Forum: Auto
Fahrbericht Mitsubishi Pajero: Ein Auto zum Pferdestehlen
Jürgen Pander

In der Stadt wirkt der Mitsubishi Pajero wie ein Bauer beim Ballett. Auf dem Land jedoch passen die Größenverhältnisse. Hier gehört ein Auto auch hin, das 91 Prozent der Käufer mit Anhängerkupplung bestellen.

Seite 8 von 9
artikel-5-gg 05.08.2017, 19:55
70. Mitsubishi

Die Firma hat 25 Jahre Erfahrung im Abgasbetrug. U.a. beim Pajero...
http://app.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/mitsubishi-sprit-skandal-betrifft-acht-weitere-modelle/14475070.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
johannesbueckler 05.08.2017, 22:12
71. @power.piefke Aha Silverado-Fahrer

Mein Argument waren die Kosten.....
Ob man/frau irgendetwas im Bereich "Horse Thief" wie im Artikel braucht, ist eine andere Sache.....I say F150...Crew Cab 220kMiles....Yes, new tires every 60kMiles, oil changes every 15kMiles....Billigstes KFZ, daß ich jemals besaß.....Der vorgestellte Wagen mag seinen Zweck erfüllen, aber zum Klauen fährt man im Westen wohl eher mit einem F350 und Anhänger vor :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 05.08.2017, 22:45
72.

Zitat von DerBlicker
Der Pajero ist wirklich einfach nur billiger, man bekommt ja nur die Fahrleistungen eines Toyota Prius und mit billigem Plastikambiente innen. Jeder Premium SUV aus deutscher Produktion ist dagegen ein Ferrari.
Immer wieder diese Dummschwätzerei von Ihnen...

Ihr "Premium" SUV zerlegt sich nach spätestens zwei Jahren wenn der so eingesetzt würde wie es mit Fahrzeugen wie dem Pajero, Landcruiser etc gemacht wird.

Ein Pajero hat ein ganz anderes Aufgaben- und Nutzerprofil als ein Q7 oder X5.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 05.08.2017, 22:50
73.

Zitat von spicer011
Ein Mitsuishi Pajero ist aber kein Nissan.
Der nächste vielleicht schon, zumindest teilweise... ;-)

Habe heute beim googeln Berichte aus Australien gefunden wo einer der neuen Mitsubishi Manager der von Nissan kommt in einem Interview sagte, dass sich der neue Pajero wohl die Plattform mit dem Patrol teilen wird und letzterer von den Erfahrungen Mitsubishis im Hybridbereich (Outlander) profitieren könne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jasper366 05.08.2017, 23:04
74.

Zitat von artusdanielhoerfeld
Und: Der Pajero erfüllt zwar Euro-6, aber was vor der Bundestagswahl keiner sagen will, ist die Tatsache, dass am 01. September ´17 Euro-6c in Kraft tritt! Dann werden die Abgase der PKW nach der neuen (angeblich realistischeren) WLTC-Norm gemessen, und bisher kann (oder will) niemand sagen, welche aktuellen Euro-6b-Fahrzeuge die überhaupt erfüllen können. Und dann? Leute, lasst die Finger vom Diesel, denn eine Abgas-Sondersteuer ist genauso denkbar wie eine Verweigerung der nächsten TÜV-Plakette!
Nicht ganz korrekt.
Ab 01.09.2017 gilt Euro6C für die Zulassung erst einmal nur bei Zulassung neuer FahrzeugTYPEN.

Ab 01.09.2018 muß dann auch dieser Pajero Euro 6C erfüllen.

Fahrzeuge die vor diesem Stichtag bereits europäischen Boden unter den Rädern haben (Zollhafen), können per Sondergenehmigung noch bis zum 31.08.2019 zugelassen werden.

Mit welchem Recht sollte einem Fahrzeug das alle zum Zeitpunkt der Zulassung alle Vorschriften erfüllte, die TÜV Plakette verweigert werden??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 06.08.2017, 08:06
75. Sinn?

Zitat von cindy2009
"----Wer es nicht schafft, die erlaubten Vs zu fahren, sollte lieber die Bahn nehmen. Wer das nicht will und Spaß daran hat, seine arbeitenden Mitmenschen zu ärgern, sollte die Bahn nehmen müssen.----" Oder Sie überlegen sich, doch lieber den Hubschrauber zu nehmen. Übrigens fährt ein Bus oft auch nur 60, obwohl er 100 könnte.
Mir erschließt sich der Sinn Ihrer Aussage an dieser Stelle nicht.
Ich habe niemals für Rasen, sondern für das Fahren mit der erlaubten V plädiert.
Im Übrigen besitze ich nur die ppl, leider keinen Heli-Schein.
Was die Busse betrifft: die gibt es bei uns auch. Sie fahren stets gut 80 Km/h. Passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 06.08.2017, 08:12
76. Kommen Sie!

Zitat von DerBlicker
Der Pajero ist wirklich einfach nur billiger, man bekommt ja nur die Fahrleistungen eines Toyota Prius und mit billigem Plastikambiente innen. Jeder Premium SUV aus deutscher Produktion ist dagegen ein Ferrari.
So doof sind Sie nicht. Verkaufen Sie sich hier nicht unter Wert!
Ein Q7 und ein Pajero sind grundverschiedene Fahrzeugkonzepte. Ein Q7 würde, so eingesetzt wie der Pajero es kann, keine 50.000 Km halten, dann wären Getriebe, Bremsen und Sporträder im Eimer.
Sie messen alles an Autoqurtettwerten wie Beschleunigung, NEFZ-Verbrauch und Vmax.
In der Realität sind diese Werte jedoch nicht so spannend.
Da geht es darum, ob das Fahrzeug die Bedürfnisse des Nutzers erfüllen kann.
Ein Pajero ist ein Arbeitsgerät, mti dem man auch bequem reisen kann.
Ein Q7 ist ein Reisefahrzeug, mit dem man auch auf einem 20cm Schneehaufen am Skilift parken kann.
Die beiden Konzepte haben wenig miteinander zu tun.
Wer beides nicht braucht, aber eine jeepähnliche Karosse will, sollte allerdings trotzdem zum Pajero greifen. Denn der Q7 und seine Ableger Touareg und Cayenne sind peinlich, während der Pajero noch Robustheit und "ich könnte, wenn ich müsste" ausstrahlt.
Am Ende wären aber die meisten Nutzer beider Konzepte in Europa auch mit einem Mercedes E Kombi mit Allrad besser bedient. Aber der ist halt nicht geeignet, um den harten Kerl raushängen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 06.08.2017, 10:28
77. @mazzmazz

"----
mazzmazz heute, 08:06 Uhr
75. Sinn?
[Zitat von cindy2009anzeigen...] Mir erschließt sich der Sinn Ihrer Aussage an dieser Stelle nicht. Ich habe niemals für Rasen, sondern für das Fahren mit der erlaubten V plädiert. Im Übrigen besitze ich nur die ppl, leider keinen Heli-Schein. Was die Busse betrifft: die gibt es bei uns auch. Sie fahren stets gut 80 Km/h. Passt.---"
Nein, Sie plädieren nicht, sondern Sie fordern. Gerade jetzt fahren viele Busse eben nicht mit 80. Raten Sie mal wieso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 06.08.2017, 11:15
78. ???

Zitat von cindy2009
"---- mazzmazz heute, 08:06 Uhr 75. Sinn? [Zitat von cindy2009anzeigen...] Mir erschließt sich der Sinn Ihrer Aussage an dieser Stelle nicht. Ich habe niemals für Rasen, sondern für das Fahren mit der erlaubten V plädiert. Im Übrigen besitze ich nur die ppl, leider keinen Heli-Schein. Was die Busse betrifft: die gibt es bei uns auch. Sie fahren stets gut 80 Km/h. Passt.---" Nein, Sie plädieren nicht, sondern Sie fordern. Gerade jetzt fahren viele Busse eben nicht mit 80. Raten Sie mal wieso.
Ich "fordere"?
Nun ja, wenn ich etwas "fordere", ist es, dass die Polizei nicht nur die sog. "Raser" jagt, sondern für einen vernünftigen Verkehrsfluß sorgt, indem sie auch Extremschleicher und Linksspurblockierer aussortiert.
Was die Busse betrifft: "gerade jetzt" ist Sommer. Weshalb also sollten Busse "gerade jetzt" langsamer fahren als sonst?
Sie schreiben in Rätseln.
Dass ein Bus im Stadtverkehr keine 80 fährt, ist allerdings auch klar. Aber ich schrieb ja von "Landstraße".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 06.08.2017, 11:47
79. @mazzmazz

Haben Sie schon Ihren Kommentar vergessen, in dem Sie die Leute auffordern den Zug zu nehmen, nur weil sie etwas langsamer, aber dennoch erlaubt, fahren, wie Sie sich das wünschen? Sie verbieten sogar im zweiten Satz diesen Leuten das Führen eines KfZ. 80 ( das war die Ausgangslage eines Kommentars) ist erlaubt und damit muss die Polizei niemanden jagen.
Ja, ich meine auch die Busse auf der Landstraße. Die fahren gerade jetzt oft langsamer, um den Fahrplan einhalten zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 9