Forum: Auto
Fiat 500 mit Elektromotor: Gnom auf Strom
Stephan Reising

Der Fiat 500 eines Berliner Unternehmers wird zum Schrecken von Sportwagenfahrern - dank Elektroantrieb. Dabei gäbe es den E-Cinquecento ohne Porsche gar nicht.

Seite 4 von 8
Flari 14.11.2017, 17:16
30.

Zitat von ecdora
Also, derzeit kostet ein Renault Zoe mit Prämie ca. 17.000 Euronen. Reichweite ca. 400 km. Steuer 0 Euro, Versicherung 150 Euro p.a. Unser hat jetzt 30.000 km und wir sind sehr zufrieden.
Da haben Sie nur vergessen, dass bei dem Preis die Batterie, bzw. der Akku nicht enthalten ist, sondern je nach Jahresfahrleistung zwischen 69,- bis 139,- Euro pro Monat an Miete kostet.
Käuflich erworben kostet er in DE noch einmal 11.200,- drauf, in AT "nur" 7.500,-.
Aber in AT gibt es ja auch keine 4.000,- E-Prämie... :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seikor 14.11.2017, 17:23
31. @Aircraft: bitte dann ganz genau...

"Nur am um ganz genau zu sein, die "Batterie" ist ja wohl ein Akku. Daher müsste es dann Akkukapazität heißen!"
Beides leider falsch. "Batterie" bezeichnet den Zusammenschluss mehrerer Zellen, also passt das beim E-Auto. "Akku" beschreibt die Wiederaufladefähigkeit im Gegensatz zur einmal verwendbaren Zelle. Und "Kapazität" ist eh eine Größe, die hier gar nix zu suchen hat, weil sie nur bei Kondensatoren Sinn ergibt. Hier gehts um die Ladung in Ah oder die Energie in kWh (wenn man noch die Spannung rein rechnet).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pace335 14.11.2017, 17:44
32.

Liebe Ökos, nicht reden sondern handeln. Kauft doch lieber endlich Elektroautos als ständig zu schimpfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cindy2009 14.11.2017, 17:45
33. @flari

"------
Flari heute, 17:16 Uhr
30.
[Zitat von ecdoraanzeigen...] Da haben Sie nur vergessen, dass bei dem Preis die Batterie, bzw. der Akku nicht enthalten ist, sondern je nach Jahresfahrleistung zwischen 69,- bis 139,- Euro pro Monat an Miete kostet. Käuflich erworben kostet er in DE noch einmal 11.200,- drauf, in AT "nur" 7.500,-. Aber in AT gibt es ja auch keine 4.000,- E-Prämie... :-----"
Danke Ihnen. Ich dachte eben beim Lesen, dass da wohl ein Wunder vollbracht wurde und ein bezahlbares Strom - Vehikel auf dem Markt erschienen ist, das die meisten Kaufhinderisse beseitigt hätte. Aber es ist sympathisch, dass jeder sein Ding so gut wie möglich Lobhudelei unterzieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerd0210 14.11.2017, 18:22
34.

Zitat von seikor
Und "Kapazität" ist eh eine Größe, die hier gar nix zu suchen hat, weil sie nur bei Kondensatoren Sinn ergibt. Hier gehts um die Ladung in Ah oder die Energie in kWh (wenn man noch die Spannung rein rechnet).
Na, ja....

Elektrische Arbeit ist das halbe Produkt von Ladung und Spannung. Entsprechend ist Arbeit gleich die Hälfte vom Produkt aus Kapazität und Spannung zum Quadrat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 14.11.2017, 19:43
35.

Zitat von Airkraft
Nur am um ganz genau zu sein, die "Batterie" ist ja wohl ein Akku. Daher müsste es dann Akkukapazität heißen!
Mit dem Begriff der elektrischen Batterie wird eine Zusammenschaltung mehrerer gleichartiger galvanischer Zellen bzw. Elemente[1] bezeichnet, als welche zunächst, z. B. in der voltaschen Säule oder Zambonisäule, nur nicht wiederaufladbare sogenannte „Primärzellen“ bzw. „Primärelemente“ zur Verfügung standen. Mit der Entwicklung wirtschaftlich einsetzbarer wiederaufladbarer „Akkumulatoren“, auch „Sekundärzellen“ bzw. „Sekundärelemente“, z. B. des Bleiakkumulators um 1850 bis 1886, wurde die Benutzung des Begriffs „Batterie“ auch auf die Zusammenschaltung mehrerer solcher Zellen erweitert, z. B. in den späteren Starterbatterien von Kraftfahrzeugen oder Traktionsbatterien von U-Booten usw.

-- Wikipedia

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lotus Driver 14.11.2017, 19:56
36. E-Nerd

Häute er mal lieber einen Abarth aufgebaut, das hätte Klasse bewiesen.

Den Porsche den der 20 PS (!) Fiat stehen lässt gibt es nur in der Fantasie des Herrn, Gewicht und Drehmoment hin oder her: das ist technisch unmöglich.

Ich kenne leider solche unwissenden Zeitgenossen die sich nur auf Grund meines Fahrzeugs zu völlig einsamen Ampelrennen entschließen während ich langsam anrolle, die glauben dann ernsthaft ihr Tesla S/ BMW M/ Audi S irgendwas wäre schneller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 14.11.2017, 19:59
37.

Ausreichende E-Kraft in einem kleinen, sehr gut aussehenden Äusseren verpackt: sehr schön, knackig drahtig, alles was man so täglich für Mobilität braucht. Es muss ja kein 500er Original sein. Gibts und wirkt gutaussehendes und lockendes Design denn nur bei großen Fahrzeugvolumen? Oder wird Klein absichtlich von den Herstellern auf emotionslos getrimmt, um weiterhin ihr Fett auf dem Thron zu halten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hortser 14.11.2017, 21:02
38. Eintagsfliegen

Es gibt halt noch keine Technologie, und schon gar nicht die Infrastruktur, um E-Motoren für die Allgemeinheit nutzbar zu machen .

Der Ladevorgang dauert immer noch Stunden, effiziente Ladestationen gibt es so gut wie keine; aktuelle Batterien sind nicht nur bleischwer und kurzlebig, sondern auch ökologisch unvertretbar .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pingubear 14.11.2017, 22:07
39. gibts schon in Kalifornien und Oregon

Ich lebe in Kalifornien und hier und in Oregon werden schon laenger voll elektrische Fiat 500 verkauft. Ich fahre seit 6 Monaten einen (ich habe ihn geleast). Ich lebe in San Francisco und die Reichweite ist ideal fuer meine taeglichen Fahrten ins Buero und zurueck, ca. 80 km Rundweg. Super zum Parken und Stadtverkehr. Ich muss immer ueber die staendigen Diskussionen in Deutschland um Reichweite bei Elektroautos laecheln. Wenn die meisten Familien mit 2 Autos auf ein Elektroauto umsteigen wuerden. Damit waere doch schon viel geholfen. Wir haben auch noch unseren alten Benziner. Aber die taeglichen Strecken ins Buero mache ich alle mit dem Fiat. Ist echt ein super Fahrgefuehl, inklusive Anfahren am Berg, wo ich auch alle anderen austeche. Hier gibt es inzwischen ueberall Ladestationen. Aber fuer meine taeglichen Fahrten brauche ich nicht zwischendurch aufladen. Einmal nachts volladen, wenns am billigsten ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8