Forum: Auto
Fahrbericht VW Scirocco: Konsequent inkonsequent
Jürgen Pander

Der Scirocco will das sportlichste aller VW-Modelle sein, und mit einem Facelift haben die Entwickler diesen Anspruch weiter hervorgehoben. Doch sein größter Makel haftet dem Wagen immer noch an.

Seite 1 von 10
dennis_89 20.11.2014, 09:32
1. Was dem Wagen fehlt...

....ist ein Heckantrieb. Ohne ist er in etwa genau so sportlich wie ein Passat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rinax 20.11.2014, 09:34
2.

Die echte Rennreihe in der Klasse sind die Golf R Reihen, allein schon wegen dem Allrad und den 300PS+. Was ich aber grundsätzlich an den TFSI Motoren mag ist ihre Tuningfreude, ich hab mein Octavia RS von 200 auf 250 PS chippen lassen und kann es nur empfehlen wenn man an der Tanke die Spendierhosen anzieht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 20.11.2014, 09:43
3.

Mein Gott, was ist die Karre langweilig. Der alte Shirocco hatte noch etwas. Hatte einmal kurzzeitig selbst einen alten, ziemlich runtergerutschten GTI, der aber unglaublich Spass gemacht hat. Zudem war es überhaupt keine Frage, dass das ein Sportwagen ist.

Die Karre hier auf den Bildern ist ein leicht unförmiger Golf, hat aber mit einem Sportwagen nicht das allergeringste zu tun! Die Knutschkugel sollte man vielleicht "Golf S" nennen, aber nie im Leben Shirocco. Es ist einfach keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kenterziege 20.11.2014, 09:50
4. Was sind das für biedere Leistungsdaten..

....in unserer Familie läuft seit 2011 ein Audi A3 Sportback mit 1,8 TFSI und 160 PS. (Der neue hat bei ebenfalls 1,8 l Hubraum 180 PS). Unser Kleiner A3 ist mit 222 km/h Spitze angegeben. Das heißt, 20 PS weniger und fast genau so schnell. Bei der Beschleunigung ebenfalls. Und dafür soll ich mich in so eine flache Kiste klemmen? Ich denke trotz Klimawindkanal in Wolfsburg haben die Aerodynamiker ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Die Hersteller geben ja alles immer an. Nur der Cw-Wert und die projizierte Frontfläche werden verschwiegen. Dabei sind die für den Autobahnverbrauch oberhalb der Norm-120 km/h kriegsentscheidend für Verbrauch und Vmax.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkpanzer 20.11.2014, 09:59
5. Neuer Name

Ich würde den Scirocco umbenennen:
Laues Lüftchen

Das würde eher zum Charakter passen. Das Design ist fad und hat wenig vom Ur-Scirocco.

Die Kiste ist genauso lieblos wie der Beetle, darum kauft ihn auch keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schredder66 20.11.2014, 10:04
6. Scirocco 1

Ich fand ja schon das Vorfacelift-Modell nicht wirklich hübsch, aber das Facelift bestärkt mich in der Ansicht, dass der Scirocco ein hässliches Auto ist.

Das fing aber schon mit der 2. Baureihe an, die irgendetwas sein wollte, aber nichts war. Ausser ein Modell von VW.

Okay, als ehemaliger Fahrer eines Scirocco 1 bin ich vielleicht voreingenommen. Aber meinen Design-Geschmack haben weder die 2. noch die 3. Generation getroffen.

Auf den ersten Blick sieht der Rocco 3 nett aus, aber wen man (also ich) genauer hinschaut, dann erkennt man, dass das Design nicht stimmig ist. So sind die "Hinterbacken" z. B. zu ausladend - besonders gut erkennbar, wenn Roccos im Winter auf 16-Zoll-Felgen mit schmalstmöglicher Bereifung (auf Stahlfelge mit "Klodeckel") umgerüstet werden.

Und der Innenraum: Ein Golf bzw. ein Abbild des volkswäglichen Einheitsbreis. Das können auch die drei Zusatzinstrumente nicht kaschieren. Ja, ich weiss, Kostendruck und Blabla. Aber wenn ich als Hersteller schon Synergien nutze und ein Nischenprodukt anbiete, dass nicht mit dem König der Modellreihe konkurrieren soll, dann könnte ich ein bisschen mehr wagen. Aber das ist kein VW-spezifisches Problem.

Ach, noch etwas: Das facegeliftete Heck erinnert ein bisschen zu sehr an den Opel Astra GTC.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gemihaus 20.11.2014, 10:42
7. Styling als Innovation ...

... mit dem Golf-V unterm Blech und drei neuen Rundinstrumenten
als tec-plus. Wie dumm darf ein Käufer für VW sein, bei so vielen
preiswerteren Alternativen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelbildlein 20.11.2014, 10:42
8. Erschreckend...

...welche PS-Werte heutzutage normal sind. Mein Ur-Scirocco hatte 90PS. Ok, der war wesentlich leichter aber es ist schon übertrieben. Man merkt dass unsere Autobahnen eigentlich Rennstrecken sind. Anstatt sich darauf zu konzentrieren dass die Autos wesentlich (!) weniger verbrauchen, werden diese so entwickelt, dass die Pferdestärken in schwindelerregende Höhen schnellen (bald werden wohl 200-300PS normal sein) ohne den Verbrauch zu steigern (oder nur unwesentlich sinken). Aber den Autokäufer interessiert ein wirklich niedriger Verbrauch immer noch nicht so richtig, wichtig ist nur dass man mit PS-Zahlen protzen kann und man sich wenigstens auf der Straße groß fühlen kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mannheimer011 20.11.2014, 10:46
9. Wieso hinterher?

Der Golf VII hat ein Sparfahrwerk bekommen in den kleinen Motorisierungen. Desweiteren gibt/gab es Probleme mit Geräuschen am hinteren Fahrwerk beim Golf VII. Die Kunden können also froh sein, wenn sie NICHT den Sparbaukasten MQB bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10