Forum: Auto
Ende der Verbrennungsmotoren: Schweden verbietet Verkauf von Diesel- und Benzinautos
HANNA FRANZEN/EPA-EFE/REX

Nach Norwegen und Dänemark will nun auch Schweden der Umwelt zuliebe in einigen Jahren keine Verbrennungsmotoren mehr zulassen. Deutschlands Regierung scheut einen solchen Schritt, der Druck wächst.

Seite 1 von 7
MarkusW77 22.01.2019, 13:22
1.

jetzt kommen wieder die spontanen Umweltschützer, die sich seit neuestem für die Salzwüste in Chile interessieren, denen allerdings die 100 x so große Fläche in Kanada zB komplett egal ist. (Ölsand)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rjb26 22.01.2019, 13:37
2. richtiger weg

v.a. da Wasserstoff Verbrenner nicht betroffen sind. auch in Deutschland wäre mehr Vernunft angebracht, z.b Strikte CO2 Grenzen, statt dämlicher NOx Diskussion .
und ich warte immer noch auf Sonntagsfahrverbote zum Schutz der Umwelt, nicht wie damals zum Schutz der Industrie. Politiker halt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bibabuzelmann 22.01.2019, 13:48
3. Keine Diesel+Benziner

Und was ist mit CNG / Erdgasfahrzeugen, ggf. mit Gas aus Biogasanlagen? Werden die auch verboten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das dazu 22.01.2019, 13:52
4. Viel Spaß bei laufen

Das wird nix, das sind 10 Jahre bis dahin. Da können die sich abstrampeln wie sie wollen, die werden eine Verlängerung der Frist 2029 beantragen, genau wie die Briten beim Brexit.
Das Ziel ist zwar richtig, aber die Zeit reicht einfach nicht.
Ob solche Hauruck Aktionen dann helfen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 22.01.2019, 13:59
5.

Was heißt denn genau "keine Benziner und Diesel" mehr?
Wirklich keine Verbrennungsmotoren mit diesen Kraftstoffen oder sind (Mild-)Hybride auch noch ok?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 22.01.2019, 14:02
6. Und die Antwort?

Jetzt ist Schweden nicht China, nur, zu bedenken ist auch, dass die Niederlande, Norwegen ähnliches beschlossen haben. Und die Deutsche Automobilindustrie muss angeschoben werden. Von wegen Eigeninitiative....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_ohli 22.01.2019, 14:05
7. Keine Sorge, liebe deutsche Autoindustrie!

Herr Scheuer wird schon nichts machen, der will nur spielen. Kein Tempolimit, keine erhöhten Abgaben auf fossile Energieträger, keine Förderprojekte. Keine Strafen für Betrüger, so lange sie auf der richtigen Seite stehen, usw.
Es ist so enttäuschend, welches Bild dieser Staat und diese Regierung heute abgibt. Industriehörig bis zum Geht-nicht-mehr. Und Hauptsache, alles in Plastik verpackt! Auf der ganzen Welt wird der Klimawandel als Tatsache hingenommen, nur dagegen unternehmen will keiner was. Der eine oder andere Lobbyist / Politiker könnte ja weniger absahnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansulrich47 22.01.2019, 14:06
8. Ziemlich lächerlich!

Für schwedische Politiker ist das ein ganz simpler Entschluss. Denn 2030 sind sie nicht mehr im Amt. Das erinnert mich an die Entscheidung, dass Atomendlager 1 Million Jahre stabil zu sein haben. Kann man beschliessen. Und wer garantiert so was? Schweden hatte vor etwa 15 Jahren beschlossen Autos von Benzin und Diesel auf Ethanol aus nachwachsenden Bäumen umzustellen. Dazu wurde der E70 Treibstoff propagiert und die Anpflanzung von Birken. Als das dann nicht so simpel war, wurde es vergessen. Und da Journalisten auch nicht in älteren Unterlagen suchen, fällt es heute schon niemand auf, dass die "Pferde" gewechselt wurden. Das werden sie bis 2030 sicher noch mehrfach..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suedniedersachse 22.01.2019, 14:10
9. Totale Idiotie.

Und nicht machbar. Viel Spaß beim Laufen, Ihr Schweden ;-) !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7