Forum: Auto
Ford F-150: Bloß keine Experimente

An die Krise haben sich die Amerikaner offenbar gewöhnt, ebenso an die hohen Benzinpreise - also machen sie*in Sachen Auto einfach weiter wie immer. Der*Ford F-150 beispielsweise ist nach wie vor das meistverkaufte*Modell der USA.*Und so merkwürdig es klingt: Wer ihn fährt,*versteht warum.

Seite 6 von 13
rob_heinlein 01.12.2011, 16:24
50. Verstehe...

Zitat von Bruder Theodor
Ihr Kommentar ist schon in Ordnung, dafür müssen Sie sich nicht entschuldigen. [snip] Aber - ich sprach von Lebensgefühl, nicht von jener deutschen Ratio, die Sie nun gerade anführen, und die - das müssen Sie nicht abstreiten - ordentlich mit Vorurteilen bestückt ist. [snip] Experimente und Spinnertum nur sind es, die Autos am Ende liebenswert und fahrfreuend machen, das dann Irrationale, der Defekt, um den man sich sorgen muß, der Preis, der zu zahlen ist, wenn Sie so wollen, ist es.

Auch ich glaube das ein Auto von den emotionalen Anteilen lebt (ausser wir reden über reine Nutzfahrzeuge) und dies immer mehr verloren bzw. im Einheitsbrei untergeht.

Sowohl aus technologischer als auch emotionaler Sicht kann ich persönlich jedoch Frankreich bis auf wenige Aussnahmen damit nicht in Verbindung bringen.
Von den USA will ich hier gar nicht reden. Falls die US-Hersteller irgend wann mal technologisch im gleichen Jahrhundert wie die europäischen Hersteller ankommen sollten mag sich das ändern. Ich denke aber dass es sie wohl eher vorher nicht mehr geben wird...
Auch vom Design her habe ich die Faszination für US "Autos" nie verstanden, ist am Ende aber wohl Geschmackssache...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bezahler 01.12.2011, 16:41
51. Intelligent,ach was

Zitat von al_barka
So wie wir uns heute wundern, wie es im Römischen Reich Gladiatorenkämpfe geben konnte, im Mittelalter Leibeigenschaft üblich war und das "Gottesgnadentum" sich bis ins 19. Jahrhundert halten konnte, so wird man sich in Zukunft darüber wundern, warum im 20. und 21. Jahrhundert 2.500 kg Metall/Plastikschrott in Bewegung gesetzt wurde, um ca. 75 kg Mensch zu transportieren. Stolz sollte niemand darauf sein, denn es gibt längst intelligentere Lösungen.
Was hat Autofahren mit Intelligenz zu tun.Ich wünsche mir doch kein intelligentes Auto.Geil muß die Karre sein. Das ist es doch was es bringt.
Wenn ich mich nur fortbewegen will dan nehm ich den Zug.
Aber mit so einem Donnerbolzen zu cruisen ist doch das absolute Feeling.Und es hat auch nichts mit Stolz zu tun.Was soll der Stolz.Stolz auf was. Mit einem schmalbrüstigen 3 Lyzindernähmaschinenmotor voller Stolz zwischen den 40 tonnern hängen weil einen niemend mehr rausläßt? Da kann ich nur sagen: Dummheit und Stolz wachsen auf dem selben Holz.Ich finde diese Kanone einfach geil.Alles andere ist doch Selbsthemmung.Sowas ist nicht intelligent,sondern macht nur krank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wanderprediger 01.12.2011, 16:41
52. Kein Spaß und keine guten Straßen

Zitat von Teile1977
Wenn es dir Spaß macht, o.k. Wir in D. brauchen aber keine Fahrzeuge die Geländegängig sind, wir haben gute Straßen ;-) Abgesehen davon ist der Sprit in D. Sauteuer, da achtet man automatisch auf den Verbrauch.
Hahaha, der ist gut -gute Straßen. Was man braucht, entscheidet jeder selber für sich.
Wochenlang werden im Winter die Straßen bei uns in Deutschland nicht saniert. Jeden Winter platzen die Strassen erneut auf mit zum Teils sehr großen und tiefen Löchern, da kann man nicht mal mehr Slalom fahren. Viele Autofahrér haben schon schwere Schäden an ihren Autos. Abstreiten können sie das nicht.
Daher ist es verständlich, daß so mancher Autofahrer ein robusters Fahrzeug auch in Deutschland bevorzugt. Ja, Autofahren sollte auch Spaß machen dürfen.
Nur Menschen die im Leben keinen Spaß haben, gönnen diesen anderen Mitmenschen nicht.
Was teuer ist, entscheidet jeder für sich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 01.12.2011, 16:45
53. ...

Zitat von HäretikerX
..dass dies ggf. auf Kosten anderer geschieht, ok?!
Genau das ist der Punkt. Wo geschieht das denn auf Kosten anderer? Er bezahlt den Sprit und er bezahlt das Auto. Geht es also wirklich nur um diesen Furz an CO2, den der V8 mehr raus bläst? Wieviele F-150 gibt es denn in Deutschland?

Auch wenn Tomtegs Reaktion eher infantilen Charakter hat, ich kann sie irgendwo nachvollziehen. Denn selbsternannte Gutmenschen wie al_barka und avollmer, die völlig abstrus ein Auto mit Gladiatorenkämpfen vergleichen, machen eigentlich nur eins: Rum nerven wegen genau dem oben erwähnten Furz.

Und jetzt kommt der grösste Witz an der Sache: Die blicken nicht mal, dass sie mit dieser Art Leute wie Tomteg nicht zum Umdenken bewegen, sondern genau das Gegenteil erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.bergamann 01.12.2011, 16:47
54. .

Zitat von Serca
Selbstverständlich gibt es nachwachsendes Öl! Schließlich ist das Öl das heute gefördert wird auch nicht immer da gewesen. (Die Menschheit muss nur den Verbrauch an die Rate des Nachwachsens anpassen...) Lass dir von den anderen Usern nicht die Butter vom Brot nehmen, Tomteg. Du argumentierst schon sehr intelligent.
Sie wissen aber schon grob, wie Erdöl entsteht? Die Raten von Verbrauch und 'Nachwachsen' anzupassen ist eine belustigende Vorstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdd 01.12.2011, 17:11
55. Zu schön, um wahr zu sein ,,,

Gibt's das Teil auch rechtsgelenkt? Das erscheint mir für südafrikanische Straßen noch viel geeigneter als was man hier so kaufen kann ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 01.12.2011, 17:30
56. -

Zitat von robinright
Familien - Protz - Panzer aus den USA! Gehört einfach zum "Eier-Telefon" dazu.
Die wenigsten F-150-Besitzer würden wissen, was Sie damit meinen. Die kennen das Eier-Telefon nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altmannn 01.12.2011, 17:32
57. Fahrbedingungen

Zitat von Reg Schuh
Keine 20 Beiträge bis das große gegenseitige Beschimpfen losgeht. Das ist Forenkultur... Die 12 l Normdurchschnitts-Verbrauch sind halt wirklich eine Sache, das man nicht schön und gut heißen.....
sicher fahren auch viele zum Spaß, aber diese Fahrzeuge sind auf dem Land moderne Arbeitspferde, mit denen Hänger gezogen oder auch mal ein paar Hochdruckpreßballen transportiert werden. Das ganze in Landstrichen mit wenig Bevölkerung und wenigen befestigten Straßen. Dafür ist das Fahrzeug perfekt ausgelegt und deshalb und des Preises wegen auch so attraktiv. Und bei 0,7 bis 0,8 € pro Liter lohnt die Anschaffung eines zusätzlichen Kleinwagens kaum, so dass eben auch die Familie am Sonntag damit zur Kirche fährt.
In urbanen Gebieten überwiegen auch in den USA verbrauchsgünstige Klein- oder Kompaktwagen. Die sind doch nicht alle blöd.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PZF85J 01.12.2011, 17:33
58. -

Zitat von Teile1977
Wir in D. brauchen aber keine Fahrzeuge die Geländegängig sind, wir haben gute Straßen
Darum geht es doch nicht. Es geht um den Spassfaktor.

Zitat von
Abgesehen davon ist der Sprit in D. Sauteuer, da achtet man automatisch auf den Verbrauch.
Ja, leider ist da so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schockkierter ! 01.12.2011, 17:36
59. tja

dieser F-150 wäre echt ein Grund Geld in die Hand zu nehmen und solch ein Teil Neu zu kaufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13