Forum: Auto
Fast überall Herbstferien: Auf diesen Autobahnen droht Stau am Wochenende
DPA

In fast allen Bundesländern fahren Menschen jetzt in die Herbstferien oder kommen bereits aus dem Urlaub zurück. Wo es am Wochenende auf den Autobahnen besonders eng wird - die Übersicht.

Seite 1 von 5
hrboedefeld 07.10.2019, 14:33
1. selbst gemacht

leider sind die Deutschen, und besonders die, welche nicht regelmäßig die Autobahn nutzen, sehr schlechte Autofahrer!
An normalen Werktagen ist schon Stau vorprogrammiert an den Problemstellen, klar zusammen mit LKW wird's eng in den Baustellen. Aber an den Wochenenden, an denen die LKW fehlen wird der Stau sogar noch schlimmer. Die übervorsichtigen Deutschen schleichen eben lieber, kaum einer kann die Breite seines KFZ einschätzen und im Zweifel wird erstmal gebremst. Wäre alles kein Problem, es gibt ja Regeln. Aber die legt jeder so aus wie es ihm passt. Rechtsfahrgebot und Blinken ist längst kein Thema mehr und wenn dann jemand sich erdreistet auf selbiges per Lichthupe hinzuweisen wird gerne auch mal grundlos eine Vollbremsung hingelegt. Kein Wunder kommt der Verkehr zum erliegen!
Ich empfehle nachts zu fahren, das spart mir auf dem Weg zu den Eltern jedes Mal 1,5Std, die ich tagsüber hinter Rentnern in SUV's unnötig vertrödeln würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guddewie 07.10.2019, 14:51
2. Demo

Ist das eine Demo der Hubraumfreunde? Angemeldet worden? ADAC macht den Ordnungsdienst?
oder eine Prozession der größten Religionsgemeinschaft. 99% der Autofahrer glauben fest das sie Fahren können

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r_dawkins 07.10.2019, 14:54
3. Tja, das frage ich mich auch

Zitat von hrboedefeld
... wird's eng in den Baustellen....Die übervorsichtigen Deutschen schleichen eben lieber, kaum einer kann die Breite seines KFZ einschätzen und im Zweifel wird erstmal gebremst....
Warum nur, warum "schleichen" die Leute mit 80 oder gar 60 durch so eine Baustelle?
Fragen über Fragen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pbpbpb 07.10.2019, 14:58
4. Tja

Wir müssen am kommenden Wochenende vom Ruhrgebiet nach Hannover. Die Bahn scheidet leider aus Kostengründen aus. Für zwei Personen fast 250? hin und zurück inkl. Reservierung ist nicht zeitgemäß und nicht konkurrenzfähig zum Auto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hrboedefeld 07.10.2019, 15:05
5. schleichen?

es wäre mir neu, dass das Einhalten des Tempolimits mit "schleichen" betitelt werden kann. Aber in der aktuellen Baustelle bei Ellwangen auf der A7 wird tagsüber tatsächlich Schritttempo gefahren. Das fällt dann meiner Ansicht nach unter den Begriff "schleichen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 07.10.2019, 15:17
6.

Ich werde am Sonntag wohl mit dem Wohnwagen Richtung Dänemark fahren. Sobald man bei Flensburg über die Grenze ist, wird das Fahren entspannt.

Auf der Rücktour genau so, kaum ist man wieder in Deutschland geht das Gespinne wieder los. Ich weiß auch nicht, woran das liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 07.10.2019, 15:20
7.

Zitat von pbpbpb
Wir müssen am kommenden Wochenende vom Ruhrgebiet nach Hannover. Die Bahn scheidet leider aus Kostengründen aus. Für zwei Personen fast 250? hin und zurück inkl. Reservierung ist nicht zeitgemäß und nicht konkurrenzfähig zum Auto
Und dass Sie da hinmüssen, wissen Sie seit wann? Etwa schon seit dem Zeitpunkt, als es Tickets für 19,90 pro Person und Richtung gab?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 07.10.2019, 15:26
8.

Zitat von Olaf
Ich werde am Sonntag wohl mit dem Wohnwagen Richtung Dänemark fahren. Sobald man bei Flensburg über die Grenze ist, wird das Fahren entspannt. Auf der Rücktour genau so, kaum ist man wieder in Deutschland geht das Gespinne wieder los. Ich weiß auch nicht, woran das liegt.
Freie Fahrt für freie Bürger...?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bluestar2000 07.10.2019, 15:39
9. Das eigene "Können"

Zitat von hrboedefeld
leider sind die Deutschen, und besonders die, welche nicht regelmäßig die Autobahn nutzen, sehr schlechte Autofahrer! An normalen Werktagen ist schon Stau vorprogrammiert an den Problemstellen, klar zusammen mit LKW wird's eng in den Baustellen. Aber an den Wochenenden, an denen die LKW fehlen wird der Stau sogar noch schlimmer. Die übervorsichtigen Deutschen schleichen eben lieber, kaum einer kann die Breite seines KFZ einschätzen und im Zweifel wird erstmal gebremst. Wäre alles kein Problem, es gibt ja Regeln. Aber die legt jeder so aus wie es ihm passt. Rechtsfahrgebot und Blinken ist längst kein Thema mehr und wenn dann jemand sich erdreistet auf selbiges per Lichthupe hinzuweisen wird gerne auch mal grundlos eine Vollbremsung hingelegt. Kein Wunder kommt der Verkehr zum erliegen! Ich empfehle nachts zu fahren, das spart mir auf dem Weg zu den Eltern jedes Mal 1,5Std, die ich tagsüber hinter Rentnern in SUV's unnötig vertrödeln würde...
Wenn Sie Ihre fahrerischen Fähigkeiten soweit überschätzen, wie Ihre vermeintliche Beherrschung von Orthographie und Grammatik, dann wissen wir, woher Ihre Einschätzung der fahrerischen Fähigkeiten "der anderen" und vor allem der eigenen herkommen: aus Ihrem Nichtskönnen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5