Forum: Auto
Feinstaub: Benziner sind die neuen Diesel
DPA

Vom Umweltsünder Diesel flüchten Autokäufer zu Benzinmotoren. Die aber verpesten die Luft mit gefährlichem Feinstaub. Nun drohen auch hier Fahrverbote.

Seite 17 von 41
hisch88 31.01.2018, 15:29
160. Da hilft wohl nur ein Elektroauto

Zitat von mapcollect
um auf der sicheren Seite zu sein. Das hat seinen Auspuff nämlich woanders. Dumm nur, dass es keine alltagstauglichen E-Autos gibt mit akzeptabler Reichweite und Umweltbilanz.
Sie haben Recht (keine alltagstauglichen E-Autos ), aber das Gute an E-Autos ist, der Strom kommt aus der Steckdose. Somit keinerlei Verschmutzung der Luft außer vom dem Reifen- & Bremsenbelag-Abrieb.

Beitrag melden
wilam 31.01.2018, 15:31
161. Die Zärtelei des Staates

mit der Industrie schlägt ihr jedesmal zum Nachteil aus. Die Pflichtvergessenheit von Dobrindt hat sie zwanzig Milliarden gekostet. Trotzdem ist ihr ein gahorsamer, zärtlicher Verkehrsminister lieber, als einer, der ihr in den Auspuff guckt. Auh wenn die Filterlosigkeit dmnächst mal als Einfuhrhindernis dient - der Staat hat zu gehorchen.

Beitrag melden
twocent 31.01.2018, 15:31
162. Stimmen die Zahlen?

60.000 Tote durch Feinstaub pro Jahr? bei rund 900.000 Toten im Jahr wäre das rund jeder 15. Tote, der auf den Feinstaub gehen soll. Kommt mir etwas hoch vor.

Beitrag melden
Sobrenombre 31.01.2018, 15:31
163. Erst...

der Diesel, nun der Benziner. Wann greift SPON den Abrieb der Fahrradreifen auf?

Beitrag melden
Alfa1989 31.01.2018, 15:32
164. an Drucker denkt keiner

Dann bitte auch die Drucker in den Büros verbieten, denen ist man noch viel mehr ausgesetzt aber hier gelten viel höhere Grenzwerte. Auch werden dort kleinste Metallteile freigesetzt die sich im Gehirn absetzen, will sich halt nur keiner mit beschäftigen. By the Way ich würde meinen 2016er Direkteinspritzer Benziner mit einem Partikelfilter nachrüsten, der Hersteller will davon aber bislang nichts wissen, gibt ja ab Sommer das Facelift und da ist er dann serienmäßig. Soll ich mir nun ein neues Auto kaufen obwohl meines nach Euro 6 eingestuft ist?

Beitrag melden
meinemeinung~ 31.01.2018, 15:33
165. Da hilft dann auch das E-Mobil nicht viel

Wer sich ein wenig um die realen Zusammenhänge bemüht weiß schon lange dass die Motortechnik nicht den entschdenten Beitrag zum Feinstaub liefert. Einfach mal die Vorurteile beiseite lassen und sich den Fakten (nicht den alternativen) zuwenden.
Zitate aus Zeit Online:
.... Messungen zufolge entsteht der verkehrsbedingte Feinstaub der Partikelgröße PM10 (bis zehn Mikrometer Durchmesser) zu rund 85 Prozent durch Reifen-, Bremsen- und Straßenabrieb sowie durch die Aufwirbelung der Staubschicht auf den Fahrbahnen...
....laut der neuesten LUBW-Tagesmittelwerte: Pro Kubikmeter Luft stammen lediglich 1,9 Mikrogramm Feinstaub aus den Auspuffrohren der vorbeifahrenden Autos. 11,9 Mikrogramm werden hingegen durch Abrieb und Aufwirbelungen...
http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-02/feinstaub-motoren-luftverschmutzung-reifen-abrieb-bremsen

Es lohnt sich, den Artikel ganz zu lesen und sich den Feinstaubquellen zuzuwenden, die den höchsten Anteil haben. Aber das hieße ja auch, manche Vorurteile fallen zu lassen.

Beitrag melden
petromax 31.01.2018, 15:34
166.

Zitat von Proggy
Mit meinem Diesel-SUV könnte man mittels Abgasen keinen Suizid mehr begehen... soviel zur Schädlichkeit/Gefährlichkeit, heute gegenüber 'früher'...
..falls Sie überhaupt ein Diesel-SUV besitzen und nicht nur provozieren wollen, ein wenig Sachkunde schadet nicht:
Der Drei-Wege-Katalysator ist ein Fahrzeugkatalysator mit Lambdaregelung für die Abgasnachbehandlung in Fahrzeugen mit Ottomotor, bei der Kohlenstoffmonoxid (CO), Stickoxide (NOx) und unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC) zu Kohlenstoffdioxid (CO2), Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt werden. Aus der gleichzeitigen Umwandlung der drei Luftschadstoffe resultiert die Namensgebung.

Suizidal "nutzbar" war nur das Kohlenstoffmonoxid (CO):
Kohlenstoffmonoxid (fachsprachlich Kohlenstoffmonooxid, gebräuchlich Kohlenmonoxid) ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO. Es ist ein farb-, geruch- und geschmackloses sowie toxisches Gas.

Und das wird im 3-Wege-Kat zu CO 2 umgewandelt.
Zur Feinstaub-Problematik der Direkteinspritzung (Otto): Die kommt insbesondere dann zum Tragen, wenn die Betriebsbedingungen ungünstig sind - d.h. Motor noch nicht auf Betriebstemperatur (dann kondensieren die feinzerstäubten Benzinteilchen an den "kalten" Zylinderwänden) - und häufiges "Vollgasgeben" - das führt zum gleichen Effekt.
Feinstaub ist Feinstaub - egal ob vom Diesel oder Ottomotor. Bronchien und Lunge ist beides nicht zuträglich.

Beitrag melden
hoimar 31.01.2018, 15:34
167. Die nächste S**

die durch das Dorf getrieben wird und inhaltlich auch noch zu "kurz gesprungen". Verbrennungsmotoren erzeugen erst an dritter Stelle "Feinstaub" neben dem Abrieb von Reifen (Straße), Bremsbelägen und Kupplungen. Vielleicht habt ihr ja Geld beim Spiegel und abonniert die "Zeit". Da findet ihr vernünftige Artikel und könnt etwas lernen...

Beitrag melden
pom_muc 31.01.2018, 15:35
168.

Zitat von allenicksschonweg
...es gehört allerdings zur Wahrheit dazu, dass dies vor Allem durch enorme Gebühren und Steuern erreicht wurde (180%-KFZ-Importsteuer in DK!). Das mag zwar zu weniger Autos und besserer Luft in Kopenhagen führen, ist aber gleichzeitig höchst unsozial! Eine solche Regelung wünsche ich mir für Deutschland nicht, denn sie würde de facto nur den ärmeren Bevölkerungsschichten das Auto(fahren) verbieten.
Aber das ist es genau was manche Lobbyisten meinen wenn sie von weniger Konsum sprechen.

Weniger Konsum für die unteren 2/3 deren Gesundheit es gut täte mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Mehr als 50% der arbeitenden Bevölkerung hat unter 10 km Anfahrtsweg zur Arbeit.

Nette Nebeneffekte sind dann freie Strassen und bessere Luft für das obere Drittel das sich Wohnen in der Stadt noch leisten kann.

Beitrag melden
uguntde 31.01.2018, 15:35
169.

Zitat von laimelgoog.0815
die Stickoxide machen den DIESELMOTOR zum gefährlichsten Umweltverschmitzer. Die Gesundheit wird enorm geschädigt. Wer schon mal hinter einem alten Diesel hiterhergefahren ist und optisch sah welche Wolke beim Beschleunigen heraus kam weiß auch warum. Natürlich sind die .....
Weil es technisch nicht befriedigend möglich ist, und wenn dann nur sehr teuer und mit anderen Nachteilen.

Beitrag melden
Seite 17 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!