Forum: Auto
Fahrbericht Toyota Prius Plug-in: Graue Maus unter Strom

Der Toyota Prius Plug-in ist für die Japaner der nächste Schritt in die Zukunft der Mobilität. An der Steckdose aufgeladen, kann der Wagen bis zu 20 Kilometer rein elektrisch fahren, danach sorgt ein Benziner für Vortrieb. Roman Büttner hat ausprobiert, ob Toyota sein Versprechen hält.

Seite 14 von 21
akhora 15.11.2011, 16:50
130. Aus der Luft gegriffen

Zitat von mauimeyer
Sie werden die 150.000 km nicht mit einer Batterie schaffen! Die Kosten für den Erasatz der Batterie machen alle Wirtschaftlichkeits-Überlegungen zu Makulatur! Im Übrigen werden die Reichweiten nur mit neuen Batterien erreicht. Mit jedem Ladezyklus wird die Kapazität geringer! Frage Sie mal Prius-Fahrer! Auch bei Lithium-Ionen Batterien ist das nicht anders. Kennen Sie doch von Ihrem Handy bzw. Laptop - oder? Kauri
Mein Prius II:
Kilometerstand: über 200.000 km
Ladeleistung: 100%
Ihre Ansagen sind aus der Luft gegriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gs-hybrid 15.11.2011, 17:26
131. Prius ist zuverlässiger als andere

Zitat von acitapple
das erstaunlichste am prius ist in meinen augen seine zuverlässigkeit. man hört ja kaum klagen von den besitzern. wenn man mal bedenkt mit wieviel technik und elektronik das auto vollgepackt ist. auf der anderen seite hat man deutsche premiumfahrzeuge die ständig pannen haben aufgrund weniger elektronik. schon komisch. ok, das mag auch daran liegen, dasse in toyota alle 15tkm in die werkstatt muss. das finde ich dann allerdings wieder nicht so toll...
Nein, daran liegt es definitiv nicht, denn
a) haben ALLE Toyotas das 15.000km Wartungsintervall und
b) wird am Hybridteil (sprich: E-Motoren, Batterie, Steuergeräte) nichts gewartet. Alles wartungsfrei.

Ansonsten kann ich als 10-jähriger Priusfahrer Ihren positiven Eindruck bestätigen: Die Zuverlässigkeit liegt darin begründet, dass es zum einen beim Prius weniger Mechanik gibt (keine Kupplung, kein konventionelles Getriebe, keine Keilriemen) und dass zum anderen die Elektronik einfach so funktioniert wie sie soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bauer_Lindemann 15.11.2011, 17:36
132. .

Zitat von acitapple
um gottes willen ! das hört sich ja eher nach jaguar an ;-)) das ist mir aber auch bei den statistiken aufgefallen. offenbar ist der golf das einzig zuverlässige auto von vw. alle anderen liegen in der pannenstatistik irgendwo im keller.
Wenn der Golf das "zuverlässigste Auto" von VW ist, kann ich mich nur glücklich schätzen, vom Golf auf Prius gewechselt zu haben... baut VW eigentlich nur noch am Montag Autos?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeteLustig 15.11.2011, 17:47
133. .

Zitat von gs-hybrid
Nein, daran liegt es definitiv nicht, denn a) haben ALLE Toyotas das 15.000km Wartungsintervall und b) wird am Hybridteil (sprich: E-Motoren, Batterie, Steuergeräte) nichts gewartet. Alles wartungsfrei. Ansonsten kann ich als 10-jähriger Priusfahrer Ihren positiven Eindruck bestätigen: Die Zuverlässigkeit liegt darin begründet, dass es zum einen beim Prius weniger Mechanik gibt (keine Kupplung, kein konventionelles Getriebe, keine Keilriemen) und dass zum anderen die Elektronik einfach so funktioniert wie sie soll.
Nunja, Daimler fährt in einigen Detailbereichen eine Kooperation mit Toyota - ein Beteiligter sagte aus (ohne Gewähr meinerseits), dass Toyota innerhalb der Regelinspektionen den Akku-Satz des Prius nach entsprechenden Diagnosetests durchaus austauscht, der Besitzer nur nie davon erfährt...

Persönlich würde mir der Prius durchaus zusagen, denn ich habe einen hohen Anspruch an Zuverlässigkeit - der Prius gilt als eines der verlässlichsten Fahrzeuge - und bin nebenbei kein Freund von ressourcenvernichtenden Spritschleudern, nur sagt mir das Design leider überhaupt nicht zu...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 15.11.2011, 18:27
134. .

Zitat von kojak2010
einen TSI mit DSG und 200 PS fahre ich Ihnen mit 5,x Liter. und mit fahren meine ich fahren. nicht am rollstand, sondern über mehrer hundert KM.
Gratulation. Vermutlich liegen sie so bei ca 5,9 dann. Aber immerhin unter 6 Liter.
Wenn sie allerdings bei "uns" mitspielen wollen, benötigen bei konstant 100 über mehrere Hundert KM dann schon eine 4 vorm Komma. :)
Ohne Diesel wirds da bei VW schon schwierig. Außer Ihr TSI kommt zufällig aus dem Zauberwald (nicht Sanwald!). =D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 15.11.2011, 19:29
135. ...

Zitat von gs-hybrid
Nein, daran liegt es definitiv nicht, denn a) haben ALLE Toyotas das 15.000km Wartungsintervall und b) wird am Hybridteil (sprich: E-Motoren, Batterie, Steuergeräte) nichts gewartet. Alles wartungsfrei. Ansonsten kann ich als 10-jähriger Priusfahrer Ihren positiven Eindruck bestätigen: Die Zuverlässigkeit liegt darin begründet, dass es zum einen beim Prius weniger Mechanik gibt (keine Kupplung, kein konventionelles Getriebe, keine Keilriemen) und dass zum anderen die Elektronik einfach so funktioniert wie sie soll.
klar, wartungsfrei. doch frage ich mich, wo bei den deutschen der fehler lag, man erinnere sich an die ersten jahre des vag-can-bus-systems oder die horrormeldungen von w210/211. das stufenlose multitronic-getriebe von audi wird ebenfalls seit jahren verbaut und fliegt den leuten immer noch um die ohren. ich finds einfach nur traurig. selbst wiedeking sagte ja, man müsse sich an der qualität toyotas messen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 15.11.2011, 19:30
136. ...

Zitat von PeteLustig
Nunja, Daimler fährt in einigen Detailbereichen eine Kooperation mit Toyota - ein Beteiligter sagte aus (ohne Gewähr meinerseits), dass Toyota innerhalb der Regelinspektionen den Akku-Satz des Prius nach entsprechenden Diagnosetests durchaus austauscht, der Besitzer nur nie davon erfährt... Persönlich würde mir der Prius durchaus zusagen, denn ich habe einen hohen Anspruch an Zuverlässigkeit - der Prius gilt als eines der verlässlichsten Fahrzeuge - und bin nebenbei kein Freund von ressourcenvernichtenden Spritschleudern, nur sagt mir das Design leider überhaupt nicht zu...
hm, wenn ich in der werkstatt ein neues teil bekomme und nichts dafür zahlen muss, solls mir auch recht sein :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pepito_Sbazzagutti 15.11.2011, 20:34
137. Fahrspaß

Zitat von andischatz
Das schöne am Prius ist, dass man sich mit der Zeit tatsächlich auch eine andere Fahrweise angewöhnt, da man über das Display ständig darüber informiert wird, wie energiesparend man gerade fährt. Man entwickelt da einen regelrechten Ehrgeiz, möglichst sparsam zu fahren. Und der wird dann auch mit einem niedrigen Verbrauch belohnt.
Hört sich ja nach FAHRSPASS PUR an. Und dann noch dieses ausgefallene Design :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oliver Gnutz 15.11.2011, 21:54
138. a, b oder c ?

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Hört sich ja nach FAHRSPASS PUR an. Und dann noch dieses ausgefallene Design :-)
NaJa - wer meint dass "fahren" (der zweckmässige Transport von Menschen und Gütern") und "Spass" in eine Schublade gehören der :

a) ist jemand der zu viel BMW-Werbemüll inhaliert hat
b) der "Blicker"
c) hat nicht alle Latten am Zaun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
acitapple 15.11.2011, 23:58
139. ...

Zitat von Oliver Gnutz
NaJa - wer meint dass "fahren" (der zweckmässige Transport von Menschen und Gütern") und "Spass" in eine Schublade gehören der : a) ist jemand der zu viel BMW-Werbemüll inhaliert hat b) der "Blicker" c) hat nicht alle Latten am Zaun
haben sie noch nie "fahrspass" erlebt ? einfach mal ne runde elise fahren oder einen offroader durchs gelände scheuchen. viele leute kennen sowas, haben die etwa wahnvorstellungen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 21