Forum: Auto
Fahrtüchtigkeit bei Senioren: "Probleme offen und ehrlich ansprechen"
DPA

Immer wieder verursachen ältere Autofahrer schwere Unfälle. Aber wie teilt man den eigenen Eltern oder Großeltern mit, dass sie den Führerschein besser abgeben?

Seite 12 von 22
hansriedl 14.05.2018, 22:00
110. Die Fahtüchtigkeit

liegt nicht allein am hohen Alter.
Viel mehr an der Körperlichen wie Geistigen Verfassung. Ich denke, jeder Senior in einen gewissen alter müsste es am besten selbst wissen ob es zum fahren ohne Risiko noch langt.
Viele wohnen auf den Land wo es kein andere Möglichkeit gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heldi 14.05.2018, 22:04
111. Unfälle

Immer wieder verursachen junge und jüngere
Autofahrer, vollgedröhnt mit Alkohol, Drogen und Medikamenten, schwere Unfälle.
Das gehört wohl zum normalen Verschleiss...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloßmolwassage 14.05.2018, 22:07
112. Bei uns

Zitat von Georg_Alexander
Wie kommen Sie denn auf die Idee, dass Straßen den Kraftfahrzeugen vorbehalten sind?
gut ausgebaute und tadellose Radwege in die Nachbargemeinden.
Und wo fahren die Radfahrer?
Natürlich auf der Strasse.
Wieso baut man überhaupt Radwege?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qwertz1234554321 14.05.2018, 22:08
113. Illegale Autorennen

Wie viele Senioren sind in illegale Autorennen verwickelt? Wieviel Senioren rasen nachts nach einer Disko- oder „Clubnight“ mit voll besetzem Auto auf einer Landstraße gegen einen einsam stehenden Baum?
Wieso wird bei Senioren das Alter als Fahrhindernis thematisiert - bei jungen (und männlichen!) Erwachsenen aber nicht?
Ab 80 keinen Führerschein - ok - aber nur, wenn es den dann auch erst ab 30 gibt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mercel 14.05.2018, 22:09
114. Altersstarrsin

Als Augenoptiker, der seit mehr als 30 Jahren Sehtests bei der Generation 60+ durchführt, kenne ich das eigentliche Problem nur zu gut. Bei beinahe allen älteren Menschen fehlt jegliche Beteitschaft zur Akzeptanz der eigenen Unzulänglichkeit und es herrscht eine massive Fehleinschätzung der eigenen Fähigkeiten vor. Ohne zwangsweise durchzuführende Tests wird sich daran auch nichts ändern. Eine reale Selbsteinschätzung wird ersetzt durch einen ausgeprägten Altersstarrsin. Und was soll bitte das Argument, dass Junge unter 25 Unfälle verursachen, macht das die Tatsache besser, das Alte, die einfach überfordert sind , in Personengruppen fahren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kibbs 14.05.2018, 22:14
115.

Ich finde es erschreckend wie uneinsichtig hier viele der älteren Foristen sind.Es geht doch nicht darum jemanden auf Grund seines Alters an den Pranger zu stellen.Und ich verstehe auch nicht, wo das Problem ist wenn man z.B. ab 70 regelmäßige Gesundheitschecks machen müsste.Wenn alles ok ist, dann passiert ja auch nichts und wenn dabei auffällt das jemand körperlich oder geistig (ja auch Menschen mit Demenz ,gerade im Anfangsstadium, fahren noch ganz gerne Auto) nicht mehr dazu in der Lage ist sicher zu fahren, dann ist es doch sowohl für den Fahrer als auch alle anderen gut das es frühzeitig aufgefallen ist.

Ich denke,wenn es günstige Alternativen gäbe ware das auch nicht so ein großes Problem.Taxi fahren ist ja mittlerweile so teuer gewurden,dass es der reine Luxus ist.Da könnte man ja ,gerade für Senioren , günstigere Fahrten anbieten oder Monatskarten wie beim Bus.So bliebe auch die Mobilität erhalten,gerade in ländlichen Gegenden wo der ÖNV ja oft sehr schlecht ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabi.c 14.05.2018, 22:14
116. Aller Jahre....

AllerJahre wieder,wenn SPON keine Themen hat holt man die Fahrtüchtigkeit der Alten aus der Schublade.
Es ist so,wenn die Bürger aller Jahre die Schreibtüchtigkeit der Redakteure aus der Schublade heraus holen würden.
Eine ganz kleine Minderheit die Unfälle verursachen sorgen dafür,dass die Mehrheit für Fahruntüchtig gehalten werden.
Einfach Statistik nachschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Onkel Drops 14.05.2018, 22:16
117. ich hab meine Lappen abgegeben!

mit 44 !!! Hörsturz plus Tinnitus. man geht zum Arzt oder lässt sich fahren. keine Besserung in Aussicht - dann gibt man das Ding ab. ich habe in der Behandlungsphase null selbst gefahren und dazu zähle ich auch das Rad. auch wenn ich sehr gute Augen und Reaktion habe, ein sehr wichtiges Sinnesorgan ist Schrott! ich will niemanden gefährden und grade auf dem Land ohne Fahrzeug ist schon sehr sehr hart. da sehe ich viele sehr alte die dann bloß den Lappen nicht abgeben wollen, das ist aber genauso egoistisch und unverantwortlich wie die ganz jungen Rennfahrer. beide wissen das sie etwas machen das andere dann im schlimmsten Fall in die Kiste bringt. es gibt auch junge Topfahrer die haben mit der Probezeit keine Probleme, trotzdem haben sie die einzuhalten! was ist daran falsch ab 65 mal alle 2 Jahre ne Stunde fahren und Theorie plus Leistungstests. zu ihrer Sicherheit und auch der anderen!!! sieht man hier ja im Forum: Radfahrer auf Straße ist verboten, nein seid vielen Jahren ist das erlaubt! da muss man wirklich ab und zu die neuen Dinge auch mal lernen, erspart dann auch manche Probleme die aus Unkenntnis entstehen. fragen sie mal die Berufskraftfahrer, die werden ab einem bestimmten Alter laufend geprüft. und das hat schon seinen Grund... Ende des Jahres wünscht sich meine Mutter (66) mal wieder nen ADAC Kurs von uns Kindern. wann haben sie das letzte mal ihre Kenntnisse aufgefrischt? Onkel und Tante haben das mit dem Neukauf des Wagens gemacht. neue Technik, neue Regeln und was muss ich beim neuen PKW auch anders machen. kann nie schaden aber vor manchem bewahren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doppeldenk 14.05.2018, 22:17
118. kein lebenslanger Führerschein!

Eine Debatte wie in den USA um verschärfte Waffengesetze...
Alle 5 Jahre eine Prüfung vom TÜV und das ohne Bestechung der Fahrlehrer und ohne einpennen auf dem Beifahrersitz. Vll merks sich Smartphone-Bimbo ja auch etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan_huus 14.05.2018, 22:18
119.

Warum sollten alte Menschen den Führerschein abgeben?
Innerorts eine flächendeckende Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und das Problem ist gelöst. Außerdem kommt in ein paar Jahren ohnehin das autonome Fahren und das Problem löst sich von alleine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 22