Reifenwechsel fuers Hinterrad dazu so alle 1000 km. Spaetestens, wenn man den zweiten Opa umgenietet hat, der ueber die Strasse gedappelt ist und den lautlosen Blitz nicht gehoert hat, setzt die Ernuechterung ein. So viel technische Begeisterung bringt niemand auf, um das zu ignorieren. Loud pipes save lifes. Ich werde mal aus den USA berichten, wenn ich das erste E-bike beim Harley Treff sehe. Ich schaetze das wird 10 Jahre dauern, bis sich einer trauen wird, so eine Gurke neben einem richtigen Motorrad abzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolfi 18.07.2019, 15:18
34. Endlich, Harley!

Endlich haben die kapiert, wie Motorräder auszusehen haben. Ein vernünftiges Nakedbike mit ordentlicher Sitzposition. So kann man vernünftig Motorrad fahren und nicht mit einer Sitzhaltung wie auf einem Klo. Der Antrieb scheint ja wohl erste Sahne zu sein, Reichweite und Preis lassen das Teil wohl zur dritt-Harley für die üblichen Zahnwälte werden. Ich wünsche mir jedenfalls viel Erfolg für die Live-Wire. Und zusätzlich endlich vernünftige Motorräder von Harley, mit denen man nicht nur “cruisen“ kann. Erste Gerüchte gibt’s ja schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 18.07.2019, 15:22
35. Sie sollten

Zitat von birdseedmusic
Harley Davidson, das sind für mich alte weiße Männer mit Bierbauch auf viel zu lauten, überteuerten und technisch veralteten Dreckschleudern. ...
sich mal heutige Motorradfahrer anschauen. Sicher gibt es alte weisse Männer, es gibt aber auch junge genauso weisse und anders farbige Frauen die ihren Spass am Motorrad fahren entdeckt haben. Und die Preise beginnen schon bei knapp 8tsd Euro für gute Bikes. Übrigens ist auch HD verpflichtet bei seinen Neufahrzeugen die aktuellen Abgasvorschriften einzuhalten (wie jeder andere Motorrad Hersteller auch). Aber Hauptsache wir haben mal wieder in der guten alten Vorurteilekiste gewühlt. Übrigens Motorradtreffen sind auch für Nichtmotorradfahrer geöffnet. Einfach mal seinen Horizont erweitern und vorbei schauen. Sie werden erstaunt sein was für tolle Menschen man dort kennen lernen kann. Wenn man denn will. 27.7. Hannover "Biker fahren für Kids" Sponsorenfahrt und gesammelt wird für Kinder in sozialen Notlagen. Und da kommen auch ganz viele alte weisse Männer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hegri 18.07.2019, 15:22
36. Die macht bestimmt riesig Spaß

aber die angegebene Reichweite ist für ein HD-Motorrad mit einem gewissen Anspruch (und Preis) zu mickrig. Und ob es am Ende die versprochene Reichweite wird ist wie bei den meisten el. angetriebenen Fahrzeugen stets fraglich. Schon mal ganz nett, was HD hier versucht aber da muss noch was kommen. Ansonsten werden auch potentielle Jungkäufer nicht anbeißen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
power.piefke 18.07.2019, 15:26
37. ha ha

"Technisch ist die LiveWire allen anderen Modellen von Harley-Davidson um Lichtjahre voraus" ... das liegt daran, dass HD technisch meilenweit zurück liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 18.07.2019, 15:27
38. Ich wette

Zitat von birdseedmusic
Harley Davidson, das sind für mich alte weiße Männer mit Bierbauch auf viel zu lauten, überteuerten und technisch veralteten Dreckschleudern. Ich möchte niemandem sein Hobby vorschreiben, es gibt genug andere Möglichkeiten, in seiner Freizeit sinnlos CO2 freizusetzen, aber spätestens bei der Lärmbelästigung hört für mich der Spaß auf. Die junge Generation gleitet leise durch die Stadt mit einem gemieteten Elektroroller, finde ich irgendwie smarter. Das wirkt bescheidener, zeitgemäßer - man hat es nicht nötig, mit gekauften Statussymbolen so zu tun, als wär man ein Rebell, der man aber eigentlich gar nicht ist. Meiner Meinung nach braucht es schlanke, leichte und vor allem sichere Elektromotorräder auf den Straßen. Wer will denn ernsthaft in 2 Sekunden von 0 auf hundert beschleunigen? Aber die vielen Assistenzsysteme sind ein erster guter Anfang.
Ich wette, Sie sind noch nie Motorrad gefahren. Vor allem nicht selber.
Das pauschale, unqualifizierte Argument mit der Lärmbelästigung ist doch völliger Nonsens. Ja, es gibt Sportauspuffanlagen, die richtig Krach machen, aber die sind eh verboten. Und einige HD-Motorräder fallen ebenso ins Verbot - nur wenn es keiner kontrolliert und man die Motorräder nicht einfach kommentarlos einzieht und verschrottet, gibts immer wieder Rüpel, die das ausnutzen.
Ist beim Autofahren doch genauso - fahren Sie mal zum GTI-Treffen an den Wörther-See o.ä. Tuningtreffen.

Motorradfahren ist wirklich eine ganz feine Sache, diese Leute als sonst was abzustempeln, ist doch völlig banane. Muss und kann doch jeder selbst entscheiden, ob er den Bock nur für das Vorfahren an der Eisdiele benutzen oder fette Touren machen will. Ständig dieses Verbotsgelabere und dem anderen etwas vorschreiben wollen - mannomann, sind die Deutschen immer noch keinen Millimeter weiter? Hoch leben alle Blockwarte?

Und dieses ständige unqualifizierte Gelabere bzgl. Elektromobilität. Dass weder die Rohstoffe zum Bau der E-Akkus /-Batterien in ausreichender Menge da sind und die vorhandenen Rohstoffe unter den letzten Umweltbedingungen ausbeuterisch abgebaut werden, der Strom eben NICHT nur aus der Steckdose kommt und heute kein Mensch weiß, wie dieser ganze Müll bei Lebenszeitende zu recyceln oder gar zu entsorgen ist, das interessiert die ganzen Elektromobilitätsfans doch rein gar nicht. Super zukunftsträchtige Denke. Also, lasst die Leute doch ihrer Motorräder mit Verbrennungsmotor. Die paar Hansels, die das intensiv ausnutzen, kann man eh an den Fingern einer Hand abzählen vs. Millionen unnützer Auto-Kilometer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 18.07.2019, 15:32
39. 1

Zitat von tailspin
Eine Stunde tanken fuer 158 km und in 3 s auf Hundert, oder 5 minuten tanken fuer 300 km und in 5 s auf Hundert? Ich wette, die Beschleunigung holt den Zeitverlust beim Tanken nicht mehr rein. Die 3 s auf Hundert macht man ohne hin nur zweimal im Leben, um es mal ausprobiert zu haben. Sonst kommt naemlich zum Zeitverlust bein Tanken auch noch ein Reifenwechsel fuers Hinterrad dazu so alle 1000 km. Spaetestens, wenn man den zweiten Opa umgenietet hat, der ueber die Strasse gedappelt ist und den lautlosen Blitz nicht gehoert hat, setzt die Ernuechterung ein. So viel technische Begeisterung bringt niemand auf, um das zu ignorieren. Loud pipes save lifes. Ich werde mal aus den USA berichten, wenn ich das erste E-bike beim Harley Treff sehe. Ich schaetze das wird 10 Jahre dauern, bis sich einer trauen wird, so eine Gurke neben einem richtigen Motorrad abzustellen.
Die Harely konkurriert ja mit Sport-Tourern wie die z-Reihe von Kawa, fz von yamaha,... selbst ne 600er beschleunigt in 4 sek auf 100, ne 750/800er in 3,5 und ne 1000er in 3sek. Eine 750er/800er kostet neu ein Drittel der Harley. Sehe absolut kein Argument was Beschleunigung betrifft. Zumal das Elektro-Motorrad nur etwa eine Viertel Stunde Volllast Gas bleiben kann, bis die Batterie leer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 12