Forum: Auto
Erstes Brennstoffzellen-Serienauto: Toyota dampft davon
REUTERS

Toyota präsentiert das weltweit erste Serienauto mit Brennstoffzellenantrieb - und die Konkurrenz aus Deutschland kann nur zuschauen. Dem japanischen Hersteller könnte mit dem Modell FCV ein Coup wie einst mit dem Hybridwagen Prius gelingen.

Seite 1 von 37
georgbrand 25.06.2014, 13:52
1.

Wieso spendeten die deutschen Premium- Hersteller so viel Geld an die CDU um die CO2- Vorgaben zu verwässern? Damit sie konkurenzfähig im internationalen Wettbewerb bleiben können. Oder: Weil sie schlafen, während Toyota den Grundstein für den großen Reibach legt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dorfleben 25.06.2014, 13:52
2. Super klasse

So etwas hätte ich eigentlich von unseren deutschen Herstellern schon vor 5 Jahren erwartet. Tanken an der Tankstelle, in 2 Minuten befüllt. Reichweite wie ein Benziner, elektrisch angetrieben und der Aufbau bzw. Aufrüstung unseres bestehenden Tankstellennetzes sollte sich schnell bewerkstelligen lassen. Somit könnten wir den Öl Multies endlich mal den Stinkefinger zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sonderlich 25.06.2014, 13:53
3. optional

Meine Güte, wo bekommt man für 50.000€ sonst noch so unglaublich mißlungene Proportionen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 25.06.2014, 13:55
4. Toyota ist auf dem richtigen Weg

Grundsätzlich ist Toyota auf dem richtigen Weg, wenn es um die Überwindung fossiler Kraftstoffe geht. Aber der Weg wird weit und teuer sein. Aber einer muss ja mal anfangen. Bevor wir unseren volatilen Wind- und Solarstrom verschenken, könnten wir ihn doch in Wasserstoff wandeln. Das ist zwar wenig effizient aber noch besser, als an der Leipziger Strombörse negative Preise akzeptieren zu müssen. Wasserstoff-Autos als Krücke der Energiewende? Na dann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fraumarek 25.06.2014, 13:56
5. Wasserstoff Auto ist die Zukunft

Es ist doch jedem klar, dass die Brennstoffzelle die Zukunft ist. Batterieautos sind zu schwer, haben keine Reichweite und müssen stundenlang laden. Kann man bedauern, ist aber so.

Wenn unsere Politiker wollten, könnten sie Wasserstoffautos sehr schnell zum Durchbruch verhelfen.

Wie wäre es mit 10 Jahren kostenlosem Wasserstoff tanken? Das wäre ein Knaller-Anreizprogramm und würde auch wenig kosten, da es ja bisher praktisch keine Wasserstoff-Autos gibt.

Aber da hoffe ich wohl vergebens und man wird die Idee - wie üblich - wieder zerreden, in Kommissionen abschieben und sich gegenseitig die Schuld zuweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lari-fari-i 25.06.2014, 13:58
6. Einmal volltanken bitt!...

Aber was kosten denn ungefähr 6kg Wasserstoff an einer entsprechenden Tankstelle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 25.06.2014, 13:59
7. Wenn die Technik funktioniert ist das eine Klasse Sache

die Optik der Hülle wird sich schnell ändern. Es scheint schon Absicht zu sein, wenn Konzerne wie VW die Brennstoffzellentechnik in die Schublade legen, jetzt bekommen Sie die Quittung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tart 25.06.2014, 13:59
8. omg

tolle sache...aber das Teil sieht schrecklich aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nudelsalat 25.06.2014, 14:02
9. Bravo!

Toyota wagt sich in ein neues Terrain vor, ein komerzialisiters Auto zu Entwickeln um die Ölbaronen zu entmachten! Die deutschen Automobilhersteller stehen leider immer noch unter der Hand der Öllobbyisten! Echt schade.. aber einen großen "daumen hoch" für Toyota!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 37