Forum: Auto
Fahrbericht Audi RS 5: Drück mich, ich kick dich
SPIEGEL ONLINE

Eine Sportlimousine, der man die brachiale Leistung von 450 PS nicht sofort anmerkt - das ist das Konzept des Audi RS 5. Und tatsächlich gibt sich der Wagen sowohl im Alltag als auch auf der Rennstrecke souverän. So souverän, dass man die Leidenschaft auf Knopfdruck zuschalten muss.

Seite 1 von 13
einuntoter 01.06.2012, 06:37
1. Schickes Teil

aber über 100 Liter Verbrauch sind dann doch etwas zu viel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolfme 01.06.2012, 06:58
2. RS5 und Sound

Lässt man bei der Bestellung das zusätzliche Sportsoundsystem einfach weg, klingt das Auto sportlich, aber nicht halbstark.
Und wenn man nicht unbedingt als Prollo auf der Kö oder so erkannt werden will. ist diese Auto eines, wenn nicht das derzeit beste und schönste in Deutschland hergestellte. Der Rest kommt ja aus Italien.
So wie bei Uhren, Glashütte statt Rolex. Erkennt keiner, muss ja auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mori1982 01.06.2012, 07:06
3. :)

Mir gefällt das Interieur, gerade das rot abgesetzte im Kontrast zu den Schwarzen Sitzen - schön. Was mir besonders gefällt, wenn man den ganzen Zierleistenklimbim ablässt, das der RS kaum vom STINO zu unterscheiden ist. Das hat mir schon immer am E36 M3 besonders gefallen, bei den aktuellen hat man ja Powerdome und was nich noch alles. Da finde ich, ist Audi einen guten Weg geganegn. Dazu passt dann aber das aufhjaulen des Motors vor der Ampel wieder nicht - wiederspricht sich irgendwie.

Auch bei den Fahrleistungen bin ich etwas entäuscht, aus einer 4,2 Liter Maschine ist sicher mehr rauszuholen, war ja letztens erst der M6 im Autogramm, der hat aus 4,4 Litern 100 PS mehr geholt und das hat sich auch in den Daten wiedergespiegelt.

Alles in allem nen gutes Auto.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan2801 01.06.2012, 07:16
4. Schluckspecht

Ops! Den angegeben Verbrauch (ECE) von 105 Liter(n) halte ich echt für nicht zeitgemäß. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Info&Hilfe 01.06.2012, 07:25
5. Ein Ei ...

... wie das andere. Einfach nur noch langweilig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iceman.s 01.06.2012, 07:27
6. Zwischengas

Wie üblich, ist ein Autotest bei Spiegel Online unterirdisch.

Das 'Röhren wie ein Hirsch zur Brunftzeit' ist völlig richtig, wenn man optimal schalten will. Die Motor-Getriebe-Steuerung will die Drehzahl des Motors in einen Bereich, wo er nach den runter schalten sich befinden würde. Beispiel 4. Gang 4000 RPM, wenn man runter schaltet muss die Steuerung um die selbe Geschwindigkeit halten zu können, der Motor mit 4800 RPM laufen. Das Zwischengas macht nur dass.

Was mich an einem RS 5 Bericht interessiert hätte. Wäre die Abstimmung des Quattro Antriebs. Normalerweise ist der bei Audi frontlastig. Ich würde gerne wissen, ob sie es mehr in Richtung RS 8 abgestimmt haben. Also Antrieb primär auf die Hinterachse.

Und jeder der sich überlegt einen RS 5 zu kaufen, sollte mal einen Blick auf den Nissan GT-R werfen. Er ist das bessere und schnellere Auto im Vergleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goehlman 01.06.2012, 07:42
7. Das Hochdrehen des Motors an der Ampel...

ist normal und sehr ökonomisch, man nennt es Schubabschaltung. So kann der Motor das Fahrzeug abbremsen und der Verbrauch geht auf 0,00. Ich mach das an jeder Ampel so. Aber dieser Artikel ist wie vom Blinden, der von Farbe spricht... gut das Audi diese Innovation hat, stört mich bei vielen Automatikgetrieben, das sie die Energie im Leerlauf und ausgekuppelt verpuffen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sirraucheinviel 01.06.2012, 07:46
8.

Zitat von sysop
Eine Sportlimousine, der man die brachiale Leistung von 450 PS nicht sofort anmerkt - das ist das Konzept des Audi RS 5. Und tatsächlich gibt sich der Wagen sowohl im Alltag als auch auf der Rennstrecke souverän. So souverän, dass man die Leidenschaft auf Knopfdruck zuschalten muss.
Was gibt denn ein ECE Verbauch von 105 Litern für eine Energieeffizenzklasse ? U ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TSokolov 01.06.2012, 07:47
9.

...das ist genau das, was wir mehr brauchen. Herren des mittleren Managments in gut sitzenden Sakkos, die auf der linken Fahrspur in ihren steuerfinanzierten 80.000-Euro-450PS-Raketen dem Autopiloten vertrauen und den "Flow" suchen, "dynamisch" wo auch immer einstechend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13