Forum: Auto
Fahrbericht Hyundai i30: Golf-Gegner aus Korea

VW-Chef Winterkorn lobte das Konkurrenzmodell vor laufender Kamera, seitdem ist der Hyundai i30 ein Star - zumindest bei Youtube. Aber müssen die Wolfsburger den Kompakten aus Korea tatsächlich als Golf-Gegner fürchten? Eine erste Probefahrt gibt Aufschluss.

Seite 1 von 6
vrdeutschland 09.11.2011, 14:54
1. Womit wir beim Thema wären...

Zitat von sysop
VW-Chef Winterkorn lobte das Konkurrenzmodell vor laufender Kamera, seitdem ist der Hyundai i30 ein Star - zumindest bei Youtube. Aber müssen die Wolfsburger den Kompakten aus Korea tatsächlich als Golf-Gegner fürchten? Eine erste Probefahrt gibt Aufschluss.
Wenn der Hyundai wirklich 16 TEUR kosten sollte, stellt sich die Frage, warum ich diesen einem Golf der lt. Liste 16.800 EUR kostet vorziehen soll. Wegen seiner Rückwärtskamera ? Elektrisch verstellbare Kofferaumbeleuchtung ? Diese Mätzchen hatten wir alle schon bei den frühen Japanern, und auch die haben preislich entsprechend aufgeholt, die Entscheidung heute ob japanisch oder deutsch eine Frage des Geschmacks, eine wirtschaftliche schon lange nicht mehr.
Und eine Frage des Gewissens: der Golf wird immer noch in Wolfsburg gebaut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 09.11.2011, 15:07
2. eine Frage des Gewissens?

Zitat von vrdeutschland
Und eine Frage des Gewissens: der Golf wird immer noch in Wolfsburg gebaut...
Die Betonung liegt auf "noch"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rauchzeichen 09.11.2011, 15:38
3. la Cucaracha

Zitat von Emil Peisker
Die Betonung liegt auf "noch"
Es kommt auf den Golf an.
Der aktuelle Variant kommt afaik aus Mexiko

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saschad 09.11.2011, 15:55
4. .

Also um dem Golf wirklich ernsthaft Konkurrenz machen zu können, müssen die Jungs bei Hyundai aber wirklich schon einige Qualitätsstufen auf einmal genommen haben im Vergleich zum Vorgängermodell - den habe ich Anfang des Jahres 'mal als Leihwagen gekriegt und war eher mäßig begeistert - relaiv laut im Innenraum bei moderatem Tempo auf der Autobahn (Schnitt 110km/h, max 140km/h), relativ hoher Verbrauch und von der Qualitätsanmutung maximal auf Fiat-Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SoJaco 09.11.2011, 16:00
5. .

Zitat von rauchzeichen
Es kommt auf den Golf an. Der aktuelle Variant kommt afaik aus Mexiko
Der aktuelle Jetta ebenfalls.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrelei 09.11.2011, 16:25
6. Lenkradverstellung

Ich kann mir nicht helfen, bei meinem 2005er Skoda Octavia klappert oder knirscht da auch nix.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mauimeyer 09.11.2011, 16:30
7. Aufholjagd

Zitat von sysop
VW-Chef Winterkorn lobte das Konkurrenzmodell vor laufender Kamera, seitdem ist der Hyundai i30 ein Star - zumindest bei Youtube. Aber müssen die Wolfsburger den Kompakten aus Korea tatsächlich als Golf-Gegner fürchten? Eine erste Probefahrt gibt Aufschluss.
Es ist ja nicht nur der i30. Hyundai hat ja auch noch andere attraktive Modelle! Es ist erstaunlich, wie schnell die Koreaner gelernt haben! Ich habe mal in den späten 70igern in Korea gearbeitet und konnte damals schon ahnen, wie die mit Fleiß, Akkribie und einem guten Bildungssystem nach vorn kommen werden! Die Koreaner passen viel eher in die Eurozone, als unsere PIIGS. Zumindest braucht man für die nicht zahlen!
Kauri

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 09.11.2011, 16:42
8. Immer derselbe Unsinn

Aus Korea kommt der Wagen ja nun wirklich nicht. Was soll also die Überschrift?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
A-Schindler 09.11.2011, 17:34
9. Titel

Zitat von brux
Aus Korea kommt der Wagen ja nun wirklich nicht. Was soll also die Überschrift?
Laut Wiki:
<<Der Hyundai i30 wurde wie das Parallelmodell Kia cee'd speziell für Europa entwickelt und ist als Volumenmodell der Marke konzipiert. Entworfen in Hyundais europäischem Designzentrum in Rüsselsheim wird er seit November 2008 im ersten europäischen Werk von Hyundai im tschechischen Nošovice produziert, zuvor im Werk Ulsan in Südkorea.>>...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6