Forum: Auto
Fahrrad-Blog: Kannste knicken
Seite 5 von 5
hmutt 03.01.2017, 17:53
40. Die Wunder der Physik

Zitat von a.grab
@ hmutt: Zum Thema "sicher" schauen Sie einfach mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=Zn29u7GoqPk
Ach und weil dieser überzüchtete Krempel für Möchtegernsportler nichts taugt, reden Sie einem Ding das Wort, das die Standfestigkeit eines Kirchturms auf Rollerskates hat?

Was das eine mit dem anderen zu tun hat, wissen wohl nur Sie. Die Mechanik ist jedenfalls nicht auf Ihrer Seite. Physik lässt sich nicht betrügen. Das mussten einst schon die Ingenieure von Mercedes feststellen, als der Elch ihnen den Stinkefinger zeigte...

Allein schon die Sollbruchstellen, die dieser Rahmen aufgrund der enormen Hebelwirkungen hat, führen das ganze Konzept ad absurdum. Materialermüdung ist hier nicht die Ausnahme, sondern wird die Regel sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jgwmuc 03.01.2017, 18:29
41.

@ vish

Mir tut schon beim lesen Ihres Kommentars der Hintern weh. Perfekter Kommentar....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jkbremen 03.01.2017, 19:11
42. Schreckliches Ding

Sieht schon unbequem und wenig fahrtauglich aus und ist's wahrscheinlich auch.

Schon ein Brompton - ebenfalls wirklich klein faltbar, aber im Vergleich zu diesem Teil ein wirkliches Rad - ist unbequem und mag weder Kopfsteinpflaster noch Schlaglöcher.

Ein Faltrad muss - so wie das Tern - immer noch mit normal schlechten deutschen Straßen zurechtkommen und auch ein Minimum an Bequemlichkeit bzw. Fahrkomfort bieten.
Packmaß allein ist nicht alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claudinho1 03.01.2017, 20:36
43. Wer es gefahren ist, findet es genial.

Ich bin es auf der Eurobike Probe gefahren und bin seither begeistert. Wäre ich heute noch oft auf Dienstreisen, wäre das Ding mein Begleiter. 8,5 kg, also 0,5 mehr als die Handgepäckgrenze, das merkt keine Airline.
Mit dem Kwiggle kommt man sicher auch gut vom Check-In zum Gate A40 in Frankfurt.
http://cycling.claude.de/2016/09/02/kwiggle-leider-geil-sehr-geil/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soeltiger 04.01.2017, 00:29
44.

@hmutt Lese Dir doch einfach mal auf Kickstarter die Kampagne und die Updates durch, bevor Du hier als Troll Behauptungen machst, die einfach falsch sind.
Natürlich ist der Rahmen durch Biegemomente beansprucht. Ein Diamantrahmen -sprich Fachwerk- hätte wenig Biegemomente , ist aber beim Faltrad beim Falten hinderlich. Das Biegemoment ist beim Kwiggle nicht größerer, als bei anderen Falträdern, nur der längere Abtrag über die Lenkstange führt zu einer Federung des Sitzes. Der Rahmen wirkt als natürliche komfortable Federung, ohne dass schwere Federelemente eingebaut werden. Die Ermüdungsfestigkeit ist auf einem Prüfstand nach DIN EN ISO 4210 nachgewiesen. Die Videos hierzu sind bei Kickstarter eingestellt.
Da ein Fachwerkrahmen nicht möglich ist, werden hochwertigste Aluminium-Knet-Legierungen für den Rahmen verwendet. Daher ist der Preis eben auch hoch. Eine ABS Vorderradbremse dient zur Sicherung beim Bremsen, da das patentierte Getriebe für die gewachste Kette -ohne Fettschmierung- hohe Geschwindigkeiten ermöglicht, aber auch nicht so hohe Geschwindigkeiten, dass auch noch eine elektronische ABS Regelung erforderlich ist .
Keine Ahnung wie Du auf deinen riesigen Dahon mit 26“ Räder aussiehst, aber wie Krusty der Clown sieht niemand von den 4 Fahrern auf den Prototypen im Kickstarter Video aus. Im Gegenteil jeder Typ– Sportler, Manager, Hausfrau und Studentin- ist sehr vorteilhaft auf dem Kwiggle unterwegs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baghira1 04.01.2017, 10:48
45.

Wiehoch ist denn das Maximalgewicht des Fahrers? Dank der Sattelaufhängung am Vorbau wohl nicht wahnsinnig hoch. Räder mit einem Innendurchmesser von 203mm wären mir defenitiv zu klein.
Die etablierten Hersteller Brompton, Riese&Müller sind meines erachtens durchdachter. Das Brompton gibts seit 30 Jahren und wird immer noch behutsam weiterentwickelt.Die Dinger sind verflucht preissatbil im Gebrauchtmarkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k.j.hermann65 04.01.2017, 12:37
46.

Das Maximalgewicht des Fahrers liegt bei 100 Kg. Da bin ich knapp
drunter und durfte es deshalb auf der Eurobike mal testen.
Ich kann nur sagen das es sich völlig anders anfühlt als alles was ich
bisher gefahren bin. Schon das Aufsteigen ist viel angenehmer als bei einem "normalen"
Rad, den schwingenden Sattel kann man sich mühelos unter den Hintern klemmen, das
Bein braucht man dafür kaum vom Boden abheben. Nach ein, zwei Eingewöhnungsrunden
wär ich am liebsten den ganzen Tag damit über die Messe gefahren. Die Körperhaltung ist
angenehm entspannt. Fast aufrecht und sehr wendig durch die Gegend zu rollen hat mir
richtig Spass gemacht. Ich fand die Verarbeitung des Kwiggle gut, aber ein paar Gänge
mehr würd ich mir schon wünschen. Ich kann nur jedem empfehlen erstmal zu fahren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zielerreicher 04.01.2017, 21:08
47.

Mich hat eine Fahrt auf einem Prototyp des Kwiggle überzeugt. Nachdem ich mich an die Sitz-/Stehposition und den kurzen Abstand zum schmalen Lenker gewöhnt hatte, kam auch Fahrspaß auf. Die bewegliche Sattelstütze folgt der natürlichen Körperbewegung und wird beim Fahren nach kurzer Zeit nicht mehr bewusst wahrgenommen. Die Materialien und dessen Verarbeitung erschienen selbst beim Prototyp schon sehr durchdacht und hochwertig zu sein. Ob der Preis durchsetzbar ist, wird „der Markt“ entscheiden. So ein Teil kauft man ohnehin sicherlich nur, „weil man es will“ und einen Nutzen darin sieht. . Wie man hier im Blog schon lesen kann, polarisiert das kwiggle, wie andere Nischenprodukte auch. Ich werde es wohl ausprobieren und eins erwerben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zielerreicher 04.01.2017, 21:09
48.

Mich hat eine Fahrt auf einem Prototyp des Kwiggle überzeugt. Nachdem ich mich an die Sitz-/Stehposition und den kurzen Abstand zum schmalen Lenker gewöhnt hatte, kam auch Fahrspaß auf. Die bewegliche Sattelstütze folgt der natürlichen Körperbewegung und wird beim Fahren nach kurzer Zeit nicht mehr bewusst wahrgenommen. Die Materialien und dessen Verarbeitung erschienen selbst beim Prototyp schon sehr durchdacht und hochwertig zu sein. Ob der Preis durchsetzbar ist, wird „der Markt“ entscheiden. So ein Teil kauft man ohnehin sicherlich nur, „weil man es will“ und einen Nutzen darin sieht. . Wie man hier im Blog schon lesen kann, polarisiert das kwiggle, wie andere Nischenprodukte auch. Ich werde es wohl ausprobieren und eins erwerben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5