Forum: Auto
Fahrbericht Ducati Monster 1100Evo: Neudefinition des Naked Bikes

Porsche hat den 911er, Ducati die Monster. Seit Mitte der neunziger Jahre leistet die inzwischen zum Klassiker gereifte Maschine Lebenshilfe für den Motorradhersteller aus Bologna. Die jetzt vorgestellte Monster 1100Evo gut gelungen - doch selbst sie könnte noch besser werden.

Seite 1 von 2
Mo2 28.06.2011, 11:53
1. Italo-Design?

Schade, aber der potthässliche Scheinwerfer, der plumpe Auspuff und das Cockpit wären für mich Auschlusskriterien.

Die frühen Monster waren optisch besser gelungen, nur leider musste ich nach einer Probefahrt feststellen, dass ich mit meinen 1,93 wie ein Klappmesser drauf hocke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 28.06.2011, 12:27
2. Tachoanzeige

Ich konnte und werde mich nie an den Drehzahlmesser der Monster gewöhnen. Die Banddarstellung ist mies beleuchtet, reagiert langsam und ist schlecht ablesbar. Es gibt gute Gründe, warum normalerweise runde Drehzahlmesser verbaut werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
artbond 28.06.2011, 14:56
3.

Zitat von cor
Ich konnte und werde mich nie an den Drehzahlmesser der Monster gewöhnen. Die Banddarstellung ist mies beleuchtet, reagiert langsam und ist schlecht ablesbar. Es gibt gute Gründe, warum normalerweise runde Drehzahlmesser verbaut werden...
naja die Ducs waren ja noch nie für Ergonomie und fahrerfreundlichen Lösungen bekannt... auch wird jeder Mangel zum Charakter stilisiert wofür ein Japaner zerrissen würde.

Aber wer auf ner Monster nach Drehzahlmesser fährt hat allerdings das Bike nicht verstanden ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PG259 28.06.2011, 19:39
4. naja

Zitat von artbond
naja die Ducs waren ja noch nie für Ergonomie und fahrerfreundlichen Lösungen bekannt... auch wird jeder Mangel zum Charakter stilisiert wofür ein Japaner zerrissen würde. Aber wer auf ner Monster nach Drehzahlmesser fährt hat allerdings das Bike nicht verstanden ;-)

Bin zwar noch keine Monster gefahren, früher aber lange Guzzi..und die immer nach Drehzahlmesser.
So wie heute meinen vollverschalten Reiskocher.
Und genau wie früher weiß ich, in welchem Gang ich bei welcher Drehzahl wie schnell bin.
Tacho braucht man aufm Moped nicht.
Hilft auch beim Auto-da steht auch der Drehzahlmesser groß im Mittelpunkt und der Tacho klebt bescheiden in klein daneben.
So wie es sich gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LouisWu 28.06.2011, 20:40
5. ...

Zitat von sysop
Porsche hat den 911er, Ducati die Monster. Seit Mitte der neunziger Jahre leistet die inzwischen zum Klassiker gereifte Maschine Lebenshilfe für den Motorradhersteller aus Bologna. Die jetzt vorgestellte Monster 1100Evo gut gelungen - doch selbst sie könnte noch besser werden.
Ich habe noch keine Ducati gefahren, muß aber ein schönes Ding sein, wg. desmodromischer Ventilsteuerung und so. Der Klang ist einfach super, die Leistung scheint es auch zu sein.

Ich fahre eine TDM 900, deren Schöpfern es gefiel, einen stinklangweiligen Paralleltwin durch einen 270° Hubzapfenversatz wenigstens akustisch auf Ducati zu trimmen. Dabei haben sie sogar den Drehmomentverlust unter 3.000 rpm in Kauf genommen, so wichtig war denen das.

Aber das soll kein Verriß meiner geliebten TDM sein. Sie ist für mich altersgerecht und macht nur das, was ich fordere: Sie fährt flott und ohne Macken und Reparaturen. D.h. zum Beispiel, dass ich die sicher interessanten Details des Motors der TDM nach fast 70.000 km noch nie gesehen habe.
Ob das einem Ducati-Treiber je vergönnt sein wird?..;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 28.06.2011, 23:19
6. Fehlplanung Mini Tank

13,5 liter Tank ist aber echt eine Fehlplanung. Klar: Leichtigkeit, Design, usw. fordern Tribut, aber ich kenne kaum jemand, der auf Kleinigkeiten verzichten würde, um ein paar Liter mehr zu haben - selbst unter Naked Bike oder Supersportler-Fahrer. Bei 13,5 Liter Tank (abzüglich reserve),muss man ja echt bei jeder kleinen Sonntagsausfahrt Zur Tanke - mindestens 1x am Ende, wenn nicht gar zwischendurch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danny Wilde 29.06.2011, 11:08
7. hihi....

Zitat von PG259
(...) Hilft auch beim Auto-da steht auch der Drehzahlmesser groß im Mittelpunkt und der Tacho klebt bescheiden in klein daneben. So wie es sich gehört.
Wink verstanden! Dem kann man nur zustimmen, was das Auto betrifft, besonders, wenn das Zündschloss links sitzt... (bei mir reichts leider nichtmal zum G-Modell, aber es gibt äußerst nette Trostpflaster für ein Drittel des Geldes und zig mal seltener - na, PG259, kommste drauf? Manufaktur, Alukastenrahmen verklebt + verschraubt, GFK-Karosserie, und "oben ohne"? Drehzahl + Tacho allerdings gleichberechtigt - von "Stack")

Flinke Grüße!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.eulenspiegel 29.06.2011, 11:11
8. Monster S4

Zitat von LouisWu
Aber das soll kein Verriß meiner geliebten TDM sein. Sie ist für mich altersgerecht und macht nur das, was ich fordere: Sie fährt flott und ohne Macken und Reparaturen. D.h. zum Beispiel, dass ich die sicher interessanten Details des Motors der TDM nach fast 70.000 km noch nie gesehen habe. Ob das einem Ducati-Treiber je vergönnt sein wird?..;-)
Mir vielleicht: Monster S4, 10 Jahre alt, 57.000 km, Motor von einer zu Beginn undichten Fußdichtung desstehenden Zylinders abgesehen noch ungeöffnet! Bin sehr zufrieden mit dem schönen Motorrad. Zum Thema Tank: ich komme ca. 200 km weit, das sind 3 Stunden Fahrt auf der Landstraße. Danach ist ja wohl eine Pause fällig, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Diwoka1 30.06.2011, 13:02
9. heute mal nicht

Zitat von LouisWu
Ich habe noch keine Ducati gefahren, muß aber ein schönes Ding sein, wg. desmodromischer Ventilsteuerung und so. Der Klang ist einfach super, die Leistung scheint es auch zu sein.
Der Bewertung von Klang und Leistung kann ich zustimmen, allein die modernen Ducs sind soweit ich weiß sämtlichst zahnriemengesteuert.
Aktuelle Desmodromik/Königwellenantrieb gibt es bei der Kawasaki WN 800.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2