Forum: Auto
Fiat Panda Cross: Kleines Dreckschwein
Juergen Pander

So klein und so krass überzeichnet, beplankt, aufgemotzt - ist das die Karikatur eines Geländewagens? Falsch gedacht: Der Fiat Panda Cross ist tatsächlich eine kecke Kiste.

Seite 2 von 9
Grafsteiner 15.07.2015, 09:36
10.

Wie der Lada Niva schon vor 40 Jahren....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
güti 15.07.2015, 09:39
11.

Zitat von frozenf
...was VW schon vor Jahren vorgemacht und inzwischen wieder eingestellt hat.
der Panda Cross ist seit Jahrzehnten DAS Auto in den bergigen Regionen in den Alpenländern.
Und sie kommen mir dami das VW das schon vor Jahren gemacht hat? Bei was? Vor wie vielen Jahren?
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hhv45699 15.07.2015, 09:42
12. keine Ahnung der Autor

"" Rote Ösen: Links und Rechts vor den Vorderrädern ragt jeweils eine feuerrot Lackierte Abschleppöse aus der Karosserie. Für den Fall, dass dem Kleinen im Gelände mal zu viel zugemutet wurde und nur noch ein Seil weiterhelfen kann ""

Ist um andere raus zu ziehen und vorne weil er so mehr Grip hat.

Unser 16 Jahre alter 4x4 Panda steht am Ferienhaus in Italien und bringt uns an Stellen wo der ganze SUV Kram niemals hin gelangen kann. Tolles Auto (jedenfalls die erste Serie).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Fuzzi 15.07.2015, 09:44
13. Och Joh!

Zitat von frozenf
...was VW schon vor Jahren vorgemacht und inzwischen wieder eingestellt hat.
Der Panda 4x4 erschien 1983, der erste VW Synchro erst 1985.

Wer macht wem was nach, abgesehen davon, das der Panda 4x4 noch dort anzutreffen sein kann, wo ein VW Synchro lange vorher aufgeben muß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omega_man 15.07.2015, 09:48
14. Kientalstrasse

Also die Kientalpasstrasse in der CH hat 28% Steigung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humpensack 15.07.2015, 09:50
15. 40 Jahre

Zitat von Grafsteiner
Wie der Lada Niva schon vor 40 Jahren....
Dafür ist der Niva seit 40 Jahren sehr reparaturanfällig.

Da heißt es nicht nur man kann alles selbst machen, sondern MUSS es auch! Ich weiß wovon ich spreche.
So schlecht kann dieser Fiat gar nicht sein. Dafür kann man auch mal ohne große Angst auf die Autobahn und hat ein bisschen Komfort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 15.07.2015, 09:57
16. frozenf - was hat VW vorgemacht?

mit kommt kein VW in den Sinn der auch nur annähernd so geländegängig ist wie der alte und der neue Panda.
Der alte Panda war sogar in der Frontversion und als billigste Variante schon äusserst geländegängig. Versuchen Sie mal in den Weinbergen Italiens bei Regen und Lehmboden mit irgrndetwas ausser Panda, Jeep, Subaru oder Traktor weiterzukommen. Da der Panda am billigsten ist und war, war er bei der Landbevölkerung absolut erste Wahl. Mit denen kommt man überall durch und zur Not reichen ein paar starke Arme um ihn aus dem Graben zu hieven.
Früher hatten die Puch 4x4 und waren so geeignet wie Unimogs. Und die jeutige Version ist bestimmt nicht schlechter. VW ??? Welcher. Nie gesehn in den Bergen weder in Italien noch in der Schweiz. Hier fährt die Bergbevölkerung dann lieber Subaru.......und Panda

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mazzmazz 15.07.2015, 10:06
17. Na kommen Sie....!

Die Mär der italienischen Kleinwagen-Klapperkiste hält sich zwar hartnäckig, ist aber spätestens seit 1995 nicht mehr haltbar. Die Puntos waren technisch völlig o.k., sahen gut aus und kosteten wenig. Viele Leute wollen so etwas.

Einen Ur-Panda hatte eine frühere Freundin mal. Neu gekauft mit 45 PS und Faltdach. 15 Jahre gefahren. 1x pro Jahr minimaler Service. Einmal eine neue Kupplung (ja ja, bei Ihrem Golf TDI wurde natürlich auf 400.000 Km noch nicht einmal ein neuer Reifen fällig...). Nie liegen geblieben. Am Ende hatte das Ding knapp 200.000 Km auf der Uhr und fuhr noch gut. Die Karosserie war rostmäßig o.k., nur die unteren 10cm beider Türen fehlten rostbedingt.
Das Auto war mit dem Faltdach spassig, es lief nach Tacho gut 160 Km/h (5 Gang-Version) und verbrauchte wenig.

Mit G-Kat würde der Panda heute, mit locker 24 Jahren, noch eine grüne Umweltplakette bekommen.
Er wurde nur entsorgt, weil einige Verschleißteile, die Türen und das Getriebe (so langsam) fällig waren und sie sich zunehmend Sorgen bzgl. eines Unfalls machte.

Der neue Panda läuft bei einem Freund von mir seit x Jahren völlig problemlos. Er ist Autofachmann und Oldtimerprofi, weiß also, wovon er spricht wenn er die Qualität und Reparaturfreundlichkeit des Panda lobt.

Man muss keine Kleinwagen mögen. Aber wenn man sich dafür interessiert, aknn man sich auch Fiat ruhig einmal ansehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 15.07.2015, 10:16
18. was ist hier los?

Ich kann es nicht glauben, ein NICHT deutsches Auto wird gelobt und fast schon empfohlen. Wirklich Irre, ist heute der 1. April?
Und noch dazu ein Auto das nicht 18675 PS hat (Achtung Humor). Ich versteh die Welt nicht mehr!

Nun zum Thema: Klasse Fiat weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frank Zi. 15.07.2015, 10:20
19.

Zitat von l/d
ein reichlich unterschätztes Auto. In der Stadt extrem klein und auf der Autobahn läuft das Auto mit einem vernünftigen Fire-Motor von 1,2 l Hubraum und 69 PS (Literleistung 57,5 PS) auf gerader Strecke problemlos echte GPS-170 km/h (ohne Dachreling).
Ist ja toll, und was zieht der sich bei 170kmh Dauervollgas bei 6500 Umdrehungen pro Minute so rein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 9