Forum: Auto
Fahrbericht Flowcamper: Minimalisbus
Flowcamper

Das Spektrum bei Wohnmobilen reicht von Palästen auf Rädern bis zu rustikalen Kastenwagen. Der Flowcamper besetzt mit durchdachtem Ausbaukonzept den Platz in der Mitte - und führt zurück zum Kern des Campens.

Seite 2 von 8
merk! 18.08.2019, 10:06
10. Kriegt man ja Platzangst

so vollgestopft ist die Kiste.
Ich bleib dabei, 100 Liter Gepack(raum) sind voll ausreichend, so viel haben früher incl.Zelt und Schlafsack auf'm Motorrad gereicht. Das waren 300 Kilo reinstes Fahrvergnügen. Heute müssen es Tonnen sein um glücklich zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winki 18.08.2019, 10:14
11. Redaktionell?

Wohl kaum. Eher eine verpackte Werbung die bestimmt gut bezahlt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Interzoni 18.08.2019, 10:15
12. Nicht schlecht

und ein guter Kontrast zu den vergoldeten Hochpreisbullis. Wenn dann noch eine andere Basis als der chronisch überteuerte und überschätzte VW gewählt würde, wäre der Flow noch viel besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fragende_Leere 18.08.2019, 10:35
13. Schönes Konzept

So was haben wir uns früher selbst gebaut. Aber nicht auf VW Basis, das ist zu teuer. Lässig werden solche Ausbauten in einer Nummer kleiner, Kangoo, Fiesta Courier, Combo und Co. Die Kühlkiste läuft wahlweise auf 220V, 12V oder Gas, letzeres am besten jedoch außerhalb....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iron mace 18.08.2019, 10:46
14. Basis?

Wenn der Basispreis bei 40000 liegt ist das ein T6 Kastenwagen ohne Ausstattung und mit kleinem Motor.
Wer T6 fährt tut das meist das ganze Jahr, da wäre mir das zu minimalistisch.
Für ein nur 3 - 5 Wochen im Jahr genütztes Wohnmobil gibt es bessere Alternativen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 18.08.2019, 10:51
15. Unterschrift zu Bild 6

"Das Hubdach lässt sich mittels Reisverschluss [sic!] ... öffnen ...". Reisverschluss? Warum kein Kartoffel- oder Nudelverschluss?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fht 18.08.2019, 10:54
16. Minimalistisch ??? (@ Hang.on Heute, 09:34)

Zitat von Hang.on
Ich mag minimalistisches Campen. Aber für 50.000 Euro ...
Wir (66 bzw. 64 Jahre alt) haben uns gerade ein neues Zelt für 350 € gekauft.
Sonst brauchen wir nur noch den eh vorhandenen PKW.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karldhammer 18.08.2019, 10:57
17. Ab 50000€

bekomme ich einen gut ausgestatteten Kastenwagen auf Sevel-Basis von Pössl, Adria, Trigano & Co. Darin kann ich, sogar ein bißchen minimalistisch, wenn's denn sein muß, wohnen. Sehr viel größer als ein VW-Bulli ist der auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer-rau 18.08.2019, 11:19
18. Vielleicht ist es ja

Zitat von noalk
"Das Hubdach lässt sich mittels Reisverschluss [sic!] ... öffnen ...". Reisverschluss? Warum kein Kartoffel- oder Nudelverschluss?
kein Hubdach, sondern ein Hupdach.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer-rau 18.08.2019, 11:22
19. Uns - 70 und 68 -

Zitat von fht
Wir (66 bzw. 64 Jahre alt) haben uns gerade ein neues Zelt für 350 € gekauft. Sonst brauchen wir nur noch den eh vorhandenen PKW.
gehts ähnlich, nur dass unser Zelt von 1985 immer noch voll funktioniert, allerdings damals für 1000 DM.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8