Forum: Auto
Fahrbericht Toyota Prius: Auf die Dauer ist er schlauer
Toyota

"Der Mensch ist das Problem", jammern Autohersteller, wenn allzu engagierte Fahrer ihre Spritsparbemühungen zunichtemachen. Im Toyota Prius hat deswegen die Maschine das Sagen. Und siehe da - es zahlt sich aus.

Seite 2 von 23
werner-xyz 25.01.2017, 08:01
10. Toll

Gibt es wirklich Leute, die wegen einem Liter weniger Spritverbrauch sich ein hässliches, unübersichtliches Auto kaufen, das eine schlechte Bedienbarkeit hat und mich als Fahrer auch noch bevormunden will. Wäre für die nicht ein Taxi oder der öffentliche Personennahverkehr vielleicht die sinnvollere Lösung? Ja ich weiß, jetzt holen die Fanboys wieder das, im Ausland ist der Wagen ein Erfolg, nur der dumme deutsche Autofahrer kapiert es nicht, Argument aus der Schublade. Aber in Amerika ist ein gewisser Trump Präsident, und den haben sehr viele Leute gewählt, nur weil viele etwas gut finden, muss es nicht gut sein. Gilt im Umkehrschluss natürlich auch für deutsche Autohersteller die Ihre Kunden verarschen. Da verstehe ich auch nicht, wieso die Kisten noch einer kauft. Wobei ich auch nicht das Zielpublikum für die Kiste bin. Ich brauch einen Kombi und ne AHK. Das ist ja bei den Kisten nicht vorgesehen.

Beitrag melden
staplerfahrer_klaus 25.01.2017, 08:06
11. Fahrbericht

Nichts gegen den Prius. Ein techisch schönes Auto. Aber mit den exakt selben Fakten hätte der Bericht auch ganz anders klingen können. Design schlecht, Auto nervt und trotzdem 5l Verbrauch. :)

Beitrag melden
robinlott 25.01.2017, 08:07
12. Immer diese Autotester

Zugegeben: der Antrieb ist einigermaßen zielführend erklärt. Ansonsten aber die genannten Kritikpunkte ... das sind doch alles Unternebenprobleme dritter Ordnung. Nebenbei: mein Japaner müffelt kein bisschen nach Plastik. Und warum überhaupt soviel Gemecker? Warum lobt der Tester nicht, dass sich da mal ein Hersteller ein wirklich eigenes Design traut? Aber nein - alles, was Toyota an Aussehen vorzeigt, muss zwangsläufig schlecht sein. Warum nicht die coole Ladeschale loben? Die spacige Anzeige? Das kleine "ready"-Zeichen dafür, dass der Wagen starklar ist, obwohl man NICHTS hört, das ist doch krass cooles Understatement. Könnte man auch alles loben. Aber das geht nicht. Es darf einfach nicht sein. ... Es gibt sicher Punkte, die einem an dem Auto auch nicht gefallen können - aber das, was der Autor aufzählt, ist alles Mumpitz.

Beitrag melden
nur_samstags 25.01.2017, 08:10
13. interessanter Artikel

Nach fünf Jahren Prius+ weiß ich endlich auch warum die Drehzahl hochgeht. Sehr schön! Ist ein Klasse Auto, weiter so Toyota!

Beitrag melden
FrankDr 25.01.2017, 08:23
14.

Der Preis und vor allem das Heck verhindern einen Kauf.
Sorry, wollte echt schon Prius kaufen, alleine wegen der geringen Wartungs-und Reparaturkosten und hohen Langlebigkeit... Aber das Heck... Da kann ich nicht über meinen Schatten springen. Furchtbar hässlich

Beitrag melden
DerBlicker 25.01.2017, 08:35
15. kommt der Wahrheit sehr nahe

Der Wagen erzieht den Fahrer zur Sparsamkeit und Spaßarmkeit. Nur wer will das? Wer will ein Auto, wo einem das Gasgeben durch Gejaule vermiest wird, das bewusst zäh beschleunigt? Ich nicht. Autofahren muss auch Spaß machen, lahme Beschleunigung und lautes Motorgejaule gehören definitiv nicht dazu.

Beitrag melden
jalee 25.01.2017, 08:50
16. kann ich nur bestätigen

bin letztes Jahr mit einem Prius 5 Tage die Woche eine Stunde zur Arbeit gefahren. Etwa ?25 sprit kosten pro Woche.

Beitrag melden
asasello23 25.01.2017, 09:06
17. Beschleunigen mit Verbrenner?

" Es sei effizienter, zum Beschleunigen den Verbrenner durch beherztes Treten auf's Gaspedal herbeizurufen und die Akku-Power zum Segeln zu nutzen."
Über diesen Satz bin ich gestolpert. Ich dachte immer, die besondere Stärke von E-Motoren sei die Beschleunigung, besonders aus dem Stand. Während Verbrenner hier eher ineffizient arbeiten. Daher sollte doch die optimale Kombination sein: E-Motor für Beschleunigung und Verbrenner für gleichmäßigen Vortrieb.
Habe ich da bisher falsch verstanden oder hat Toyota einen neuen Ansatz?

Beitrag melden
doc_becker 25.01.2017, 09:18
18. Danke Herr Hengstenberg

Endlich ein Auto-Journalist, der Toyota und den Prius versteht und zutreffend beschreibt. Und damit zielsicher dafür sorgt, dass ich mir dieses Auto niemals kaufen werde. Ein echt wertvoller Beitrag!

Beitrag melden
mikaiser 25.01.2017, 09:19
19.

Zitat von doktor MZ
Laut Text soll der Prius ein Planetengetriebe haben, das klingt erst mal nach einem normalen Automatikgetriebe. Tatsächlich ist es aber eine stufenlose Automatik, wie auch der Faktenbox unter dem Artikel zu entnehmen ist. Und das passt dann auch zum beschriebenen Gummibandeffekt. Der Artikel verfolgt eine interessante These, aber so richtig viel Ahnung von der Materie scheint der Autor nicht zu haben...
Doch, das ist schon ein Planetengetriebe. Diese kommen in vielen Formen, von der Nabenschaltung im Fahrrad über die klassische Wandlerautomatik bis zum Differential, das in jedem Fahrzeug eingebaut ist. Das "Power-Split-Device" im Prius-Antriebsstrang hat jedenfalls ein Sonnenrad, Planetenräder samt Planetenträger und ein Hohlrad. Siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Hybrid_Synergy_Drive

Beitrag melden
Seite 2 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!