Forum: Auto
Faraday Future FF91: Von Null auf Tesla in 2,39 Sekunden
AP

Ein Elektroauto mit 1065 PS und 700 Kilometer Reichweite: Auf der Messe CES in Las Vegas wurde das erste Serienmodell von Faraday Future vorgestellt - eine Demütigung der Konkurrenz auf offener Bühne.

Seite 1 von 21
jjr-62 04.01.2017, 16:36
1. Fahrphysik?

2,39 s von Null auf Hundert? Das ist eine Beschleunigung größer als die Erdbeschleunigung. Geht meiner Ansicht nach gar nicht - es sei denn Räder und Fahrbahn verzahnen sich... 1000 PS und 700 km - klar.

Beitrag melden
spontanistin 04.01.2017, 16:38
2. Konkurrenz belebt das Geschäft!

Gut so! Statt immer mehr in Pseudo-Innovationen beim steinzeitlichen Verbrennungsmotor zu investieren, die für den Verbraucher nur einen extrem abnehmenden Grenznutzen erkennen lassen - insbesondere beim Fahren im Berufsverkehr - oder gar nur durch Betrug eine Verbesserung vorgaukeln, braucht es einen radikal neuen Ansatz für die Mobilität der Zukunft. Wenn die Mehrzahl der PKW-Neuzulassungen eh Dienstwagen sind, zeigt dies eh, dass die Entwicklung an der Masse der Nutzer vorbei geht. Vorreiter für eine neue Technologie, die enormes Kostenreduktionspotential hat, sind also herzlich willkommen. Wenn dann noch die Luft in den Innenstädten sauberer wird, umso besser!

Beitrag melden
mantrid 04.01.2017, 16:39
3. Rimac Concept One

Bereits seit 2013 gibt es den Rimac Concept One für schlappe 980.000 Euro. 800 kW Leistung, Abgeriegelt wird bei 300 Km/h. Von 0 auf 100 km/h geht es in 2,6 Sekunden, bis 300 km/m benötigt das Fahrzeug geade noch akzeptable 14,2 Sekunden. Die Reichweite liegt bei bis zu 500 km. Naja, bei Vollleistung ist der Akku nach ca. 8 Minuten leer. Wem die Werte unzureichend sind, dem sind die Nachfolgemodelle zu empfehlen, mit (abgeriegelten) Spitzengeschwindigkeiten von 365 km/h. Um den VW Golf von Nachbarn abzuhängen reicht es allemal.

Beitrag melden
ptb29 04.01.2017, 16:43
4. 1000 PS und 700 km Reichweite

Das hört sich nach Fantasiezahlen an. Mich würden 200 PS und 3500 km mit Strom überzeugen.

Beitrag melden
alfred13 04.01.2017, 16:47
5. Hochmut

Ein Showcar - mehr nicht. Tesla verfehlt seine Ziele, verbrennt Geld ohne Ende, liefert Produkte, die qualitativ - nun ja - gewöhnungsbedürftig sind und deren Leistungswerte in der Realität nicht eingehalten werden, schon brennt allen grünen Apologeten die Sicherung durch. Schön, dass die Faraday-Jungs ein Showcar bauen können und schön, dass sie ihren Hochmut öffentlich feiern; dass sie auch Autos herstellen können, das müssen sie allerdings erst noch zeigen! Bis dahin erstmal erden.

Beitrag melden
Leser161 04.01.2017, 16:50
6. Eigentlich nichts Neues

Wenn man ein Auto bis unters Dach vollpackt mit Elektromotoren, dann ist es kein Problem 1.000 PS zu erreichen und das auch zu demonstrieren. Die KI klingt natürlich auch beeindruckend.
Aber Sandkastendemos haben nur geringe Aussagekraft.
Der Knackpunkt wird die Reichweite sein. Wenn die eine entprechende Reichweite unter Alltagsbedingungen erreichen können, wäre das ein Meilenstein.

Sonst ist es halt nur ein Spielzeug für reiche Leute die sonst um die grösste Yacht wetteifern.
Warten wir erstmal auf den angekündigten Mittelklassetesla.

Beitrag melden
Maruk0815 04.01.2017, 16:51
7. Ist bei den Verbrennern auch nicht anders

Zitat von ptb29
Das hört sich nach Fantasiezahlen an. Mich würden 200 PS und 3500 km mit Strom überzeugen.
Wenn Sie einen Porsche die ganze Zeit unter Vollast fahren wird dieser auch nicht die im Prospekt angegebene Reichweite schaffen.

Diese Angaben sind immer die, unter den jeweils optimalen Bedingungen, erzielbaren Bestwerte. Genau wie bei der Konkurrenz.

Beitrag melden
ramuz 04.01.2017, 16:59
8. Naja...

Zitat von spontanistin
Wenn dann noch die Luft in den Innenstädten sauberer wird, umso besser!
... wen oder wie wenige interessiert denn schon die dreckige Luft in den Innenstädten? Eher interessant ist, wie die Luft dort ist und sein wird, wo die vielen KW Strom für Ihre Akkus per Kohle, Öl, Gas oder Atom erzeugt werden; dort, wo die Akkus produziert und entsorgt werden und wie die Menschen dort dann reagieren werden. Noch sind Elektroautos mit die dreckigsten Autos, gemessen an dem Müll, den sie für Produktion und Betrieb erzeugen.

Aber daran denken SIE natürlich nicht - der Horizont endet halt an der Innenstadtgrenze, gelle?

Beitrag melden
cindy2009 04.01.2017, 16:59
9. @jjr-62

"---
jjr-62heute, 16:36 Uhr
1. Fahrphysik?
2,39 s von Null auf Hundert? Das ist eine Beschleunigung größer als die Erdbeschleunigung. Geht meiner Ansicht nach gar nicht - es sei denn Räder und Fahrbahn verzahnen sich... 1000 PS und 700 km - klar.---"
Rechnen Sie nochmal nach und dann schauen Sie, was ein Grimsel kann.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!