Forum: Auto
Fahrradanhänger B Turtle: Der Wohnwagen fürs E-Bike
Lena Frommeyer

E-Motoren eröffnen Radfahrern beim Camping völlig neue Möglichkeiten. Ein Wiener Start-up hat einen Anhänger entwickelt, der zum Luxuszelt mutiert. Nebenbei ersetzt er die Dating-App, wie unsere Autorin feststellte.

Seite 3 von 3
olli_b 21.06.2019, 17:13
20. Das geht schon

Zitat von fht
Gute Leichtgewichtzelte mit um die 2 kg gibt es ab 400 Euro. Bevor ich den ganzen Tag 30 kg hinter mir her ziehe, nehme ich lieber in Kauf, dass abends der Zeltaufbau zwei Minuten länger dauert (und bei einem wirklich guten Zelt noch nicht mal das). Viel Spaß mit diesen Anhänger z.B. auf einer Fahrradtour durch Norwegen
Mein Fall wäre das Ding auch nicht. Aber wenn ich mir überlege, wie ich mein Fahrrad und den Einspur-Anhänger bei meinem ersten Radreise-Versuch vollgeladen habe, dann würde ich sagen, zu zweit ist das kein Problem mehr. Eine(r) zieht den Faltwohnwagen, der/die andere übernimmt Kleider, Essen, Kocher usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas387 21.06.2019, 20:36
21. Wer kauft dieses Ding?

Man merkt, die Autorin ist gehalten, etwas Freundliches zu schreiben, schließlich sollte sich die Wucht der Kritik gegen Monsanto, deutsche Banken und unseren Verkehrsminister richten und nicht gegen kleine Erfinder, die neu auf dem Markt bringen wollen, woran bereits alle Vorgänger gescheitert sind. Natürlich spricht - my home is my castle - so ein Vehikel tiefsitzendes Verlangen nach Schutz und Geborgenheit an und diese Suggestion ist wohl der einzige Kaufgrund, der verfängt. Deshalb sollte der Produzent sämtliche Alltagspraxis, die hier sowieso fehl geht, außer acht lassen, und sich vielmehr einen Marketingspezialisten suchen und mit dem zusammen das Ding so designen, dass es eben diese Gefühle anspricht: Mit dem eigenen Haus auf Reisen. Warum wohl boomen Wohnmobile? Doch nicht, weil die so praktisch sind. Nein, sie bieten Heimat und das muss auf den Anhänger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 22.06.2019, 16:04
22. Flop

Ich als alter Camper der von arme Leute Camping bis zur modernen Glampingvariante alles kennt glaube niemals daß von dem nennenswerte Stückzahlen verkauft werden.Das geht ja schon mit dem sagenhaften Märchenpreis los.Ich sehe nichts an dem Zelt das auch nur annähernd Grund dafür hergibt.Dann noch dazu die Probleme bei der Handhabung,wer tut sich so etwas an?Wollte ich per Rad urlauben käme mir nur ein leichtes modernes Zelt aufs Rad das sich quasi selbst aufbaut.Diese sind bei selbem Gewicht auch noch viel kleiner eingepackt,so hat man nicht so einen Klumpen hinten dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 22.06.2019, 16:06
23. Viel Spaß auf Dem Highway

Für Das Geld gibt es ne gute gebrauchte Enduro mit Packtaschen, Schlafsack und Zwei Mann Zelt (Zehn Minuten Aufbau in Der Pampa). Hab ich jahrelang gemacht (Australien rauf und runter).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kfr_berlin 18.07.2019, 10:38
24. Eine witzige Lösung für Camping-Freaks

Mit billig hat Camping ohnehin nichts zu tun, aber wer einen Urlaub am See verbringen will und damit leben muss, dass außer Tesla (x und 3) kein E-Auto den Anhängertransport erlaubt, ist das eine witzige Lösung. Der Stromverbrauch ist sicher kein Problem - dann eben 2 statt 1 Ersatzakku. Für meine ebike-Reisen bevorzuge ich allerdings das Hotel, um nach einem Regentag Wäsche trocknen und auch waschen zu können. Warum soll ich das Bett mitschleppen, wenn es mir von Boeing.com, HRS, Hotel.de und anderen unterwegs angeboten wird ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akiron 07.08.2019, 21:30
25. Die Idee find ich super

aber kaufen würde ich es mir auch nicht, obwohl das Pedelec schon vorhanden ist. Es ist wirklich noch zu unpraktisch.
Ein Wurfzelt ist übrigens für Fahrradtouren auch sehr unpraktisch. Es passt in keine Fahrradtasche. Der Durchmesser ist zu gross . Man müsste es irgendwie festzurren mit einem Spanngurt . Aber das zu unpraktisch, dann kommt man unterwegs nicht mehr an die Fahrradtaschen ran......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AASAA 08.08.2019, 10:10
26. Nicht unbedingt neu

https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/verkehr/dieser-wohnwagen-fuer-fahrrad-camper-geht-in-serie/
https://www.widepathcamper.eu/new-bicycle-camper.html
Und bevor ich viel Geld für eine Blechkiste mit Verbrennungsmotor ausgebe, gebe ich mein Geld lieber für ein vernünftiges Fahrrad (zum Beispiel: https://www.moeve-bikes.de/cyfly) und einen passenden Wohnwagen aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
olli_b 08.08.2019, 12:33
27. vernünftiges Fahrrad

Zitat von AASAA
Und bevor ich viel Geld für eine Blechkiste mit Verbrennungsmotor ausgebe, gebe ich mein Geld lieber für ein vernünftiges Fahrrad (zum Beispiel: https://www.moeve-bikes.de/cyfly) und einen passenden Wohnwagen aus.
Ich bin mir nicht sicher, ob Möve Cyfly ein gutes Beispiel für ein "vernünftiges" Fahrrad ist. Siehe Kommentare bei Spon und die über 600 Seiten lange Diskussion im Forum des Toer-Magazins.

https://www.spiegel.de/auto/aktuell/mountainbike-moeve-henry-mit-cyfly-antrieb-auf-den-berg-a-1266379.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3