Forum: Auto
EU-Abgaskompromiss: Bundesregierung lässt Abstimmung über CO2-Grenzwerte scheitern
DPA

Deutschland hat die Abstimmung über den EU-Abgaskompromiss platzen lassen. Auf Antrag der Bundesregierung hat Brüssel die Entscheidung über neue CO2-Grenzwerte verschoben. Verbraucherschützer sind entsetzt - zwei deutsche Autohersteller dürften sich dagegen freuen.

Seite 12 von 46
heinz-brass 27.06.2013, 16:06
110. Das Rauchen

in der Öffentlichkeit verbieten, aber die Verbrennungsmotoren dürfen weiter qualmen. Ihr seid doch nicht ganz dicht in Berlin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jeze 27.06.2013, 16:07
111.

Zitat von fred_m
Mercedes und BMW werden irgendwann zur Kasse gebeten. Aber sie können beruhigt sein: es wird bestimmt noch einige Jahren dauern. Dann wird es aber diesen Ewiggestrigen viel härter treffen, als eigentlich notwendig gewesen wäre.
Wenn sie sich informieren würden, wüssten sie, dass gerade BMW sehr viel in Sachen Verbrauch getan hat. Sie haben aber schlicht ein Marktsegment, wo sie überproportional viel mehr machen müssen als andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knifffes 27.06.2013, 16:07
112.

Zitat von Grafsteiner
Das sind Wichtigtuer, die auf einem sehr dünnen Eis der Selbstgerechtigkeit und unzulänglicher Beweise wandeln und die Menschen versuchen zu bevormunden. Es gibt keine stichhaltigen Beweis dafür, dass es die CO²-Anreicherung der Luft um ca. 1/3 ist, die Klimaänderungen verursachen. Alle Pflanzen verbrauchen CO². für die ist das lebenswichtig. Es ist noch nicht einmal bewiesen, dass es überhaupt Klimaänderungen gibt, die jenseits der seit Milliarden von Jahren üblichen Wetteränderungen auf diesem Planeten liegen.
Und bis Sie das Gegenteil beweisen, halte ich Sie für unfähig solche Sachen überhaupt zu bewerten. Dass bei solch komplexen Themen andauernd Leute meinen mitreden zu können, nur weil sie bei Wikipedia die Einleitung zum Thema wenigstens alle verwendeten Wörter kannten, ist einfach nur noch anstrengend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
austin mini 27.06.2013, 16:08
113. Schon armselig

...wenn man (die deutschen 'Premium'-Autobauer) bei all dem technischen Background immmer wieder nur in der Lage ist, schwerere, breitere und längere Modelle zu produzieren, in die immer stärkere Maschinen gestopft werden (müssen). Der praktizierte 'Leichtbau' von einigen Herstellern ist eh nur Augenwischerei, wenn am Ende wieder ein fetter 2-Tonner dabei rauskommt. Macht die Dinger schlanker, leichter und baut entsprechend leistungsreduzierte Motoren ein. Dann geht das auch mit den Grenzwerten und man muss sich nicht mit peinlichen Verrechnungen lächerlich machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cassandra105 27.06.2013, 16:08
114.

Zitat von Thomas Kossatz
Wenn die Wagen gleichwertig sind, warum kaufen die Leute dann Daimler und BMW? Lassen Sie doch den Verbraucher entscheiden, was "gleichwertig" oder besser ist.
Weil Autos viel mit Image zu tun haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 27.06.2013, 16:09
115. Realer Energiebedarf der Autos

Zitat von purple
4 liter Autos gibt es nicht. Mit realistischen Messverfahren und bei normaler Fahrweise brauchen alle Benzin Autos über 8 und Diesel um die 7l und das hat sich seitdem ich Auto fahre (1975) nicht wesentlich geändert. Der größte Quatsch sind diese Hybridautos Porsche Panamera 3.9l und iin Wahrheit zwischen 15 und 20.
Mit Motoren welche mit 100 kW Peakleistung oder 25-50 kW bei forscher Fahrweise leisten sind auch Verbräuche um 70-100 kWh je 100km oder 7-10 l je 100km bzw. ca. 200g CO2 je 100km anzusetzen.

Und WIR bezahlen den Aufpreis für Motoren welche dann nur auf dem Prüfstand umweltfreundlich aussehen.
Realer Minderverbrauch gibt es nur per Kleinwagen und weniger belastendes CO2 nur per Biosprit welche CO2 teils im Kreislauf hält.

Dieser 99 g Unsinn passt zum Unsinn Passivhaus welches ebenso nur sehr teuer und unwirtschaftlich für Verbraucher machbar ist.
Es wird Zeit dass EU und Bevölkerung bezahlbare Wege weg vom fossilen CO2 aufzeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 27.06.2013, 16:09
116. Unsinniger

Zitat von sysadm53
Diese Regierung ist unfähig, komplexe Probleme zu lösen. Ein starkes Beispiel für Klientelpolitik.
geht es wohl nicht.
Zu welchem Klientel möchte Sie denn gehören,etwa dem vor dem Arbeitsamt stehenden ? Dieser Klimamumpitz,ist kaum noch zu ertragen.
Ohne die deutsche Wirtschaftskraft und die beruht zum großen Teil auf der Automobilindustrie,gehen die Europa-Träume der Klimaretter-Phantasten baden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felisconcolor 27.06.2013, 16:09
117. Bitte bitte bitte

Zitat von sysop
Deutschland hat die Abstimmung über den EU-Abgaskompromiss platzen lassen. Auf Antrag der Bundesregierung hat Brüssel die Entscheidung über neue CO2-Grenzwerte verschoben. Verbraucherschützer sind entsetzt - zwei deutsche Autohersteller dürften sich dagegen freuen.
komme mir niemand mehr mit Erneuerbaren Energien, Elektroautos und sonstigem Geschnickse.
DAS IST NICHT GEWOLLT.
Und nein ich will auch nicht mehr aus lauter Liebe die Welt retten.
Und ja ich habe noch statistisch gesehen 23 Jahre auf diesem Planeten
und die werde ich so verbringen wie ich das möchte.
Ein Auto mit Verbrennungsmotor und Motorrad fahren, Rauchen und dicke Steaks essen und Spass haben.
Und ja nach mir die Sintflut.
Alle anderen dürfen gern laut schreiend und wehklagend durch die Welt laufen. ich nicht mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derbochumerjunge 27.06.2013, 16:09
118. Dilettanten

Zitat von Jonny_C
Also in meinem "Verbraucher"-Namen redet der Mensch nicht.
In meinem auch nicht, ich lasse mich nämlich ungern von Dilettanten vertreten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leiboldson 27.06.2013, 16:09
119.

Zitat von sysop
Deutschland hat die Abstimmung über den EU-Abgaskompromiss platzen lassen. Auf Antrag der Bundesregierung hat Brüssel die Entscheidung über neue CO2-Grenzwerte verschoben. Verbraucherschützer sind entsetzt - zwei deutsche Autohersteller dürften sich dagegen freuen.
Dieser Artikel ist Balsam für die selbsternannten Gutmenschen und Befürworter des Klimawandelwahnsinns.

Schon mal etwas von Eigeninteresse und Selbsterhaltungstrieb gehört? Ein Fiat 500 oder ein Peugeot 108 kann auf vier Liter vielleicht getrimmt werden, ein Mercedes oder BWM kann solche Werte aufgrund des höheren Gewichts überhaupt nicht leisten.

Letztendlich wollen die Franzosen & Co. nur unsere Automobilindustrie schwächen und sei es durch die Hintertür des ominösen Klimawandels, aber das ist für mache Linken zu hoch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 46